SK

Waldshut-Tiengen: Motorrollerfahrer verletzt sich leicht

Der Fahrer eines Motorrollers wurde am Dienstagmorgen, 24. Mai, in Tiengen leicht verletzt. Die Polizei schildert den Unfall wie folgt: Wegen 7.40 Uhr hatte der 56-Jährige an der Kreuzung Allmendweg/Untere Gaisäcker das von rechts kommende Auto einer 50 Jahre alten Frau zu spät bemerkt. Er leitete daraufhin eine Vollbremsung ein und stürzte. Der schlitternde Roller prallte gegen das Auto.

Der Motorrollerfahrer verletzte sich an der Hand. An seinem Roller entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 1500 Euro. Am Auto wurde ein Sachschaden von etwa 2000 Euro verursacht.

Höchenschwand: Zeugensuche nach Verkehrsunfallflucht

Ein geparkter Ford Focus Kombi wurde am Samstag, 21. Mai, zwischen 16 und 18 Uhr, beschädigt worden. Das Auto war längs der Straße an der Einmündung Kirchstraße/Dr. Bettinger-Weg abgestellt worden.

Laut Polizeiangaben stieß ein unbekanntes Fahrzeug gegen die hintere linke Fahrzeugseite des Ford und verursachte einen Sachschaden von rund 4500 Euro.

Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der Verursacher. Die Örtlichkeit war aufgrund einer in der Nähe stattfindenden Hochzeit mehr als gewöhnlich frequentiert. Der Polizeiposten St. Blasien (Kontakt 07672/92228-0) bittet um Zeugenhinweise.

Das könnte Sie auch interessieren

Flughafen Zürich: Mutmaßlicher Ladendieb vor Abflug verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagnachmittag (24.5.2022) im Areal des Flughafens Zürich einen Ladendieb mit Deliktgut im Wert von mehreren tausend Franken festgenommen.

Mitarbeitenden eines Duty Free Stores am Flughafen Zürich fiel laut Polizeiangaben am späteren Dienstagnachmittag ein 31-jähriger Mann auf, der sich verdächtig verhielt. Der Verdächtige begab sich in weitere Läden und betrat daraufhin die Herrentoilette.

Die benachrichtigten Polizisten der Kantonspolizei Zürich konnten den Beschuldigten noch vor dem Abflug stoppen und kontrollieren. Dabei entdeckten sie in seinen Taschen diverse Parfums sowie Alkohol, woraufhin der Mann verhaftet wurde. Das mutmaßliche Deliktsgut hat einen Wert von mehreren tausend Franken.

Der Festgenommene wurde der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt.