Engen

Aach

(207396760)
Quelle: Animaflora PicsStock/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Lust und Liebe Swinger-Knigge: Diese Regeln müssen die Gäste der Oase 37 unbedingt befolgen
Hier erfahren Sie, welcher Dresscode in einem Swingerclub wie der Oase 37 in Engen erwünscht ist und auf welche Weise Gäste Kontakt zueinander aufnehmen. Derzeit ist der Club allerdings aufgrund der Covid-19-Verordnung vorübergehend geschlossen. Auf seiner Homepage will der Club informieren, wenn er wieder öffnen darf.
Die Nachfrage nach Bauplätzen und Wohnungen in Engen ist groß. Mit dem Schließen der Baulücke am Hugenberg Nord sollen in Kürze vier neue Bauplätze entstehen. Hier der Blick von oben vom Franzosen-Wäldchen auf die Stadt Engen.
Engen „Wir haben eine riesige Nachfrage“
Der Engener Bürgermeister Johannes Moser bezieht Stellung zum Thema Bebauung am Hugenberg Nord. Anwohner kritisieren die geplante Bebauung und wie ein Vorort-Gespräch verlief.
Körperkontakt erwünscht: Trainer Michael Schilling (links) freut sich über den ehrgeizigen Einsatz seiner Akteure des 1. FC Rielasingen-Arlen. Die Corona-Lockerungen greifen nun auch im Trainingsbetrieb.
Rielasingen-Worblingen Hegauer Sportler pflegen nun wieder doppelt enge Beziehungen
Besonders die Kicker des 1. FC Rielasingen-Arlen freuen sich, dass sie nach weiteren Corona-Lockerungen mit Körperkontakt Fußball spielen dürfen und ihnen eine Los-Lotterie im Pokal erspart bleibt. Die neue Regelung ermöglicht auch anderen Sportvereinen neben mehr Spaß an der Bewegung das Auffrischen von sozialen Kontakten.
Die Stettener Bürger stimmen darüber ab, ob sie einen alternativen Windkraftstandort im Gewann Staufenberg wollen. Im Bild zu sehen ist eines der Windräder vom Windpark Verenafohren. Bild: Solarcomplex
Engen Windkraft am Staufenberg -Die Stettener haben die Wahl
Per Bürgerumfrage können sich die Stettener für die Windkraft-Alternative am Staufenberg aussprechen oder dagegen. Das würde dann aber bedeuten, dass auf Tengener Gemarkung wie geplant drei Windräder errichtet werden.
Um diesen Grünstreifen oberhalb des Spielplatzes im Wohngebiet Hugenberg geht es. Hier sollen schon bald vier neue Einfamilienhäuser entstehen. Die direkten Nachbarn möchten den Grünstreifen möglichst erhalten.
Engen Hugenberg Nord: Bebauungspläne stoßen bei Anwohnern nicht auf Gegenliebe
Auf der städtischen Baulücke „Hugenberg Nord“ sollen vier Einfamilienhäuser gebaut werden. Anwohner kritisieren nun die Umwandlung der Grünfläche in Bauland und schlagen Alternativen vor. Nach einem Vorort-Gespräch mit der Stadtverwaltung und Gemeinderatsvertretern fühlen sich die Anwohner wenig verstanden.
Landkreis & Umgebung
Kreis Konstanz Einige Betriebe legen Ausbildung auf Eis
  • Junge Menschen blicken ungewiss in die Zukunft
  • Berufsschulen müssen kurzfristig auf Situation reagieren
  • Zu Besuch in der Holzwerkstatt der Zeppelin-Gewerbeschule
Schwitzen mit Mundschutz in der Werkstatt: Die angehenden Zimmerer (von links) Elias Scholter, Jochen Stengele, Daniel Steinhäusler und Maike Windmüller befestigen in der Zeppelin-Gewerbeschule verschiedene Wandaufbauten an einem Betonwürfel und testen das jeweilige Schalldämm-Maß.
Singen Er steckt noch voller Geheimnisse
Endlich darf man wieder auf den Hohentwiel. Seit rund einem Jahr ist Singens Hausberg wegen Steinschlags gesperrt. Ab Samstag, 10. Juli, ist die "Geschwulst" wieder zugänglich. Warum Geschwulst? Der Name Hohentwiel könnte sich aus dem germanischen Wort "wél". es gibt aber auch eine andere Theorie
Blick auf den Hohentwiel. Im Hintergrund ist der Bodensee zu sehen. Im Jahr 915 wurde die auf dem Berg stehende Burg schon erwähnt. Bild: Achim Mende
Konstanz Das große Aufatmen in Konstanzer Einkaufsmärkten: Der vermeintliche Feierabend-Räuber versteckte sich unter einem Lastwagen und konnte festgenommen werden
Nach dem Raubüberfall auf die Obi-Filiale in der Konstanzer Carl-Benz-Straße am Mittwochabend hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Das bestätigt die Polizei nach SÜDKURIER-Recherchen. Ob der 38-Jährige auch Discounter, einen Supermarkt und einen Imbiss ausgeraubt hat, wird geprüft, gilt aber als wahrscheinlich. Mitarbeiter von Märkten sind erleichtert.
Mittwoch, 8. Juli, 19.23 Uhr: Der Obi in der Carl-Benz-Straße wird überfallen. Zwei Mitarbeiter werden verletzt. Der Täter kann kurz darauf festgenommen werden.