Reichenau

Reichenau
Quelle: Pixxs/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Konstanz Long-Covid: "Die Mehrheit beißt die Zähne zusammen, bis gar nichts mehr geht" – Konstanzer Reha-Leiter warnt vor Welle an Patienten mit Corona-Spätfolgen
Die Kliniken Schmieder, Neurologisches Fach- und Rehabilitationskrankenhaus, in Konstanz und Allensbach behandeln die ersten Patienten mit Long-Covid. Im Interview erklärt der Ärztliche Leiter Professor Michael Jöbges, wie sich die Krankheit auswirkt und wie Long-Covid-Patienten therapiert werden.
Allensbach//Reichenau Gastronomen und Gäste in Allensbach und auf der Insel Reichenau warten darauf, dass die Außengastronomie wieder öffnen darf

Ausflügler sitzen mit Essen auf Bänken und auf der Wiese, während die Terrassen bisher leer bleiben mussten. Der Reichenauer Tourismuschef Karl Wehrle beklagt eine fehlende Strategie für die Öffnung.

Konstanz/Allensbach/Reichenau Konstanzer Klimaaktivisten stellen Ausbau der B33 in Frage: Sind mehrere Spuren in Richtung Konstanz mit dem Klimanotstand vereinbar?
In einem digitalen Meeting haben Teilnehmer aus den Reihen der Grünen sowie von Fridays for Future (FFF) über den Klimanotstand gesprochen, den Konstanz im Mai 2019 ausgerufen hat. Unter anderem stand dabei die Frage im Raum, ob der Ausbau der B33 der Klimawende im Weg stehe.
Reichenau/Konstanz 24 Stunden auf den Beinen: Hunderte Sportler haben sich bereits für den Ultra-Lauf auf der Reichenau angemeldet – darunter auch Carlo von Diecken. Was treibt den Konstanzer an?
Im Juni wollen sich bei einem 24-Stunden-Extremlauf auf der Insel Reichenau Hobby-Sportler und ambitionierte Athleten messen. Einer von ihnen ist Sportstudent Carlo von Diecken aus Konstanz. Doch dem Event droht die Absage. Warum die Corona-Pandemie den Extremläufern einen Strich durch die Rechnung machen könnte und warum die Veranstalter trotzdem nicht aufgeben wollen.
Extremläufer Carlo von Diecken trainiert auf dem Bodanrück bei Konstanz Litzelstetten.
Konstanz Auf dem Fahrrad, im Auto oder zu Fuß – auf dem Parkplatz des SÜDKURIER Medienhauses gibt es jetzt den schnellen Corona-Test für alle
Den Konstanzern werden an immer mehr Orten Corona-Testmöglichkeiten zur Verfügung gestellt. Ein weiterer Beitrag für den Gesundheitsschutz ist der Drive- und Walk-In-Testbereich auch auf dem Parkplatz des SÜDKURIER Medienhauses. Wo wird sonst noch im Konstanzer Stadtgebiet getestet? Eine Übersicht finden Sie am Ende dieses Artikels.
Mit dem Corona-Testzentrum auf dem SÜDKURIER-Parkplatz wird das Test-Netz noch engmaschiger. Bürgermeister Andreas Osner (rechts) hebt die Kooperation des Medienhauses – hier vertreten durch Geschäftsführer Peter Selzer (2.v.r.) – und den erfahrenen Testzentrumsbetreibern vom Kostanzer Club Berry‘s – hier Geschäftsführer Dirk Bamberger (2.v.l.) und Betriebsleiter Osman Cöl (links) – hervor.
Camping Dauercamper ärgern sich über Corona-Regeln: Den ganzen Tag über ist der Aufenthalt im Wohnwagen erlaubt, nachts aber nicht
Die Landesregierung von Baden-Württemberg lässt nicht zu, dass Dauercamper in ihrem Wohnwagen übernachten. Das Land begründet das Verbot mit dem allgemeinen Beherbergungsverbot. Die Wohnwagenbesitzer verstehen das nicht, zumal sie sich den ganzen Tag im Wagen aufhalten dürfen.
Nur anfassen, aber nicht benutzen: Dauercamper Joachim Spitz darf sich tagsüber in seinem Wohnwagen aufhalten. Übernachten darf er nicht.
Allensbach//Reichenau Dorffeste stehen erneut auf der Kippe – Kappelenplatzfest ist bereits abgesagt
Manche Vereine warten Entwicklung noch ab, so auch die Organisatoren des Wein- und Fischerfests auf der Reichenau. So hoffen sie auf mehr Tempo beim Impfen.
