Gottmadingen

(280081787)
Quelle: Pixel62/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Der Theologie-Professor Franz Segbers geht bei der Landtagswahl am 14. März im Wahlkreis Singen/Stockach für die Partei „Die Linke“ ins Rennen.
Stockach/Singen Wir für Stuttgart: Franz Segbers, Landtagskandidat der Linkspartei, will sich für eine sozialökologische Wende einsetzen
Der 71-jährige Theologe Franz Segbers tritt als Kandidat für die Partei "Die Linke" bei der Landtagswahl am 14. März an. Mit dem SÜDKURIER hat er darüber gesprochen, was ihn antreibt, welche Probleme er in der Zukunft sieht und warum diese Landtagswahl eine Weichenstellung für Baden-Württemberg bedeuten könnte.
Hilzingen "Musik ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit"
Als neuer Leiter der Jugendmusikschule Westlicher Hegau spricht Arpad Fodor im SÜDKURIER-Interview über seine Erfahrungen und seine Karriere als Musiker.
Kreis Konstanz Landtagswahl 2021: Philipp Weimer von Die Partei will "mindestens 100 Prozent der Stimmen" im Kreis Konstanz holen
Philipp Weimer tritt als bei der Landtagswahl als Kandidat für die Satire-Partei Die Partei für die Wahlkreise Konstanz und Singen an. Trotz humorvollem Auftritt möchte der 28-Jährige aus Rielasingen-Worblingen ernst zu nehmende Politik machen. Dabei will Weimer zum Beispiel den Bodensee zuschütten und eine riesengroße Eislaufhalle bauen. Wie ernst er das meint? Das erfahren Sie in diesem Porträt.
Singen Zwischen Hoffnung und Sorgen: Was die Landtagskandidaten auch für den Raum Hegau – Stockach künftig erwarten
In der SÜDKURIER-Wahlarena finden die fünf Bewerber in der Diskussion auch einen starken lokalen Bezug. Beim Thema Schulsystem gibt es Kontroversen.
Die Wiedereröffnung der Geschäfte, welche die Singener Innenstadt wie vor der Schließung Mitte Dezember beleben würde, gehört zu den wichtigen Wahlkampf-Themen der SÜDKURIER-Arena.
Gottmadingen Gottmadingen verzichtet auf Beiträge für Kinderbetreuung
Die Gemeinde übernimmt die ausgefallenen Eltern-Beiträge der Spielraum gGmbH für die Monate April und Mai 2020 und verzichtet in den eigenen Kitas auf die Beiträge für Februar 2021
SÜDKURIER Online
Kreis Waldshut Corona und die Einreisebeschränkungen: Werden jetzt weniger Vignetten verkauft?
Die Eidgenössische Zollverwaltung legt noch keine Zahlen vor, rechnet aber für 2020 mit einer deutlich geringeren Verkaufszahl. Zwei Verkaufsstellen in Deutschland berichten über leichte Flaute im Dezember und Januar.
Nahezu an jeder grenznahen Tankstelle gibt es die Schweizer Vignette zu kaufen. Bettina Gatzke, Pächterin der Tankstelle in Gottmadingen, und ihr Lebenspartner Marco Baumann verkaufen nach einer leichten Flaute im Dezember und Januar wieder etwas mehr von diesen Plaketten.
Singen/Stockach Wir für Stuttgart: AfD-Kandidat Bernhard Eisenhut sieht sich selbst als bürgerlich
Bernhard Eisenhut will für die AfD in den Landtag. Mit Wolfgang Gedeon will er nichts zu tun haben. Doch wie mehrheitsfähig sind seine Positionen?
Bernhard Eisenhut, Landtagskandidat der AfD für den Wahlkreis Singen-Stockach im Jahr 2021, in seinem Geschäft in der Singener Freiheitstraße. Die Gitarren im Hintergrund gehören zu seinem Hobby.
Thayngen/Bietingen Einreiseverbot: 48-Jähriger muss für 582 Tage in Haft
Trotz eines Einreiseverbots nach Deutschland, haben Eidgenössische Zollbeamten einen 48-jährigen Türken beim Zoll in Thayngen/Bietingen erwischt. Er wurde an die deutschen Kollegen überstellt. Weil er sich nicht an die Auflage gehalten hat, nicht mehr nach Deutschland zurückzukehren, muss er 582 Tage in Haft.
