Singen

Singen
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Die Chriesi Angelika Küchenhoff (v.l.), Kerstin Will-Ayman und Regina Will.
Hilzingen Wir leben die Dorffasnacht: Von den Schlatter Chriesi und ihrem Allerlei
Die Narren im Hilzinger Ortsteil Schlatt am Randen tragen Holzmasken, die Herzkirschen darstellen, und dazu ein grünes Blätzlehäs.

Schweiz Aktuelle Polizeimeldungen aus grenznahen Schweizer Kantonen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Blaulichtmeldungen aus der Region zwischen Kreuzlingen und Basel. So bekommen Sie einen Überblick, was in Ihrer Nähe gerade passiert. Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.
Singen Corona-Protestzug und Mahnwache – so verlief der Montagabend in Singen
Etwa 50 Teilnehmer einer Mahnwache standen mehr als 2000 sogenannten Spaziergängern gegenüber. Beide Veranstaltungen verliefen in Singen laut Polizeiangaben friedlich.
Top-Themen
Singen Kulturbetrieb in Corona-Zeiten: Ohne Fördermittel geht es nicht
Die Einschränkungen zum Schutz vor der Corona-Pandemie setzen dem Kulturbetrieb zu. Doch in der Stadthalle geht der Veranstaltungsbetrieb derzeit weiter. Roland Frank, Chef von Kultur und Tagung Singen (KTS), und Magdalena Steinebach, die dort Werbung und Öffentlichkeitsarbeit macht, ziehen eine Zwischenbilanz zum städtischen Kulturangebot. Und: Auch für eine neue Scheffelhalle soll die KTS zuständig sein.
Magdalena Steinebach, zuständig für Werbung und PR bei der Singener Stadthalle, und Roland Frank, Leiter von Kultur und Tagung Singen (KTS), laden weiter zu Veranstaltungen in die Stadthalle. Der Aufwand ist allerdings stark gestiegen.
Singen Vom Wohnzimmer ins Museum: Kunstverein Singen eröffnet neue Ausstellung mit Lieblingsbildern von Bürgern
In einer zweiten Ausstellung sind im Kunstmuseum Singen alle Jahresgaben seit der Gründung des Kunstvereins im Jahr 1960 zu sehen. „Von Wand zu Wand“ soll zu Diskussionen über Kunst und den Kunstbetrieb anregen
Singener zeigen ihre Lieblingsbilder in einer Ausstellung im Kunstmuseum. Hier hört sich Ulrike Veser vom Kunstverein mit dem Smartphone Aufnahmen von Bürgern an, die über ihre Leihgaben sprechen. Möglich ist dies über einen QR-Code.
Singen Neue Wache für Singener Feuerwehr: Von wo die Einsatzkräfte künftig noch ausrücken werden
In nicht öffentlicher Sitzung hat der Gemeinderat die Weichen für die Zukunft der Feuerwehr in Singen teilweise gesetzt. Auf der anderen Seite der Bahnlinie sollen die Einsatzfahrzeuge in Zukunft stehen und diese Pläne werden mit der jetzigen Wache in der Hauptstraße verfolgt
Zu eng, zu alt, zu klein: In den kommenden Jahren soll die Feuerwehr in Singen ein neues Feuerwehrhaus erhalten. Denkbar wäre dies auch am jetzigen Standort in der Hauptstraße.
Singen Schwierige Entscheidung: Singener Handel erteilt Bändeln eine Absage
Unternehmer sehen Pro und Contra: Handel und Gewerbe in der Stadt auf der Suche nach einer gemeinsamen Lösung für den Einkauf in Singen.
City-Ring-Sprecher Alexander Kupprion (rechts) sieht gemeinsam mit Vorstandsmitgliedern und Handelskollegen angesichts der Pandemie keine Vorteile in Einkaufsbändeln.
Singen Mahnwache wendet sich gegen rechte Beteiligung an sogenannten Corona-Spaziergängen
Birgit Schinkel will mit ihrer Aktion ein Zeichen dafür setzen, dass es noch andere Sichtweisen auf die Corona-Pandemie gibt. Die Mahnwache soll heute Abend, Montag, 24. Januar, gegen 18.45 Uhr am Rathaus stattfinden.
Teilnehmerinnen auf einer Gegendemonstration am Landungsplatz in Überlingen am Samstag, 22. Januar. Sie rufen zu Solidarität und zum Impfen auf. In Singen wendet sich heute Abend eine Mahnwache dagegen, dass sich rechte Kräfte an den Corona-Protest hängen.