Gibt‘s das Seetorfescht in Allensbach in diesem Jahr wieder? Wenn, dann wohl sicher nicht mit so dicht an dicht sitzenden Festgästen wie auf diesem Bild aus dem Jahr 2018 zu sehen ist.
Reichenau/Höri Fischer bangen um ihre Fänge – im Netz landen immer weniger Fische
Berufsfischer von der Reichenau und der Höri bilanzieren nur 89 490 Kilogramm Fischfang. Ein schlechteres Ergebnis gab es zuletzt im Jahr 1960. Den Rückgang registrieren sie vor allem bei den edlen Fischarten.
Die Berursfischer bilanzieren erneut Rückgänge bei den Fängen. Stefan Riebel (rechts), Vorsitzender des Fischereivereins Untersee und Rhein, und sein Stellvertreter Werner Keller führen das unter anderem auf sehr sauberes Wasser und viele Fisch fressende Vögel zurück.
Reichenau Kloster Reichenau: Zum Schutz von Resten des Ur-Klosters im Boden dürfen im Klostergarten keine Linden gepflanzt werden
Für die Neugestaltung des Areals des ehemaligen Kreuzgangs direkt nördlich des Reichenauer Münsters werden nun flach wurzelnde Bäume gesucht, die Schatten spenden.
Beim Projekt Klostergarten soll zunächst der Bereich des früheren Kreuzgangs neu gestaltet werden – dort, wo es bereits eine Stahlskulptur und Hecken gibt.
Konstanz/Reichenau/Allensbach B33-Ausbau: Das passiert zwischen Allensbach und Reichenau-Waldsiedlung in den nächsten Monaten. Hier sehen Sie die wichtigsten Baustellen entlang der Verkehrsader aus der Luft
Seit Jahresbeginn nehmen die Arbeiten an der neuen B33 Schwung auf. Unser Drohnenpilot liefert Bilder, die einen Überblick über den Baufortschritt entlang der Trasse geben und zeigt den aktuellen Stand der Arbeiten beim Tunnel Waldsiedlung, beim Bauabschnitt Hegne sowie beim Röhrenbergtunnel in Allensbach. Außerdem den Ausbau der Anschlussstelle „Allensbach Ost“ und den Brückenausbau am Anschluss „Allensbach Mitte“.
Der B33-Ausbau aus der Luft. Die Bauarbeiten zwischen Allensbach und Reichenau Waldsiedlung nehmen Fahrt auf.
Konstanz Achtung, Abzocke! Mann geht Betrügern auf den Leim und überweist 3000 Euro für eine Wohnung, die es gar nicht gibt
Die Polizei Konstanz warnt vor dieser Betrugsmasche: Vergangene Woche hat ein Mann auf ein falsches Wohnungsangebot reagiert und ist kurz darauf Betrügern im Internet in die Falle gegangen. Der finanzielle Schaden beläuft sich auf mehr als 3000 Euro, schreibt die Konstanzer Polizei in einer Pressemitteilung.
Symbolbild
Video Wie geht es voran beim Ausbau der B33? Diese Luftaufnahmen zeigen den Stand auf der rund elf Kilometer langen Trasse entlang des Untersees
Seit Jahresbeginn nehmen die Arbeiten an der neuen B33 Schwung auf. Drohnenpilot Lukas Ondreka liefert Bilder aus der Luft, die einen Überblick über den Baufortschritt zwischen Reichenau-Waldsiedlung und Allensbach geben. Das Erklärvideo bietet weitere nützliche Informationen zu den Projekten.
Auch bei Hegne wird die B33 vierspurig ausgebaut, hier entsteht ein 700 Meter langer Tunnel. Der Bau des Hegne-Tunnels wird bereits vorbereitet.
Reichenau Reichenauer Gemeinderat bekämpft das wilde Parken: Jetzt kommt das Parkverbot im Klosterareal
Nach schlechten Erlebnissen, bei denen die Insel quasi zugeparkt wurde, richtet die Gemeinde nun Parkverbotszonen ein. Anwohner sollen gegen Gebühr parken dürfen. Und Wirtschaftswege sollen autofrei werden.
Eine der Stellen, die künftig nicht mehr vollgeparkt werden sollen: Vor dem Münster (links im Hintergrund) in der Burgstraße sind derzeit provisorisch einige Stellplätze eingezeichnet. Die Gemeinde will hier nundauerhaft drei Plätze ausweisen, nicht mehr.
