Gailingen

(117927545)
Quelle: pixs:sell/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Ein ungewohntes Bild: Der Gailinger Rheinuferpark bleibt trotz ungewöhnlicher Juni-Hitze relativ menschenleer.
Gailingen Nach dem Virus jetzt auch noch Fäkal-Bakterien: Im Gailinger Rheinuferpark ist Baden zurzeit verboten
Ausgerechnet in der Hitze muss Gailingen den Besuchern das Schwimmen im Rhein verbieten. Der Grund ist ein erhöhter E-Coli-Wert im Wasser. Die Ursache dafür ist inzwischen bekannt und soll bald beseitigt sein.
Büsingen Büsinger haben eine Chance auf kostenlose Saisonkarten für ihre Badi
Kostenlose Saisonkarten für Büsinger, aber kostenpflichtige Parkplätze beim Freibad kündigte Bürgermeisterin Schraner beim ersten Bürgergespräch an.
Büsingen Büsingen spürt globale Entwicklung
Der Neubau der Badi Gebäude wird 22,5 Prozent teurer als geplant. Deutsche Gewerbebetriebe zeigen kein Interesse am Bau der Badi in Büsingen.
Büsingen Tempo 30 wird es erstmal nicht geben: Wie der Verkehr in Büsingen dennoch verlangsamt werden soll
Die Gemeinde Büsingen setzt auf Freiwilligkeit: Nachdem das Landratsamt Tempo 30 nicht zustimmen könne, sollen Smileys und ein freiwilliges Tempo 40 den Verkehr beruhigen. Warum ein Lärmaktionsplan erstmal keine Option ist, wurde im Gemeinderat deutlich.
Büsingen Kleines Vogelparadies in Gefahr: Rodungen mitten in der Schonzeit von Gewächsen
Auf dem zum Rhein reichenden Grundstück der ehemaligen Büsinger Milchzentrale sind Bäume und Sträucher entfernt worden. Dies ist in dieser Form nach dem 1. März gesetzlich verboten. Kritiker eines geplanten Terrassenbaus schalten die Behörden ein.
SÜDKURIER Online
Gailingen Wie sprechen Menschen, die kaum sprechen können? Wie Geräte bei der Teilhabe helfen können
Sich mitzuteilen ist wesentlicher Bestandteil eines möglichst selbstständigen Lebens. Im Hegau-Jugendwerk in Gailingen helfen Experten bei unterstützer Kommunikation: Ein Computer hilft dabei, Wörter und Sätze zu bilden. Doch so ein Gerät muss schnell sein und das hat seinen Preis.
Ramona-Maria Biller, Leitung der Unterstützten Kommunikation im Hegau-Jugendwerk.
Singen/Hegau Literatur kennt keine Grenzen: Wie die Erzählzeit trotz Pandemie stattfinden soll
34 Autoren lesen vom 2. bis 11. Juli bei 62 Veranstaltungen in 40 Städten und Gemeinden. So ist zumindest der Plan. Wer dort lesen wird und wie die Veranstalter mit der Corona-Pandemie planen.
Die Schweizer Autorin und Journalistin Simone Meier liest bei der zwölften „Erzählzeit ohne Grenzen“. Ihr neuester Roman ist unter dem Titel „Reiz“ erschienen. Bild: Ayse Yavas
Gailingen Schifffahrtszeichen Wiffen: Oft unterschätzte Gefahr auf dem schnell fließenden Hochrhein
Grün-weiße Verkehrszeichen auf Pfählen im Wasser – das sind Wiffen. Sie sollen für Sicherheit im Schiffsverkehr auf dem Hochrhein sorgen. Doch leichtsinnigen Hobbykapitänen werden sie immer wieder zum Verhängnis. Die Behörden warnen mit einer provokanten Kampagne vor Übermut. Zugleich werden neuartige Bojen als Ersatz für die Wiffen getestet.
Eine herkömmliche Wiffe besteht aus einem in den Boden gerammten Eichenpfahl und einem Schifffahrtszeichen, das den Schiffen den Weg weist.
Gailingen Auszeichnung für Gailingen
Die Gemeinde am Hochrhein erhält zum dritten Mal den prestigeträchtigen European Energy Award.
Freuen sich bei der Preisverleihung: Volker Kienzlen, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur des Landes Baden-Württemberg, und Thekla Walker, Landesumweltministerin.