Singen Für diesen Kinderporno-Fall fehlen die Worte: Wie geht man mit einem eingeschränkten Angeklagten um?
Ein 32-jähriger Angeklagter sagt vor dem Amtsgericht Singen kein Wort – nicht aus Trotz, sondern weil es Teil seines Krankheitsbildes ist. Auch sein Verteidiger konnte nicht mit ihm sprechen. Wie ein Urteil dem Mann helfen soll, auf dessen Geräten hunderte Kinderpornos gefunden wurden.
Symbolbild von erwachsenen Händen, die nach einem Kind greifen. Dafür, dass der in Singen angeklagte Mann tatsächlich ein Kind missbrauchen könnte, gab es laut Sachverständigem aber keinerlei Anzeichen.
Singen Wirtschaftstandort unterm Hohentwiel: Die Logistikbranche in Singen wächst weiter
Noerpel-Gruppe baut ein neues Terminal in Singen und nutzt eine lange Zeit brachliegende Fläche am Einkaufszentrum. In den vergangenen Jahren hat sich die Stadt zu einem wichtigem Drehkreuz entwickelt. Der Warenumschlag schafft auch Arbeitsplätze.
Hier wachsen die Ideen in den Himmel: Über 13.000 Quadratmeter Betriebsfläche lässt der Ulmer Logistik-Spezialist Noerpel derzeit auf einem brachliegenden Areal hinter dem Edeka-Einkaufszentrum an der Bundesstraße entstehen.
Kreis Konstanz/Konstanz Pocken: Impfgegner gab es auch früher schon
Vor über 100 Jahren gab es die Pocken-Impfpflicht. Schon damals machten Impfgegner mobil – wie sich durch alte Zeitungsberichte belegen lässt. Ein Vergleich zur Corona-Pandemie heute
Das Werk „Die Impfstube“ von Reinhard Zimmermann ist Dauerleihgabe in der Städtischen Sammlung Friedrichshafen. Bild: Thomas Kapitel
Singen Wenn der Taktstock zum Zauberstab wird: Familienkonzert der Südwestdeutschen Philharmonie begeisert
Beim Familienkonzert in der Singener Stadthalle lernten die jungen Besucher die Musik von Ludwig van Beethoven kennen. Moderator Marco Simsa lud auch zum Mitmachen ein – ob beim Donnergrollen oder Schreittanz.
Mitmachen erlaubt: Beim interaktiven Familienkonzert in der Singener Stadthalle durften auch die jungen Zuhörer die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz unterstützen. Moderator Marco Simsa gibt den Takt vor.
Singen Toben, Spielen und viel Show: So war die Eröffnung des Flipped Funpark in Singen
Der Flipped Funpark wurde am vergangenen Wochenende mit einer großen Party in Singens Süden eröffnet. Manche Attraktion blieb am ersten Abend noch zu. Unternehmer Daniel Haymann kündigte aber schon an, was Gäste künftig erwartet.
Die zehn Jahre alte Lena-Sophie Geisler erkundet am Eröffnungsabend den Flipped Funpark in Singen.
Singen Bewährungsstrafe nach Erregung öffentlichen Ärgernisses: 31-Jähriger entblößt sich in der Öffentlichkeit
Angeklagter gesteht, in alte Muster zu verfallen. Rückfall nach drei Jahren Sexualtherapie. Singener Amtsgericht zeigt sich dennoch nachsichtig.
Das Amtsgericht Singen ist räumlich dem Coronavirus angepasst: Die Stühle sind weit voneinander entfernt, um Abstände einzuhalten und eine Infektion zu vermeiden.
Meinung Wo Parolen gerufen werden, bleibt die Diskussion auf der Strecke
Was sich Montag für Montag auf den Straßen der Region abspielt, hat immer weniger mit Corona-Regeln oder der Angst vor der Impfpflicht zu tun.
SÜDKURIER Online
Singen Wer läuft montags eigentlich mit? Viele machen sich einfach nur Sorgen, doch auch Rechtspopulisten wollen den Protest für sich nutzen
Der Corona-Protest bei den sogenannten Montagsspaziergängen wird zum Politikum. Ein AfD-Landtagsabgeordneter verteilte zuletzt Aufkleber, die zu einer impffeindlichen Kampagne gehören. Eine Mahnwache soll nun ein Zeichen dagegen setzen, dass rechte Kräfte sich an den Protest dranhängen.