Konstanz/Reichenau Unbekannte Täter zerstören Biberdämme bei der Gemeinde Reichenau, nun gefährdet ein neuer Bau der Tiere die Bahnstrecke
Bisher unbekannte Täter haben sich an den Biberdämmen im Kindlebildgraben zu schaffen gemacht. Da der Bau zerstört wurde, haben sich die Tiere ein neues Domizil gesucht und in der Nähe der Bahnstrecke mit dem Bau eines neuen Damms begonnen. Wie es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg (RP) heißt, könnte schlimmstenfalls dadurch ein Zug entgleisen.
Eine Biberfamilie soll sich in Richtung See ansiedeln, doch unbekannte Täter verhindern die Pläne des Regierungspräsidiums Freiburg, die Tiere in einen anderen Bereich – und damit weg vom Bahndamm – zu locken.
Reichenau Inzidenzwert 180 und ein neuer Fall in der Kita: Die Corona-Lage in der Gemeinde Reichenau spitzt sich zu
Es gibt einen deutlichen Anstieg bei der Zahl der Infektionen. Beim Test-Wochenende gab es nur einen einzigen Positiv-Fall – allerdings ließen sich auch nur bis zu 17 Prozent der Bevölkerung testen. Damit bleibt die Befürchtung, dass derzeit mehrere Menschen ohne Symptome das Virus weiterverbreiten.
Das Testzentrum in der Reichenauer Inselhalle war auch am Wochenende offen. Die Mitglieder des ehrenamtlichen Helfer-Teams werden vor dem Einsatz selbst getestet. Hier macht Bärbel Gotthardt einen Abstrich bei Christine Keller.
Reichenau/Litzelstetten Viele Erntehelfer sind bereits da – es läuft besser als im vergangenen Jahr
Die Gärtner und Obstbauern auf der Insel Reichenau und in Litzelstetten haben in diesem Jahr weniger Probleme. Sie nutzen Erfahrungen aus dem Vorjahr und auch die Tests helfen. Wie sich zeigt: Es gibt eine starke Nachfrage nach regionalen Produkten.
Diese Erntehelfer aus Polen mussten zu Hause bereits einen Corona-Test machen, bevor sie nach Deutschland und auf die Reichenau reisen durften. Hier arbeiten sie in einem Gewächshaus des Gärtners Johannes Blum an jungen Gurkenpflanzen.
Konstanz/Allensbach/Reichenau Die Konstanzer Polizei warnt die Menschen in der Region: Erneut versuchen Betrüger, am Telefon Geld zu ergaunern
In Konstanz haben am Freitag Telefonbetrüger mehrfach versucht, Senioren mit Schockanrufen um ihr Geld zu bringen. Über 20 sogenannter Schockanrufe wurden daraufhin bei der Polizei gemeldet. Die Beamten raten: "Auflegen, nicht zurückrufen, und sich bei der nächsten Polizeidienststelle melden."
Über Konstanz schwappte am Freitag eine Welle von Betrugsanrufen.
Konstanz Konstanzer erinnern sich an das Tschernobyl-Unglück: „Wir hatten damals ja noch keine Ahnung, was da mit dem Regen runtergekommen ist“
Am 26. April 1986 explodierte der Reaktor-Block 4 des Kernkraftwerks in Tschernobyl. 35 Jahre ist das nun her. Radioaktive Stoffe wie Iod und Caesium kontaminierten infolge von Niederschlag auch die Bodenseeregion. Einer, der damals Nachforschungen zu den Folgen für Konstanz anstellte, ist der heute 69-jährige Manfred Deicher.
Am 2. Mai 1986 organisierte der Physikbereich an der Universität in eine Informationsveranstaltung zur Tschernobyl-Katastrophe.
Reichenau Bischof spendet Segen für alle
In seiner intensiven Predigt beim diesjährigen Markusfest mahnte Bischof Franz-Josef Overbeck aus Essen, die Kirche brauche jetzt endlich Antworten für morgen. Beim Inselfeiertag herrschte aus vielerlei Gründen eine besondere Atmosphäre vor.
Hauptzelebrant im Gottesdienst war Bischiof Franz-Josef Overbeck aus Essen (Zweiter von links). Mitgestaltet wurde der Gottesdeinst von den Patres (von links) Stephanos Petzolt, Stephan Vorwerk und Hugo Eymann.
Konstanz Die Insel Mainau darf wieder für Besucher öffnen: Der Zutritt ist mit negativem Corona-Test und gebuchtem Zeitfenster erlaubt
"Machen wir auf?", war gestern die am häufigsten gestellte Frage. "Ja", lautete schließlich am Nachmittag die frohe Botschaft. Ab Samstag, 24. April, ist die beliebte Insel wieder für die Besucher zugänglich. Aber vorerst wird es nur einen sogenannten Probebetrieb geben, wie Pressesprecherin Andrea von Maur mitteilte.