Gailingen Im Baugebiet „Bei der Erlenwies“ soll es Platz für 44 Grundstücke geben
Ursprünglich wurde beim geplanten Baugebiet „Bei der Erlenwies“ über eine Größe von 4,4 Hektar diskutiert. Die Kritiker dieser Dimension dürften aufgeatmet haben, als das Regierungspräsidium das Limit bei drei Hektar setzte. Gegen Ende 2022 könnten die ersten Grundstücke baureif sein.
Direkt im Anschluss an das Sagenbuck-Quartier wird es bald wieder Baugrundstücke in Gailingen geben: Hier entsteht das Neubaugebiet „Bei der Erlenwies“.
Büsingen In Büsingen gab es trotz vieler Grenzgänger lange Zeit keine Corona-Infizierten
Die Einwohner der Exklave Büsingen müssen eine komplizierte Rechtslage meistern. Wäre Corona eine Tierseuche, würde Schweizer Recht gelten und die Gartenwirtschaften könnten öffnen. Dies gilt aber nicht bei Corona.
Das Ortschild der deutschen Gemeinde Büsingen aus der Schweiz heraus gesehen. Die Exklave am Hochrhein nimmt auch in der Corona-Pandemie eine Sonderrolle unter den Kommunen im Landkreis Konstanz ein.
Gailingen Im Sommer soll‘s in Gailingen Badespaß geben
Die Hochrheingemeinde bereitet sich auf die Badesaison im Rheinuferpark vor. Die Regelungen werden ähnlich sein wie im letzten Sommer.
Noch ist viel Platz im Rheinuferpark. Das wird sich im Sommer ändern. Die Gemeinde bereitet sich auf den Badebetrieb vor.
Gailingen Endlich wieder ins Restaurant: Schweizer Grenzorte am Rhein erhalten viel Besuch – vor allem von Deutschen
Seit gut einer Woche ist die Außengastronomie im Nachbarland wieder geöffnet. Da ist ein Restaurantbesuch auf der anderen Rheinseite für lockdown-geprüfte Deutsche allzu verlockend. Erlaubt ist das allerdings nicht
In Stein am Rhein schieben sich bei schönem Wetter die Menschen durch die historische Innenstadt und die Tische der Außengastronomie sind besetzt.
Hilzingen Jugendliche wollen mitreden – nun erhalten sie ein Forum dafür
Mehrere Hegauer Gemeinden wie Hilzingen und Gailingen setzen ein Beteiligungsprojekt um. Dadurch sollen die Jungbürger auch an der Ortsentwicklung mitwirken. Sie selbst sind Feuer und Flamme dafür.
Sie begrüßen, dass Strukturen für eine umfassende Jugendbeteiligung geschaffen werden sollen: Die Schulleiter Martin Trinkner und Siglinde Unger, die Schülersprecher Luca Hölbling und Leah Klarmann und Bürgermeister Holger Mayer.
Engen Hegauer Gemeinden wollen Baulücken schließen, Engen setzt auch auf neue Wohngebiete

Wir zeigen auf, wie sich Städte und Gemeinden in Sachen Neubaugebiete und Wohnen aufstellen. Die Nachfrage nach privaten Baugrundstücken kann nur zu einem Bruchteil erfüllt werden. Gottmadingen setzt auf Verdichtung im Ortskern. Hegauer Gemeinden wollen verstärkt günstigen Wohnraum schaffen.
Im Welschinger Gewann Guuhaseln entstehen derzeit neue Häuser. Die Bauplätze werden abschnittsweise vergeben. Über dem Gebiet ragt der Hohenhewen.
Büsingen Der Gemeinderat von Büsingen will ein papierloses Ratsinformationssystem einführen
Den Büsinger Bürgern soll künftig ein unkomplizierter digitaler Zugang zu wichtigen Informationen ermöglicht werden
Zum Waldheim gehört ein großes Grundstück. Auch das soll ein neuer Pächter pflegen.
Büsingen Touristisches Hinweisschild an der A 81 informiert Reisende über die Bergkirche St. Michael in Büsingen
Das Antrags- und Genehmigungsverfahren für die braun-weiße Autobahntafel dauerte über zwei Jahre und soll die romanische Kirche bekannter machen.
Das touristische Hinweisschild für die Bergkirche St. Michael an der Autobahn 81.
Büsingen Einzige Bürgermeisterin im Kreis Konstanz: Vera Schraner fühlt sich respektiert und akzeptiert
Etwas mehr als 100 Tage ist Vera Schraner Bürgermeisterin von Büsingen. Sie hatte sich bei der Wahl gegen den vorigen Amtsinhaber Markus Möll durchgesetzt. Die 47-Jährige zieht im SÜDKURIER-Interview ein erstes Fazit ihrer bisherigen Tätigkeit.
