In und um Hilzingen
Alles aus Hilzingen
Hilzingen Bilder von der Hilzinger Kirchweih am Sonntag, 21. Oktober 2018
Als eines der großen Traditionsfeste in der Region ist die Hilzinger Kirchweih gerade am Sonntag ein wirklicher Publikumsmagnet. Tausende Besucher genossen den Bummel über die Märkte – insbesondere über den Kirchweihmarkt mit 130 Ständen, den Rummel und die Ausstellungen. Im Mittelpunkt der Bewunderung der Gäste stand der Erntedankschmuck mit seinen Mosaiken aus Gewürzen und Samen und seinen prachtvollen Blumen- und Fruchtarrangements in der barocken Pfarrkirche. Einen weiteren kulturellen Schwerpunkt setzte die Hilzinger Kunstausstellung mit Zeichnungen und Skulpturen von Joachim Schweikart.
Hilzingen Impressionen von der Hilzinger Kirchweih am Samstag
Einen großen Publikumsandrang erlebte die Hilzinger Kirchweih bereits am Samstagvormittag. Für viele Besucher gehörte ein Bummel über Flohmarkt und Rummelplatz mit dazu. Gestaunt wurde in der Patchwork-Ausstellung der Hohentwiel-Stichler, geschmökert auf dem Bücherflohmarkt in der Museumsremise, wo 11 000 Bücher im Angebot waren. Leckeres und Blasmusik gab es im Festzelt. Höhepunkt des Kirchweihsamstags war das 35. Treffen Historischer Motorfahrzeuge. Knapp 200 Oldies fuhren durch den Ort.
Hilzingen 140 Hände für ein Meisterwerk: Schauen Sie zu, wie zur Hilzinger Kirchweih der vielleicht aufwendigste Blumenschmuck im Hegau entsteht
Anlässlich der Kirchweih kommt der ganze Ort zusammen. Besonders eindrucksvoll lässt sich das beim Erntedankschmuck in der Peter-Thumb-Kirche beobachten. 70 Leger helfen mit, Blüten, Knospen und Samen in wunderschöne religiöse Bildmotive zu verwandeln. Der SÜDKURIER hat ihre Arbeit mit Fotoapparat und Videokamera begleitet.