Blick auf den sogenannten Spaziergang gegen die Corona-Maßnahmen vom vergangenen Montag: Der Protest soll zunehmend politisch vereinnahmt werden.
Singen Aus der Welt eines Ausgestiegenen: Die Färbe zeigt „Der Reichsbürger“
Erschreckend echt inszeniert sich Ralf Beckord in der Singener Färbe in der Rolle des Reichsbürgers. Er entfaltet einen skurrilen Monolog, der auch zum Nachdenken anregt.
Schauspieler Ralf Beckord als Reichsbürger beim Auftritt in der Färbe.
Singen Meat Loaf sang vor 35 Jahren in Singen. Erinnerungen an einen schwergewichtigen, stimmgewaltigen Orkan
Singen hatte mal ein Openair-Festival an der Radrennbahn? Ja, das war 1987. Ein Singener war dabei und erinnert sich anlässlich des Todes des Sängers Meat Loaf an einen legendären Konzertabend mit dem musikalischen Schwergewicht. Und da waren ja noch die Ärzte...
Sänger Meat Loaf beim Konzert in Singen 1987.
Singen/Hegau Es war ein ereignisreiches Jahr im Hegau: Auflösung des Jahresrückblickrätsels
Einige haben ihn schon nach dem dritten Teil erahnt, nun stehen der Lösungssatz fest: Zusammen durch die Krise. Wir verraten auch die richtigen Antworten zu den Fragen, in denen es um Geschehnisse des vergangenen Jahres in Singen und im Hegau ging. Außerdem stehen acht Gewinner fest.
Singen Omikron auf dem Vormarsch: Die Coronavirus-Variante liegt in einem Singener Labor bei 85 Prozent der positiven PCR-Tests
Im Labor Dr. Blessing in Singen werden derzeit täglich 1500 bis 1600 PCR-Tests untersucht. Die Mitarbeiter arbeiten abends und wochenends um dem Testaufkommen Herr zu werden. Wenn die Zahlt der Infizierten immer weiter steigt, kommt das Labor an seine Grenzen.
Viel zu tun im Singener Labor Dr. Blessing: Jonas Schmidt, Leiter der Abteilung Molekulare Genetik und Infektionsserologie, befüllt einen Ständer mit Abstrichröhrchen. (Archivbild)
Singen Menschen mit einer psychischen Erkrankung könnten in Singen ihre Wohnungen verlieren – ein Bericht vom Wohnungsmarkt
Der Hilfsverein für seelische Gesundheit hat in einem Singener Gebäude mehrere Wohnungen für Menschen mit einer psychischen Erkrankung angemietet. Nach dem Verkauf wollte der Eigentümer mehr Geld, der Verein sagt, das könne er nicht bezahlen. Kurz vor Weihnachten bekam der Verein die Kündigung der Wohnungen. Fünf Menschen mit Hilfsbedarf könnten nun zu Ende März ihre Wohnungen verlieren.
Kurz vor Weihnachten flatterte beim Hilfsverein für seelische Gesundheit die Kündigung für zwei Wohnungen in der Singener Hauptstraße in den Briefkasten. Im Hintergrund steht das liebe Geld: Der Verein und sein neuer Vermieter konnten sich über die Höhe der Miete nicht einigen – denn die Bewohner beziehen Sozialhilfe, und die ist an Höchstsätze gebunden. Unser Foto zeigt ein Symbolbild.
Singen Peter Kamenzin ist vielfach engagiert: Als Vorsitzendem des Schwarzwaldvereins ist ihm die Heimatpflege sehr wichtig
Sagen Sie mal, Herr Kamenzin, geht es Ihnen wirklich nur ums Wandern? Peter Kamenzin ist Vorsitzender des Schwarzwaldvereins Engen/Hegau. Er erläutert, wo der Verein überall aktiv ist, wo derzeit die größten Probleme liegen und was er sich für die Vereinsarbeit wünscht.
Peter Kamenzin ist der Vorsitzendes des Schwarzwaldvereins Engen/Hegau. Ihm liegt nicht nur das Wandern am Herzen, sondern auch Natur- und Heimatpflege.
Singen Singener wird Vizeweltmeister im autonomen Fahren – bei über 270 Stundenkilometern ohne Fahrer
Rainer Trauth feiert den nächsten Erfolg in den USA: Der 26-jährige Doktorand aus Singen wurde mit seinem Team der Technischen Universität München zum Vizeweltmeister – und trug zu einem wichtigen Meilenstein für das autonome Fahren bei, wie sein Professor es ausdrückt. „Wir sind schneller gefahren als jemals zuvor“, sagt Trauth. Warum es dennoch nicht für den ersten Platz reichte und wie die Forschung weitergehen soll.