Die italienische Blumen-Wassertreppe ist hergerichtet.
Reichenau Seelsorger planen einen Inselfeiertag, der Hoffnung machen soll
Beim Markusfest am 25. April wird Corona-bedingt wieder vieles anders sein als sonst. Der Gottesdienst ist diesmal vor dem Münster geplant. Die Kirchenband spielt anstelle des Orchesters. Aber es gibt wieder einen Hauptzelebranten: Diözesanbischof Franz-Josef Overbeck aus Essen.
Inselseelsorger Pater Stephan Vorwerk vor der Markus-Statue am Münster. Hier soll für den Gottesdienst zum Inselfeiertag am 25. April ein eigens dafür angefertigter Holzaltar aufgestellt werden.
Reichenau/Radolfzell Vandalismus und Diebstahl von Bienenvölkern machen den Imkern in der Region zu schaffen
Seit Anfang Februar häufen sich die Fälle von Diebstählen oder Vandalismus im Zusammenhang mit Bienenvölkern. Fast alle paar Tage meldet die Polizei einen neuen Fall. Und das sind mit Sicherheit nicht alle, meint der Berufsimker Christian Grisard. Ihm wurde vor kurzem ein Bienenvolk in der Reichenauer Waldsiedlung gestohlen.
Blick in ein Bienenvolk in einer der speziellen Holzkisten des Imkers.
Reichenau-Waldsiedlung Ölschaden nach Zusammenprall mit Beton-Absperrung der B33-Tunnelbaustelle
In der Nacht von Samstag auf Sonntag überfuhr ein Autofahrer die Beton-Absperrung der Tunnelbaustelle im Ortsteil Reichenau-Waldsiedlung und riss dabei die Ölwanne auf. Das geht aus einer Pressemitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Reichenau hervor.
Symbolbild
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März 2020 wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Deutsche Polizisten kontrollieren Einreisende am Grenzübergang in Kreuzlingen.
Konstanz Einkauf absurd: „Das ist unmöglich und nicht fair“ – Unternehmer prangert Zustände im Discounter an
Bereits vor acht Uhr morgens klebte Stoßstange an Stoßstange auf Konstanzer Straßen. Nachdem am Donnerstag die neue Corona-Verordnung des Landes in Kraft getreten ist, nutzen viele den Brückentag zum Einkaufen. Ein Unternehmer aus Konstanz ärgern die Menschenmassen ohne Abstand – denn er müsse sich hingegen an Abstandsregeln halten.
Der Parkplatz vor dem Kaufland gestern Mittag. Kaum war ein Platz frei, war er auch schon wieder belegt. Entsprechend große war der Andrang im Laden.
Konstanz All dies ist ab Samstag wieder möglich: Am Wochenende stehen viele Lockerungen an
Gute Nachrichten: Zahlreiche Einrichtungen im Landkreis können laut neuer Landesverordnung geöffnet werden. Aber birgt dies auch Gefahren für den Landkreis?
Der neue Konzilwirt Detlef Haupt richtet die Terrasse: Am Samstag geht es los mit der Außengastronomie.
Hohenfels Wie geht gesundes Essen? Und was, wenn das Kleinkind etwas Bestimmtes immer wieder ablehnt? Professorin Andrea Maier-Nöth hat Tipps für alle Eltern
Andrea Maier-Nöth aus Hohenfels ist Professorin und Expertin für Ernährung. Sie kennt die Stolperfallen und Kulturunterschiede, wenn es darum geht, dass Babys und Kleinkindern verschiedene Lebensmittel kennen und mögen lernen sollen. Und sie weiß: In Corona-Pandemie gibt es zwei Extreme bei den Eltern.
Andrea Maier-Nöth und ihr Sohn Paul erkunden das Aussehen, den Geruch und den Geschmack von Paprika.
Corona Quarantäne, Tests und Anmelden: Das gilt durch die neuen Regeln für Grenzübertritte zwischen Deutschland und der Schweiz
Zum 13. Mai hat eine neue, bundesweit geltende Einreiseverordnung die bisherigen Landesbestimmungen für Auslandreisen abgelöst. Dies hat spürbare Auswirkungen auf den Grenzverkehr zwischen Deutschland und der Schweiz. Hier können Sie nachlesen, was für Grenzgänger, Einkaufsfahrten und Urlaubsreisen jetzt gilt.
Ein Beamter der Bundespolizei kontrolliert im Mai am Grenzübergang Weil am Rhein an der A5 einen aus der Schweiz einreisenden Autofahrer.