Vera Schraner kann auf die ersten 100 Tage als Büsinger Bürgermeisterin zurückblicken. Das Bild zeigt sei am Rheinufer.
Gailingen Einbruch in Gebäude im Gailinger Rheinuferpark
Ein unbekannter Täter hat sich laut Pressemitteilung der Polizei im Zeitraum zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 9.45 Uhr, gewaltsam Zutritt in eine Nebengebäude verschafft und mehrere Schließfächer aufgebrochen.
SÜDKURIER Online
Newsticker Landtagswahl 2021: Alle Ergebnisse und Reaktionen aus den Wahlkreisen Konstanz und Singen
Baden-Württemberg hat einen neuen Landtag gewählt. Welche Kandidaten aus Ihrem Wahlkreis Konstanz-Radolfzell (WK 56) oder Wahlkreis Singen-Stockach (WK 57) haben den Sprung nach Stuttgart geschafft? Alle Ergebnisse, Reaktionen und Analysen im Newsticker.
Im Stockacher Rathaus: Johannes Waldschütz leert die Wahlurne aus.
Singen/Stockach Drei Abgeordnete aus dem Hegau gehen nach Stuttgart – Reaktionen am Tag danach
Neben Dorothea Wehinger (Grüne) kommen auch Hans-Peter Storz (SPD) und Bernhard Eisenhut (AfD) in den Landtag. Wie es den erfolgreichen Bewerbern am Tag nach der Wahl geht – und wie die FDP damit umgeht, dass ihr Bewerber knapp nicht in den Landtag kam.
Diese drei Landtagsabgeordneten gehen aus dem Wahlkreis Singen/Stockach in den Stuttgarter Landtag (v.l.): Dorothea Wehinger (Grüne), Hans-Peter Storz (SPD), Bernhard Eisenhut (AfD).
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März 2020 wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Deutsche Polizisten kontrollieren Einreisende am Grenzübergang in Kreuzlingen.
Konstanz Aufatmen im Unterricht: Schüler und Lehrer begrüßen ein Ende der Maskenpflicht
Lehrer und Schüler betonen dennoch, Vorsicht walten lassen zu wollen. Die meisten Schüler sind erleichtert, keine Maske mehr tragen zu müssen. Langfristig setzen die meisten jedoch auf eine Impfung.
Schüler und Lehrer sind einer Meinung (v.l.): Claudia Gimbel, Martin Pohlmann-Strakhoff und Emre Er sind erleichtert, dass die Maskenplicht an Schulen aufgehoben wurde.
Hochsicherheitsprozess Prozessauftakt nach lebensgefährlicher Messerattacke in Singen: Generalstaatsanwaltschaft ermittelt wegen IS-Hintergrund
Mizr Albarjas (42) überlebte eine Messerattacke in Singen nur knapp. Ab Mitte September müssen sich dafür acht Mitglieder einer syrischen Großfamilie vor Gericht verantworten. Aus Sicherheitsgründen findet der Prozess in Stuttgart statt. Denn zwei der mutmaßlichen Angreifer sollen Verbindungen zum Islamischen Staat (IS) haben.
Im Justiz- und Strafvollzugskomplex Stuttgart-Stammheim (Luftbild) will das Landgericht Konstanz den Prozess zur Singener Messerattacke aus Platz- und Sicherheitsgründen verhandeln.
Schweiz Die Schweiz eröffnet das Nachtleben wieder: Was ab Ende Juni wieder möglich ist
Der Bundesrat hat über weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen entschieden. Sie kommen einer Rückkehr zum normalen Leben gleich. Sogar die Clubs machen wieder auf. Was ab Ende Juni wieder möglich ist in der Schweiz.
Die Schweiz auf dem Weg zur Freiheit: Die meisten Beschränkungen fallen schon am 26. Juni.
SÜDKURIER-Projekt Klasse! Wie erkenne ich Fake News? Was tun bei Hasskommentaren im Netz? Tipps für Schüler, Lehrer und Eltern
Der SÜDKURIER geht mit seinem Medienprojekt "Klasse!" online und informiert in einem Live-Stream über 450 Schüler und Lehrer zum Thema "#ichvertraueFakten – und Du? Informationskompetenz im digitalen Zeitalter an Schulen". Wer den Vortrag verpasst hat, kann ihn auf SK On Air nachschauen.
Chefredakteur Stefan Lutz begrüßt die Schüler und Lehrer per Zoom aus dem SÜDKURIER Medienhaus.