Symbolbild
Gottmadingen Nach drei Problemjahren auf der Bahnstrecke Singen-Schaffhausen geht es plötzlich ganz schnell
Das Verkehrsministerium und die DB Regio haben sich auf einen früheren Vertragsausstieg geeinigt. Ab Dezember 2022 soll ein neues Verkehrsunternehmen die Strecke bedienen. Ursprünglich war die Deutsche Bahn bis Ende 2023 in der Pflicht.
Damit es künftig im Schülerverkehr nicht mehr zu solchen chaotischen Szenen kommt, haben sich das Verkehrsministeirum in Stuttgart und die DB Regio auf einen vorzeitigen Vertragsausstieg zum Dezember 2022 geeinigt.
Singen In der SÜDKURIER-Arena liefern sich die Landtagskandidaten für den Wahlkreis Singen – Stockach einen munteren Schlagabtausch
Die Folgen von Corona beherrschen die Debatte im Konstanzer Stadttheater, die der SÜDKURIER auf einem für Leser abrufbaren Video aufgezeichnet hat. Kontroversen gibt es auch bei den Themen ÖPNV und Bildung.
Die SÜDKURIER-Wahlarena zur Landtagswahl 2021 im Stadttheater Konstanz sorgt für eine lebhafte Diskussion. Auf der Bühne (von links) Hans-Peter Storz (SPD), Tobias Herrmann (CDU), Dorothea Wehinger (Grüne), Markus Bumiller (FDP) und Bernhard Eisenhut (AfD). Vor ihnen moderieren Isabelle Arndt und Stephan Freißmann von der SÜDKURIER-Redaktion Singen die Veranstaltung.
Singen - Hegau Fünf Kandidaten für den Wahlkreis Singen – Stockach müssen Farbe bekennen: Der SÜDKURIER bewertet ihren Auftritt in der Arena
Die Bewerber für die Landtagswahl versuchen sich in einer munteren Diskussion zu positionieren. Wir zeigen nach der Debatte ihre Stärken und Schwächen auf.
Eine These, drei mögliche Antworten in verschiedenen Farben: Die Landtagskandidaten des Wahlkreises Singen – Stockach mussten beim Wahl-O-Mat in der SÜDKURIER-Wahlarena im Stadttheater Konstanz schnell ihre Haltung offenlegen: (von links) Hans-Peter Storz (SPD), Tobias Herrmann (CDU), Dorothea Wehinger (Grüne), Markus Bumiller (FDP) und Bernhard Eisenhut (AfD).
Singen/Stockach Landtagswahl: Stellen Sie den Kandidaten Ihre Fragen
Der SÜDKURIER bietet vor der Wahl viele Hilfen bei der Entscheidung. Eine davon: Fragen Sie selbst die Kandidaten direkt, wie sie zu Ihren Themen stehen.
Eine Wahlurne für Stimmen zur Landtagswahl.
Stockach/Singen Wir für Stuttgart: Die Grünen-Landtagsabgeordnete Dorothea Wehinger aus Steißlingen kämpft um eine weitere Amtszeit
Dorothea Wehinger tritt erneut für die Grünen im Wahlkreis Singen/Stockach an. Mit dem SÜDKURIER hat sie darüber gesprochen, wie sie zu Politik kam und warum sie wiedergewählt werden will.
Dorothea Wehinger will in Stuttgart bleiben: Die 68-Jährige Grünen-Politikerin sitzt derzeit im Landtag und hofft, wiedergewählt zu werden.
Gottmadingen/Singen Die große Pause ist beendet: Seit Montag sind Grundschulen und Kitas in Singen und dem Hegau wieder im Präsenzunterricht
Eine Rückkehr zum normalem Unterricht sei dies zwar noch nicht, dennoch zeigen sich die Gottmadinger Schulleiterin Anja Abert und Singens Bürgermeisterin Ute Seifried mit dem ersten Schultag in diesem Jahr vor Ort zufrieden
Endlich wieder Unterricht in der Schule: Ermina, Ben, Bendegúz, Suriya, Lauresa und Andreas dürfen die Hebelschule in Gottmadingen seit Montag im Wechselunterricht wieder besuchen.
