Gottmadingen

(280081787)
Quelle: Pixel62/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Abdul Waheed betreibt einen Pizza-Lieferservice in Gottmadingen. Bereits zum dritten Mal wurde sein Unternehmen Opfer von Vandalismus. Hier zeigt er die abgeklebte Heckscheibe eines Fahrzeugs, die durch einen Steinwurf zerstört wurde.
Gottmadingen Vandalismus gegen Lieferservice in Gottmadingen: Wer hat was gegen den Pizzabäcker?
Unbekannte Täter werfen zum dritten Mal seit Dezember 2020 die Scheiben von Abdul Waheeds Laden ein und beschädigen seine Autos. Die Polizei sucht nach Zeugen und Hinweisen.
Gottmadingen Happy End beim Gasthaus Löwen: Bauherr darf nun doch Gebäude mit sechs neuen Wohnungen bauen
Statt einem modernen Kubus soll nun ein Anbau mit Satteldach entstehen, der besser zum Dorfcharakter passt. Probleme gibt es noch
mit einem Gerätehaus.
Büsingen Büsinger Landwirte müssen sich beim Naturschutz nicht nur an ein Gesetz halten
Die Bauern der Gemeinde unterstehen der Schweizer Landwirtschaftspolitik. Aber auch an deutsche Gesetze müssen sie sich halten. Das macht es für sie gerade beim Thema Biodiversität kompliziert.
Gottmadingen „Reisen ist etwas für Mutige“: Wie ein Gottmadinger Reisebüro trotz Pandemie Reisen plant
Sagen Sie mal, Alexander Growe, welche Reisen kann man überhaupt noch planen? Der Inhaber des Gottmadinger Reisebüros über Effekte der Corona-Pandemie
Alexander und Alexandra Growe führen den Familienbetrieb Growe Reisen in Gottmadingen. Im Interview erzählen sie von schwierigen Zeiten für die Branche.
Gottmadingen Eine Frage der Wissenschaft: Eine Ärztin über Glauben ans Immunsystem
SÜDKURIER-Kolumnistin Ulrike Blatter ist nicht in Feierlaune. Denn in ihrem Umfeld gibt es einige Menschen, die wegen Covid leiden – oder ihr erklären, dass man nur sein Immunsystem trainieren müsse, um sich zu schützen. Was die Ärztin dazu sagt.
Ulrike Blatter
Singen Wer läuft montags eigentlich mit? Viele machen sich einfach nur Sorgen, doch auch Rechtspopulisten wollen den Protest für sich nutzen
Der Corona-Protest bei den sogenannten Montagsspaziergängen wird zum Politikum. Ein AfD-Landtagsabgeordneter verteilte zuletzt Aufkleber, die zu einer impffeindlichen Kampagne gehören. Eine Mahnwache soll nun ein Zeichen dagegen setzen, dass rechte Kräfte sich an den Protest dranhängen.
Blick auf den sogenannten Spaziergang gegen die Corona-Maßnahmen vom vergangenen Montag: Der Protest soll zunehmend politisch vereinnahmt werden.
Gottmadingen Gemeinderat lehnt Schutzstreifen für Radler auf der B34 in Gottmadingen ab und stimmt stattdessen für Tempo 30
Die Gemeinde soll bessere Radwegverbindungen bekommen – deshalb müssen die Räte nun mehrere Entscheidungen treffen. Grundlagen sind die Expertise eines Planungsbüros und die Ergebnisse der Bürgerwerkstatt.
Für Radfahrer ist die Gottmadinger Ortsmitte auf der B34 eine Herausforderung, vor allem für Linksabbieger. Nun soll die Bundesstraße erneuert werde. Der Rat hat die Verwaltung mit Verhandlungen über einen Umbau des Knotenpunktes beauftragt.
