Der Blick zurück: Was von 26. Juni bis 2. Juli los war

  • Gibt es außer Corona eigentlich noch andere Themen? Ja, klar.
  • Sie haben im Nachrichtendschungel den Überblick verloren? Kein Problem, da helfen wir gerne mit diesem Wochenrückblick.

Bad Säckingen: Suche nach verschollenem Flugzeug

Suche nach einem verschollenen Flugzeug: Die Meldung eines möglichen Flugzeugabsturzes zwischen Bad Säckingen und Wallbach entpuppte sich glücklicherweise als falscher Alarm.
Suche nach einem verschollenen Flugzeug: Die Meldung eines möglichen Flugzeugabsturzes zwischen Bad Säckingen und Wallbach entpuppte sich glücklicherweise als falscher Alarm. | Bild: Gerber, Andreas

Ein vermeintlicher Flugzeugabsturz löste gleich zu Wochenbeginn einen Großeinsatz aus. Beobachter meldeten am 28. Juni um kurz vor 11 Uhr ein bedrohlich tief fliegendes Sportflugzeug über dem Bad Säckinger Industriegebiet. Anschließend verschwand es. Was passiert war, berichten wir hier.

Leibstadt: Das Atomkraftwerk ist vom Netz – so läuft die Revision

Das Kernkraftwerk Leibstadt
Das Kernkraftwerk Leibstadt | Bild: Gerard, Roland

„Das Ganze ist eine große Kombinationsleistung“, beschreibt Thomas Gerlach, Pressesprecher des KKL, die Jahresrevision. Denn über den gesamten Revisionszeitraum von fünf Monaten verteilt, werden bis zu 1000 externe Fachkräfte pro Tag auf dem Kraftwerksareal für die Arbeiten anwesend sein. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Laufenburg: So lebt es sich im Tiny House

Amelia und Stefan Eichmann in ihrem gemütlichen Tiny House.
Amelia und Stefan Eichmann in ihrem gemütlichen Tiny House. | Bild: Susanne Eschbach/privat

In Laufenburg-Binzgen steht ein ganz kleines Haus. Auf gerade einmal 30 Quadratmetern wohnen hier Amelia und Stefan Eichmann – und das aus Überzeugung. Warum sie sich für das Leben auf kleinem Raum entschieden haben, verrät das Ehepaar im Gespräch mit SÜDKURIER-Reporterin Susanne Eschbach. Lesen und sehen Sie selbst.

Rheinfelden: A98-Baustelle aus der Luft erleben

Rundflug über die A98-Baustelle beim Autobahndreieck Hochrhein.
Rundflug über die A98-Baustelle beim Autobahndreieck Hochrhein. | Bild: Obermeyer, Justus

Im November 2021 soll der A98-Abschnitt 4 beim Autobahndreieck Hochrhein eröffnet werden. Wie weit die Arbeiten gediehen sind, zeigen spektakuläre Drohnenaufnahmen von der Baustelle. Wir nehmen Sie mit in die Luft und zeigen Ihnen das Großprojekt in Bildern und Videos.

Südschwarzwald: Holzpaläste aus der Region in der ganzen Welt

Das Expodach in Hannover, gebaut von Holzbau Amman aus Bannholz, nicht nur ein Dach, sondern Kunst aus Holz.
Das Expodach in Hannover, gebaut von Holzbau Amman aus Bannholz, nicht nur ein Dach, sondern Kunst aus Holz. | Bild: Holzbau Amann

Holz – der Baustoff liegt im Trend: Was heimische Zimmereien und Planer mit dem Baustoff heute in die Realität umsetzen, genießt teilweise Einzigartigkeit. Wir zeigen die spektakulärsten Projekte, die Unternehmen hier in unserer Region bauen oder in die Welt exportiert haben. Kirchen, Hochhäuser, Luxushotels: Sehen Sie selbst!

Der Blick nach vorn: Da bewegt sich was

Ein Radfahrer wirft einen Schatten auf das Fahrradzeichen auf roten Teer (Symbolbild).
Ein Radfahrer wirft einen Schatten auf das Fahrradzeichen auf roten Teer (Symbolbild). | Bild: Annette Riedl, dpa

Es wird wieder geradelt: So viele Städte und Gemeinden wie noch nie beteiligen sich in den Landkreisen Waldshut und Lörrach dieses Jahr am Stadtradeln. Bei der Aktion sollen möglichst viele Menschen drei Wochen lang im Alltag öfter das Rad benutzen. Die Teilnehmer können ihre gefahrenen Kilometer auf der Stadtradeln-Homepage registrieren. Ziel ist es, möglichst viele Menschen dazu zu bringen, beim Weg zur Arbeit, zum Einkauf oder zu anderen Anlässen drei Wochen lang öfter mal das Rad statt des Autos zu benutzen.

Polizeibeamte kontrollieren sogenannte Autoposer. Diese Aufnahme entstand 2016 in Mannheim.
Polizeibeamte kontrollieren sogenannte Autoposer. Diese Aufnahme entstand 2016 in Mannheim. | Bild: Symbolbild: Uwe Anspach, dpa

Es könnte laut werden: Die Städte Singen und Konstanz haben Autoposern den Kampf angesagt und versuchen mit gezielten Maßnahmen, Treffen der Szene und die damit verbundenen Begleiterscheinungen zu unterbinden. Experten befürchten, dass dadurch das Problem nicht gelöst, sondern lediglich an andere Orte verlagert wird. Doch die Polizei in den Kreisen Waldshut und Lörrach ist auf mögliche Probleme mit Auto-Posern vor.

Ein Siebenschläfer. Die Aufnahme entstand in einem Nistkasten und wurde im Wald am Bodanrück in freier Natur bei Allensbach aufgenommen.
Ein Siebenschläfer. Die Aufnahme entstand in einem Nistkasten und wurde im Wald am Bodanrück in freier Natur bei Allensbach aufgenommen. | Bild: Walter Tilgner

Endlich wieder Sommerwetter? Auf das Wetter der folgenden sieben Wochen soll gemäß der Bauernregel das Wetter am so genannten Siebenschläfer Auswirkung haben. Der war am 27. Juni und im Grunde wäre das in diesem Jahr ja gar nicht so schlecht. Aber Wetter-Experte Helmut Kohler rät aus verschiedenen Gründen zur Vorsicht.

Kinobetreiber Bernd Gschöpf.
Kinobetreiber Bernd Gschöpf. | Bild: Horatio Gollin

Es werden wieder Filme gezeigt: Auch wenn das Sommerwetter teilweise zu wünschen übrig lässt, gibt es in Sachen Freizeitgestaltung gute Nachrichten: Denn es gibt wieder Kinovorstellungen in der Region! Die Lichtspielhäuser am Hochrhein stehen in den Startlöchern. Allerdings: Nicht jedes Haus steht vor einer gesicherten Zukunft. Alles Wissenswerte haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Übrigens: Immer aktuell informiert über die Corona-Lage am Hochrhein und den angrenzenden Schweizer Kantonen sind Sie mit unserem regionalen Corona-Ticker, den Sie hier finden.

Die Woche von 19. bis 25. Juni im Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren