Stockach

Guten Abend aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Stockach und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Stockach Bilder vom 30. Damenkaffee im Bürgerhaus Adler Post in Stockach
Rund 220 Damen in närrisch-eleganter Kleidung genossen das liebevoll zusammengestellte Programm ganz ohne Männer. Nur die drei Musiker der Buggy-Band hatten Zugang zum Saal. Sie sorgten mit ihrer Musik für fröhliche Stimmung, in der geschunkelt, gesungen und fleißig getanzt wurde.
Stockach-Hindelwangen Die Stadt muss mehr Löschwasser fürs Himmelreich bereitstellen
Das Gewerbegebiet in Hindelwangen bekommt zwei Vorratsbehälter, aus denen sich die Feuerwehr bedienen kann. Die vorhandene Wasserleitung liefert zu wenig Wasser. Auch die erste Erschließung soll kommen, ehe sich ein großer Betrieb dort ansiedelt.
Das Gewerbegebiet Himmelreich in Hindelwangen auf einem Archivbild aus der Luft gesehen. Die Erweiterung nach Norden (im Bild oben) wird nun vorbereitet.
Landkreis & Umgebung
Kreis Konstanz S goht dagege: Die feinen lokalen Unterschiede in der Fasnacht
Es ist endlich soweit: Die schwäbisch-alemannische Fasnacht startet. Die Narren im Landkreis Konstanz sind wieder in ihrer Narretei vereint – dennoch kann man vielerorts kleine Eigenheiten finden. In Gottmadingen gibt es ein eigenes Bier und in Mühlhausen verabschiedet man die Fasnacht auf einzigartige Weise.
Hoorig, hoorig, hoorig isch de sell: Der Hoorige Bär ist eine der ältesten Fasnachtsfiguren in Singen. Mittlerweile gleicht sie eher dem Typus „Wilder Mann“.
Radolfzell Verhöhnt ein Narrensprüchle Opfer der NS-Diktatur? Diesen Vorwurf macht ein Freiburger Historiker der Narrizella Ratoldi
Mit der Aufarbeitung der Geschichte werden gerade an Fasnacht auch die Narren konfrontiert. Nun hat der Freiburger Geschichtsforscher Markus Wolter die Narrizella Ratoldi mit einem Vorwurf konfrontiert. In einem Klepperlevers soll ein Opfer des Nationalsozialismus in der Stadt Radolfzell immer noch verhöhnt werden. Das will zumindest der Freiburger Historiker herausgefunden haben.
Der Spruch hat es in diesem Jahr auch auf das Brettle der Holzhauer geschafft. Diese hatten von der möglichen Herkunft bis vor Kurzem keine Ahnung.
Konstanz Bei Anruf Betrug: Wie Gauner Menschen verängstigen und um ihr Geld bringen
Der falsche Polizist oder der Enkel in einer Notlage am Telefon: Mit solchen vermeintlich leicht durchschaubaren Tricks ergaunern Betrüger allein im Landkreis Konstanz Hunderttausende Euro. Die Polizei erklärt, wie intensiv die Angriffe auf die ahnungslosen Opfer vorbereitet werden.
Eine von vielen Maschen, mit denen Betrüger im Internet auf Beutezug gehen: Über dunkle Kanäle besorgen sie sich Listen mit E-Mail-Adressen und versenden vermeintliche Hilferufe oder versprechen einen Lotteriegewinn. Größeren Aufwand bei der Vorbereitung betreiben die Betrüger, wenn Sie ihre potenziellen Opfer anrufen. Dabei spielt die Masche des falschen Polizisten eine große Rolle.