Singen/Hegau Es war ein ereignisreiches Jahr im Hegau: Auflösung des Jahresrückblickrätsels
Einige haben ihn schon nach dem dritten Teil erahnt, nun stehen der Lösungssatz fest: Zusammen durch die Krise. Wir verraten auch die richtigen Antworten zu den Fragen, in denen es um Geschehnisse des vergangenen Jahres in Singen und im Hegau ging. Außerdem stehen acht Gewinner fest.
Singen Menschen mit einer psychischen Erkrankung könnten in Singen ihre Wohnungen verlieren – ein Bericht vom Wohnungsmarkt
Der Hilfsverein für seelische Gesundheit hat in einem Singener Gebäude mehrere Wohnungen für Menschen mit einer psychischen Erkrankung angemietet. Nach dem Verkauf wollte der Eigentümer mehr Geld, der Verein sagt, das könne er nicht bezahlen. Kurz vor Weihnachten bekam der Verein die Kündigung der Wohnungen. Fünf Menschen mit Hilfsbedarf könnten nun zu Ende März ihre Wohnungen verlieren.
Kurz vor Weihnachten flatterte beim Hilfsverein für seelische Gesundheit die Kündigung für zwei Wohnungen in der Singener Hauptstraße in den Briefkasten. Im Hintergrund steht das liebe Geld: Der Verein und sein neuer Vermieter konnten sich über die Höhe der Miete nicht einigen – denn die Bewohner beziehen Sozialhilfe, und die ist an Höchstsätze gebunden. Unser Foto zeigt ein Symbolbild.
Gottmadingen Gottmadingens Gemeinderat billigt Haushaltsplan für 2022
Der Haushaltsplan für das begonnene Jahr 2022 ist verabschiedet. Die größten Projekte für dieses Jahr sind die Erweiterung der Grenzlandhalle in Randegg und der Breitbandausbau. Mit einem Abschluss der beiden Projekte wird aber in diesem Jahr noch nicht gerechnet.
Gottmadingens Kämmerer Andreas Ley schaut optimistisch ins noch frische Jahr 2022.
Gottmadingen Schülerzeitung „Treffpunkt“ der Eichendorff-Realschule Gottmadingen holt wieder Preis
Die junge Redaktion überzeugt mit ihrer Zeitschrift beim Wettbewerb des Kultusministeriums Baden-Württemberg. Die Gottmadinger Realschüler schreiben über ernste Themen wie Klimawandel und Sexismus.
Über 30 Schüler beteiligen sich an der Zeitungs-AG der Eichendorff-Realschule, die von den Lehrkräften Michelle Newsham und Rainer Demattio geleitet wird.
Singen Vom Verpflanzen alter Bäume: Eine neue Heimat für Elisabeth und Nikolaus Hohn
Das Umziehen im Alter ist vor allem eine große Herausforderung. Aber auch Chancen entstehen durch solch einen Ortswechsel.
Umzug im Alter: Elisabeth und Nikolaus Hohn wurde die diamantene Hochzeit in Gottmadingen zu einem unersetzlichen Moment.
Schweiz Grenzpendler aufgepasst! Spätestens am 1. Februar müssen Sie die neue Vignette angebracht haben, sonst droht ein Bußgeld
Nur noch bis zum 31. Januar darf die Schweizer Autobahn mit der Vignette von 2021 befahren werden. Danach gilt für alle Pendler aus der Grenzregion, Urlauber und Skifahrer nur noch der neue Aufkleber für 2022. Die wichtigen Fragen und Antworten zur neuen Schweizer Vignette lesen Sie hier.
Die Schweizer Vignette für das Jahr 2022. Die Übergangsfrist mit dem alten, grünen Aufkleber gilt nur noch bis zum 31. Januar.
Singen/Hegau Protest gegen Corona-Maßnahmen mit Trillerpfeifen und Megafon
Wieder gab es sogenannte Spaziergänge gegen die Maßnahmen zum Schutz vor der Corona-Pandemie. Veranstaltungen gab es in Singen und dem Hegau. Für Singen geht die Polizei von etwa 1100 Teilnehmern aus.