Gottmadingen Das neue Rathaus soll bald neue IT-Kabel erhalten – das alte Rathaus muss noch warten.
Die Haushaltslage in Pandemiezeiten erfordert Sparsamkeit. Deshalb soll zunächst nur das neue Rathaus neu verkabelt werden. Statt wie angenommen 80.000 Euro für beide Häuser, werden die Kosten nur für die Kabel allein im neuen Rathaus jetzt auf 180.000 Euro geschätzt.
Damit es im Gottmadinger Rathaus nicht zur Überlastung von IT-Kabeln kommt, sollen künftig neue CAT7-Kabel für einen reibungslosen Datenverkehr in den Büros sorgen. Das Haus selber ist bereits an das Glasfasernetz angeschlossen.
Meinung Heute schön ausgeschlafen? Ulrike Blatter über den Wandel von Schlaf und Mittagsschlaf
Napoleon konnte es. Die Kanzlerin kann es auch. Und ich bin froh, dass ich es nicht mehr muss: Mit vier Stunden Schlaf pro Nacht auskommen. SÜDKURIER-Kolumnistin Ulrike Blatter über fünf-Minuten-Schlaf mit Schlüsselbund, 30-Minuten-Schlaf mit röhrendem Hirsch und warum Corona auch Vorteile hat.
SÜDKURIER Online
Gottmadingen 1189 Unterschriften für eine zuverlässige Zugverbindung
Gottmadinger Eltern und Singener Lehrer richten eine neue Petition an Verkehrsminister Winfried Hermann. Darin fordern sie für die Wintermonate mehr Wagenmaterial der DB Regio für den Schülerverkehr auf der Bahnstrecke Schaffhausen-Singen. Eine Fahrgastzählung außerhalb der Pandemie soll den Bedarf unterstreichen.
Über 1000 Unterschriften haben vier Gottmadinger Mütter gesammelt, um auf die Probleme im Schülerverkehr auf der Strecke Singen-Schaffhausen hinzuweisen (von links): Cristina und Josipa Sangiuliano, Thiara, Thilisha und Piratheepa Thileepan (Gemeinderätin für die Freien Wähler), Gudrun Winkler und Simone Linsenmann.
Gottmadingen Ein Herz für die Jugendfeuerwehr
Gottmadinger Wirtsfamilie der „Sonne“ muss Corona-bedingt auf ihr Jubiläumsfest verzichten und hat nun das Festbudget zur Einrichtung eine Jugendfeuerwehr-Gruppe in Gottmadingen gespendet.
Feuerwehrkommandant Stefan Kienzler (links) freut sich über die großzügige Spende der Familie Helleis zur Gründung einer Jugendfeuerwehr in Gottmadingen. Das Bild zeigt von rechts: Angela und Franz Helleis, Madi Frick und Sonny Helleis.
Gottmadingen Kein Frühjahrsmarkt in Gottmadingen
Bis auf den Wochenmärkte wird es in naher Zukunft keine Märkte geben.
SÜDKURIER Online
Singen FDP-Landtagskandidat Markus Bumiller aus Singen will nach Stuttgart und Bürgernähe schaffen
Der Unternehmer strebt mehr Transparenz an, um die Menschen politisch mit ins Boot holen.
Der junge Familienvater will in den Landtag: Das Bild zeigt den FDP-Kandidaten Markus Bumiller mit seiner Gattin Lydia, dem kleinen Sohn Maximilian und der Hündin Lotte.
Singen/Stockach Jetzt einschalten! Verfolgen Sie die Debatte der Landtagskandidaten für den Wahlkreis Singen im Video
Wer hat die besten Konzepte fürs Land und die Region? Nach dem Impf-Chaos stellt sich nicht nur diese Frage vor der Landtagswahl am 14. März. In der Wahlarena des SÜDKURIER treffen die Direktkandidaten des Wahlkreises Singen von CDU, Grünen, SPD, FDP und AfD aufeinander. In Corona-Zeiten eine seltene Gelegenheit, die Kandidaten zu erleben.
