Rielasingen-Worblingen

(276889490)
Quelle: Simon Rucker/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Erleichterung bei Siegfried Endres, Vorsitzender des VfR Stockach: Der Corona-Verdacht bei einem VfR-Spieler hat sich nicht bestätigt.
Fußball Aufatmen beim VfR Stockach: Kein Corona-Fall!
Ein Spieler des VfR Stockach, in dessen direkten Umfeld eine Corona-Infektion aufgetreten ist, wurde negativ auf das Virus getestet. Nun soll das bereits zweimal verschobene SBFV-Pokalhalbfinale gegen Rielasingen zeitnah ausgeführt werden.
Feuerwehreinsatz nach Blitzeinschlag in Worblingen.
Rielasingen-Worblingen Feuerwehr-Einsatz nach Blitzeinschlag
Brand in Mehrfamilienhaus schnell gelöscht. Blitz schlägt direkt bei Kamin ein. Bewohner berichten von Stromausfall.
Körperkontakt erwünscht: Trainer Michael Schilling (links) freut sich über den ehrgeizigen Einsatz seiner Akteure des 1. FC Rielasingen-Arlen. Die Corona-Lockerungen greifen nun auch im Trainingsbetrieb.
Rielasingen-Worblingen Hegauer Sportler pflegen nun wieder doppelt enge Beziehungen
Besonders die Kicker des 1. FC Rielasingen-Arlen freuen sich, dass sie nach weiteren Corona-Lockerungen mit Körperkontakt Fußball spielen dürfen und ihnen eine Los-Lotterie im Pokal erspart bleibt. Die neue Regelung ermöglicht auch anderen Sportvereinen neben mehr Spaß an der Bewegung das Auffrischen von sozialen Kontakten.
Der Verbandspokal.
Fußball Fast leere Ränge: SBFV-Pokalhalbfinale unter Ausschluss der Öffentlichkeit
Beim Halbfinale des SBFV-Pokals zwischen Gastgeber VfR Stockach und dem 1. FC Rielasingen-Arlen, das am 1. August um 18 Uhr angepfiffen wird, soll nur eine begrenzte Zahl von Zuschauern zugelassen werden. Der Vorsitzende des VfR Stockach, Siegfried Endres, hofft aber, dass durch weitere Lockerungen doch noch mehr Fans das Duell im Osterholz verfolgen werden können.
Landkreis & Umgebung
Kreis Konstanz Was, wenn mein Kind hustet? So sollen Eltern bei einem Corona-Verdacht vorgehen
Das Kind hustet, hat Fieber und sein Geruchssinn ist eingeschränkt. Das könnten alles Symptome für eine Corona-Erkrankung sein. Jetzt sollte das Kind auf keinen Fall mehr in die Kita oder Schule. Tipps, wie Eltern bei diesen Anzeichen vorgehen sollen, gibt das Konstanzer Gesundheitsamt
Das macht dem Kind sichtlich keinen Spaß: Bei diesem Mädchen wird ein Rachenabstrich gemacht, um es auf Corona zu testen.