Rainer Trauth aus Singen hat mit dem Team des Bereichs Fahrzeugtechnik der Technischen Universität München den zweiten Platz bei der Weltmeisterschaft im autonomen Autorennen in Las Vegas erreicht.
Singen Mit dem Myskodil nach Taka-Tuka-Land: Pippi Langstrumpf erobert auch die Theaterbühne
Bei der ausverkauften Pippi-Langstrumpf-Bühnenversion in der Stadthalle amüsieren sich die jungen Zuschauer königlich.
Pippi Langstrumpf (Andrea Brunetti) ist das stärkste und mutigste Mädchen der Welt. Sie fürchtet sich noch nicht einmal vor Piraten, die ihren Vater, Efraim Langstrumpf, gefangen genommen haben.
Schweiz Grenzpendler aufgepasst! Spätestens am 1. Februar müssen Sie die neue Vignette angebracht haben, sonst droht ein Bußgeld
Nur noch bis zum 31. Januar darf die Schweizer Autobahn mit der Vignette von 2021 befahren werden. Danach gilt für alle Pendler aus der Grenzregion, Urlauber und Skifahrer nur noch der neue Aufkleber für 2022. Die wichtigen Fragen und Antworten zur neuen Schweizer Vignette lesen Sie hier.
Die Schweizer Vignette für das Jahr 2022. Die Übergangsfrist mit dem alten, grünen Aufkleber gilt nur noch bis zum 31. Januar.
Singen Letzte Möglichkeit zum Mitraten: Finale beim Jahresrückblickrätsel
Jahresrückblickrätsel (Teil 4, Abschluss): War‘s schwierig? Mit den letzten fünf Fragen geht es jetzt auf die Zielgerade, danach ist Fortuna an der Reihe. Wer die Fragen richtig beantwortet und sein Lokalwissen beweist, kann tolle Preisen gewinnen.
Patrick Stärk (rechts) wurde 2021 zum neuen Bürgermeister von Mühlhausen-Ehingen gewählt. Einer der ersten Gratulanten war Hilzingens Bürgermeister Holger Mayer.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Corona Täglich rufen hunderte Menschen beim Gesundheitsamt Konstanz an: Das sind ihre zehn häufigsten Fragen – und die Antworten darauf
Das Gesundheitsamt Konstanz hat während der Pandemie eine Hotline eingerichtet, an die sich Bürger mit Fragen wenden können. Pro Tag gehen etwa 300 Anrufe ein – was die Menschen am häufigsten Fragen und wie die Antworten dazu lauten, lesen Sie hier.
Die amtliche Benachrichtung zur Absonderung für coronainfizierte Bürger kommt inzwischen automatisiert per Post.
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März 2020 wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Deutsche Polizisten kontrollieren Einreisende am Grenzübergang in Kreuzlingen.
Kreis Konstanz Viele Infizierte, aber wenige Patienten: Trotz hoher Infektionszahlen kommen nur wenige in die Krankenhäuser im Kreis Konstanz
Die Infiziertenzahlen im Landkreis Konstanz steigen im Moment extrem schnell an. Allerdings ist es in den Krankenhäusern sehr ruhig. Die ärztlichen Direktoren erwarten eine rasche Zunahme an Patienten in den kommenden Wochen.
Die Lage in den Kliniken ist noch entspannt. Im Krankenhaus in Radolfzell liegen momentan 13 Corona-Patienten.
Rielasingen-Worblingen Mehr Dosen als Impfwillige: Bei Impftag in Rielasingen-Worblingen lassen sich 98 Bürger den Piks geben
Zum ersten Mal war das mobile Impfteam des Landkreises Konstanz in Rielasingen-Worblingen. Fast 100 Menschen ließen sich immunisieren. Doch eigentlich wäre deutlich mehr möglich gewesen.
Sascha Sdebel meldet sich beim Impftag bei Sabine Gertis (links) und Tamara Fortenbach (rechts) zur Booster-Impfung an.
Bilder-Story Weitere (Drohnen-)Bilder vom Gefahrgut-Unfall in Zizenhausen
Die Feuerwehr hat unter anderem mit einer Drohne Bilder vom Unfallort in Zizenhausen gemacht, wo der Anhänger eines Lastwagens umgekippt ist.
Bild: Drohneneinheit Landkreis Konstanz