Allensbach

Guten Abend aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Allensbach und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Allensbach Radweg bei Allensbach wird sicherer: Erst wurden Sicherheitsvorrichtungen vom Landratsamt abgelehnt – jetzt ist doch eine Schutzplanke geplant
Im Frühjahr wurde das Landratsamt (LRA) auf ein erhöhtes Sicherheitsrisiko auf dem Rad- und Wirtschaftsweg westlich von Allensbach hingewiesen. Der Wunsch nach Leitplanken und einem Blendschutz, lehnte das LRA vorerst ab. Nun ist doch eine Schutzvorrichtung geplant. Zuvor muss die Telekom Leitungen aus dem Weg räumen, was zu Verzögerungen führt.
Frank Fischenich freut sich, dass das Landratsamt eine Leitplanke plant und bis dahin Tempo 70 gilt. Zuerst muss die Telekom aber noch Leitungen verlegen.
Allensbach-Kaltbrunn Kinderhaus Kaltbrunn: Im kommenden Kindergarten-Jahr werden viele Plätze frei – im Gegensatz zum Krippenbereich, für welchen es mehr Plätze benötigt
Etliche Kinder in Kaltbrunn wechseln in die Schule und dadurch werden einige Kindergartenplätze frei. Für Zugezogene und Kinder aus umliegenden Gemeinden, wie Allensbach, besteht das Angebot auf einen Kindergartenplatz. Trotzdem ändert sich nichts an der hohen Nachfrage an Krippenplätzen. Eine Überbelegung komme wohl nicht in Frage, so der Hauptamtsleiter.
Das Kinderhaus in Kaltbrunn weihte im Rahmen seines Sommerfestes die neuen Spielgeräte ein.
Landkreis & Umgebung
Büsingen Neue Räte für Büsingen
Roland Güntert wird als Bürgermeister-Stellvertreter wiedergewählt. Im Neubaugebiet Ortsmitte ist der erste Bauantrag genehmigt worden.
Der neue Büsinger Gemeinderat mit (sitzend von links) Sandra Wacker, Michael Opifanti und Vera Schraner als neue Mitglieder. Wiedergewählt wurden (stehend von links) Stephan Burmeister, Thomas Weiss, Helmut Waldvogel, Roland Güntert, Ludwig Güntert, Walter Güntert, Anja Heller.
Konstanz-Wallhausen Ein Hotel können sie sich nicht leisten: Wegen einem Wasserschaden soll eine junge Familie mit ihrem Baby in ein Obdachlosenheim ziehen
Burhan Sadikus kleiner Sohn Aaron ist gerade erst zur Welt gekommen. Aber der junge Familienvater fürchtet, dass das Kind, seine Frau und er schon in wenigen Tagen in ein Obdachlosenheim ziehen müssen. Nach einem Wasserschaden sind die Sadikus dazu aufgefordert worden, ihre Wohnung in Wallhausen zu räumen.
Hier sollte sich niemand aufhalten: Ein Wasserschaden habe in der 19 Quadratmeter großen Einzimmerwohnung für Schimmel gesorgt, sagt Burhan Sadiku.