Auch am Busbahnhof kam der sogenannte Spaziergang der Corona-Maßnahmen-Gegner in Singen vorbei – minutenlang ging dort nichts mehr. Abstand und Maskenpflicht haben die weitaus meisten Teilnehmer nicht interessiert.
Gottmadingen Der Dirt Track ist offiziell eröffnet: Die Piste für junge Biker kommt gut an
Nicht nur Bürgermeister Michael Klinger lobt die Tatkraft der Jugendlichen, die sich für das Projekt hinter dem Bauhof mächtig ins Zeug gelegt haben.
Mit Schwung von Hügel zu Hügel: Bei der offiziellen Eröffnung des Dirt Track im Wiesental in Gottmadingen zeigen die Biker ihr Können.
Meinung Wer seine Meinung ändert, ist nicht unbedingt ein Opportunist
Wenn man seine Meinung ändert, kann das auch daran liegen, dass man sich von Fakten oder Argumenten überzeugen lässt – so wie unsere Autorin, die gleich einige Beispiele für Meinungsänderungen zu nennen weiß.
OP-Masken sollen in der Corona-Pandemie etwas bringen? Unsere Autorin hat sich davon überzeugen lassen – und nennt die Masken-Frage als ein Beispiel für Meinungsänderungen.
Gottmadingen Narrenblut tut allen gut: Fasnachtsvereine rufen zur Blutspende auf
Unter dem Motto „Narrenblut tut allen gut“ werden 400 Gottmadinger Fasnachter um ihr Blut gebeten. Doch auch alle anderen Blutspender sind bei der Aktion am Donnerstag, 27. Januar, willkommen.
Sie rufen zur Blutspende auf (von links): Sarah Block vom DRK-Orgateam, DRK-Vorstand Peter Löchle, John Weber (Zunftmeister Gerstensäcke), Manuela Pechta (Zunftmeisterin Biberschwanz) und Guntram Brütsch (Vorsitzender Fidelia Unkenbrenner).
Kreis Konstanz Inzidenz von 500 an zwei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten. Was bedeutet das für die Regeln im Kreis Konstanz?
Die Sieben-Tages-Inzidenz von 500 ist an zwei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten worden. Damit gilt ab sofort für Nicht-Geimpfte nachts eine Art Ausgangssperre. Das gibt das Landratsamt bekannt.
Symbolbild: Der fast volle Mond über dem Konstanzer Trichter.
Hegau/Schweiz Ende der Tiefbohrung in Rheinau: Ein grenznahes Endlager in der Schweiz ist nicht vom Tisch
Die schweizerische Nagra hat ihre Tiefbohrung in Rheinau abgeschlossen und zieht ein positives Fazit. Die Ergebnisse zeigen laut der Nagra, dass das Gestein für ein Atomendlager geeignet ist.
In Rheinau in der Schweiz, knapp südlich von Schaffhausen gelegen, wird der Bohrplatz der Nagra zurückgebaut und die Landwirtschaftsfläche wieder kultiviert.
Gottmadingen Turbulente Zeiten für die Bosnienhilfe Gottmadingen: Die Lage im Land wird unruhiger
Die Hegauer Organisation unterstützt weiter Hilfsprojekte in Bosnien-Herzegowina. Helfer berichten von ihren Erfahrungen bei der Arbeit.
So sieht eines der betreuten Kinder die Arbeit der Aktion „Älterer Bruder, ältere Schwester“: Kinderbild zum Thema Mentoring.
Gottmadingen Schulmensa sucht geeigneten Pächter: Vorerst gibt es noch Pausenbrote
Eine Schulmensa ist geplant, es findet sich aber im Moment kein geeigneter Pächter für die neue und voll ausgestattete Schulküche. Interessenten halten sich während der Pandemie zurück und scheuen ein Engagement.