SÜDKURIER-Wahlarena zur Landtagswahl 2021 im Stadttheater Konstanz: Aufzeichnung der Debatte mit Kandidaten für den Wahlkreis 57 Singen. Auf der Bühne (von links) Hans-Peter Storz (SPD), Tobias Herrmann (CDU), Dorothea Wehinger (Grüne), Markus Bumiller (FDP) und Bernhard Eisenhut (AfD) Moderation: Isabelle Arndt (links) und Stephan Freißmann (Redaktion Singen).
Gottmadingen Jugendliche dürfen ihren Geschicklichkeitsparcours mitgestalten
Gemeinde Gottmadingen stellt Gelände nahe dem Bauhof am Riederbach zur Verfügung. Hier soll ein Dirt Track entstehen, eine künstliche Hügellandschaft für mutige Radfahrer
In der Werkstatt des Gottmadinger Bauhofs zeigen Heinz-Dieter Restle (links) und Jonathan Schmidt Fernandez die Planskizzen des in der Nähe geplanten Dirt Tracks für Jugendliche.
Singen/Stockach Wir für Stuttgart: Andreas Stoch präsentiert die SPD beim Wahlkampfbesuch als Partei für Arbeitnehmer
SPD-Kandidat Hans-Peter Storz hat Spitzenkandidat Andreas Stoch zu Gast. Der argumentiert beim Besuch in Singen für Industriearbeitsplätze – und für mehr Ökostrom.
Achim Schneider, einer der Geschäftsführer bei Fondium (von links), erklärt SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch die Produkte des Unternehmens. Wahlkreiskandidat Hans-Peter Storz und Fondium-Co-Geschäftsführer Matthias Blumentrath hören zu.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März 2020 wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Deutsche Polizisten kontrollieren Einreisende am Grenzübergang in Kreuzlingen.
Kreis Konstanz Inzidenz weit über 50: Konstanzer Landrat möchte keine Ausgangssperre
Obwohl die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Konstanz schon länger über 50 liegt, drohen vorerst keine weiteren Einschränkungen.
Während der Ausgangssperre wurde die Fähre zwischen Meersburg und Konstanz kaum  genutzt. Hier wartet nur der Linienbus auf die Abfahrt.
Konstanz Warum ist die Schweiz so reich? Ein Konstanzer Dokumentarfilmer ist dieser Frage nachgegangen
"Bankgeheimnis" und "Nazi-Gold": Sind sie der Grund dafür, dass unsere Nachbarn deutlich mehr Franken im Portemonnaie haben als wir Euros im Geldbeutel? So einfach ist das Ganze nicht, wie ein neuer Dokumentarfilm zeigt. Denn unter anderem war und ist eine Banane für den Schweizer Reichtum verantwortlich.
Gold soweit das Auge reicht. Standbild aus dem neuen Dokumentarfilm des Konstanzers Dave Leins und seines Schweizer Kollegen Roger Brunner. Die beiden Filmemacher gehen darin der titelgebenden Frage nach: „Warum ist die Schweiz so reich?“
Gailingen Jugendliche sollen in Gailingens Kommunalpolitik mehr mitreden
Gailingens Ortspolitik will mehr Dialog mit Jugendlichen. Sie sollen sich in Zukunft stärker einbringen können. Experten vom Verein ILE Bodensee fördern den Prozess.
Udo Wenzl, Kommunalberater für Kinder-, Jugend- und Bürgerbeteiligung (links), moderiert in Steißingen ein Treffen mit Jugendlichen. Er soll auch den Prozess in Gailingen begleiten.
Konstanz Obwohl auf dem Bodensee mehr los war als sonst: Seepolizei musste 2020 seltener zu Unfällen ausrücken
Ob mit dem Schiff, per Boot oder Stand-up-Paddleboard: Der Bodensee war im vergangenen Jahr bei Touristen sehr beliebt. Das wirkte sich auch auf die Unfallstatistik aus. Denn mehr Menschen musste aus Seenot gerettet werden. Unfälle gab es aber trotz der vielen Bodensee-Besucher weniger.
Symbolbild: Das Passagierschiff Baden unterwegs auf dem Bodensee.