Schülerinnen stehen vor der Mensa-Theke der Eichendorff-Realschule in Gottmadingen an, um ein Vesperbrot zu kaufen. Hildegard Weidlich (rechts mit Tablett) hat etliche belegte Brötchen vorbereitet.
Singen Hegauer Sport- und Gesundheitsstudios wollen durch Investitionen ihre Zukunft sichern
Innovationen und Erweiterungen der Angebote sollen Zahl der Kunden wieder erhöhen, nachdem die Schließungen auch für einen Schwund von Mitgliedern gesorgt hatten. Im Singener Move-Gebäude sorgen gleich zwei Unternehmen für große Veränderungen.
Voller Einsatz am Crossfit im Gesundheitsstudio Move: Das Bild zeigt im Vordergrund (von links) Studioleiter Daniel Rosenkranz, Dieter Waibel, Trainer Niklas Denzel und Ingrid Scharmann.
Kreis Konstanz Testpflicht in Kitas: Lollitests sollen für mehr Sicherheit sorgen
Seit Montag gilt auch eine Testpflicht für die Kitakinder. Die Städte im Landkreis Konstanz setzen diese Regelung unterschiedlich um. Während in Konstanz der Lollitest in der Kitas durchgeführt wird, setzt die Stadt Singen auf die täglichen Schnelltests zu Hause. Die Kitaleitungen befürworten die Tests: Es sei nur ein niederschwelliger Eingriff, bewirke aber eine große Schutzwirkung.
Die fünfjährigen Zwillinge Mila (links) und Lea lutschen im Konstanzer Kinderhaus am Salzberg ein Teststäbchen, den sogenannten Lolli.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Corona Täglich rufen hunderte Menschen beim Gesundheitsamt Konstanz an: Das sind ihre zehn häufigsten Fragen – und die Antworten darauf
Das Gesundheitsamt Konstanz hat während der Pandemie eine Hotline eingerichtet, an die sich Bürger mit Fragen wenden können. Pro Tag gehen etwa 300 Anrufe ein – was die Menschen am häufigsten Fragen und wie die Antworten dazu lauten, lesen Sie hier.
Die amtliche Benachrichtung zur Absonderung für coronainfizierte Bürger kommt inzwischen automatisiert per Post.
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März 2020 wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Deutsche Polizisten kontrollieren Einreisende am Grenzübergang in Kreuzlingen.
Kreis Konstanz Viele Infizierte, aber wenige Patienten: Trotz hoher Infektionszahlen kommen nur wenige in die Krankenhäuser im Kreis Konstanz
Die Infiziertenzahlen im Landkreis Konstanz steigen im Moment extrem schnell an. Allerdings ist es in den Krankenhäusern sehr ruhig. Die ärztlichen Direktoren erwarten eine rasche Zunahme an Patienten in den kommenden Wochen.
Die Lage in den Kliniken ist noch entspannt. Im Krankenhaus in Radolfzell liegen momentan 13 Corona-Patienten.
Bilder-Story Weitere (Drohnen-)Bilder vom Gefahrgut-Unfall in Zizenhausen
Die Feuerwehr hat unter anderem mit einer Drohne Bilder vom Unfallort in Zizenhausen gemacht, wo der Anhänger eines Lastwagens umgekippt ist.
Bild: Drohneneinheit Landkreis Konstanz
Visual Story Fünf Videos vom Einsatz der Feuerwehr beim Gefahrgut-Unfall und dem Tag danach in Zizenhausen
Mehr als 100 Einsatzkräfte von Feuerwehren aus dem Landkreis Konstanz waren zwischen Montag um 19.15 Uhr und Dienstag um 11 Uhr in Zizenhausen im Einsatz. Hier gibt es ein paar Video-Eindrücke der Unfallstelle und wie es am Dienstag bei Tageslicht aussah.