Thema & Hintergründe

Blaulicht Waldshut-Tiengen

Polizei Blaulicht

Wir berichten für Sie zu allen Blaulicht-Themen immer aktuell.

Finden Sie hier den Polizeibericht Waldshut-Tiengen, Einsätze der Feuerwehr in Waldshut-Tiengen und weiterführende Berichterstattung zu Unfällen, Verkehrsunglücken, Einbrüchen oder anderen Straftaten.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Hochrhein/Südschwarzwald Trotz Verbot: 200 Corona-Demonstranten versammeln sich in Waldshut
Obwohl die sogenannten Montagsspaziergänge in der Stadt Waldshut-Tiengen per Allgemeinverfügung verboten wurden, haben sich diese Woche 200 Menschen in der Waldshuter Kaiserstraße versammelt. Die Polizei löste die Veranstaltung auf und nahm von zehn Personen die Personalien auf. Insgesamt gab es im Bereich des Polizeipräsidiums Freiburg mehr als 30 illegale Demonstrationen.
Rund 200 Menschen nahmen nach Polizeiangaben an der jüngsten illegalen Demonstration in Waldshut gegen die Corona-Maßnahmen teil. Der Einsatz konzentrierte sich auf den Bereich obere Kaiserstraße.
Waldshut-Tiengen „Ich stech‘ dich ab“: Aggressionen gegen Klinikpersonal nehmen zu
Seit Beginn der Corona-Pandemie kommt es täglich am Klinikum Hochrhein zu Diskussionen, Bedrohungen und aggressiven Verhalten seitens Besucher und Patienten gegenüber Klinik-Angestellten. Jetzt geben Mitarbeiter Einblicke, womit sie täglich konfrontiert werden.
Auch am Klinikum Hochrhein in Waldshut stehen Sicherheitskräfte am Eingangsbereich, damit die Corona-Maßnahme umgesetzt werden. Auch sie werden täglich mit Anfeindungen, verbalen Attacken und manchmal auch Handgreiflichkeiten konfrontiert.
Rickenbach Wohnhaus in Altenschwand in Flammen
Feuerwehren aus der ganzen Umgebung waren am Montagabend im Einsatz im Rickenbacher Ortsteil Altenschwand. Bewohner des Einfamilienhauses konnten sich retten.
Im Bergfeld in Altenschwand, Gemeinde Rickenbach, brennt ein Einfamilienhaus. Die Bilder wurden kurz nach 22 Uhr gemacht.
Waldshut-Tiengen Versammlungsverbot zeigt Wirkung: Deutlich weniger Corona-Demonstranten in Waldshut
Etwa 60 Personen ordnet die Polizei den sogenannten Spaziergängern zu, die am Montagabend in der Waldshuter Kaiserstraße gegen die Corona-Maßnahmen demonstrierten. In der Woche zuvor waren es noch 450. Teilweise verlagerte sich der Protest nach Lauchringen.
Nach dem von der Stadtverwaltung verhängten Versammlunsverbot blieb es am Montagabend in der Waldshuter Kaiserstraße im Vergleich zu den vorherigen Wochen ruhig. Die Polizei war mit mehreren Einsatzkräften, darunter einem Anti-Konflikt-Team, und mehreren Fahrzeugen in der Innenstadt präsent. Sie zählte etwa 60 sogenannter Montagsspaziergänger.
Waldshut-Tiengen 55 Einsätze hatte die Feuerwehr Oberalpfen im Jahr 2021
Die Feuerwehr Oberalpfen gibt Einblicke in die Arbeit der Kameraden. Ein größeres Aufgebot an Helfern war beim Brand im Hochrhein-Gymnasium im Einsatz.
Zu klein, zu eng und zu verwinkelt ist die Feuerwehrzentrale des Ausrückeverbands West im ehemaligen Schul- und Rathaus von Waldkirch. Vorn ist die Garage für das Löschfahrzeug zu sehen, die immerhin fünf mal zehn Meter misst.
Waldshut-Tiengen Ein Beziehungskrach führte vor 25 Jahren im Kreis Waldshut zu einem Verkehrsunfall
Erinnern Sie sich? Vor 25 Jahren hat sich ein 24-Jähriger nach einem Streit auf die Motorhaube des Wagens seiner Freundin geworfen und danach behauptet, er wäre schwer verletzt. Eine Kolumne von Werner Huff.
Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls in Mühlingen.
Höchenschwand Schwerer Unfall auf der B 500 bei Frohnschwand fordert drei Verletzte
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 500 bei Frohnschwand wurden am Freitagmittag drei Menschen verletzt, darunter ein Kind.
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht (Symbolbild).
Hochrhein/Südschwarzwald Neue Jodtabletten, winterliche Einsätze und die Antwort, ob Lenin einst wirklich im Zug durch Waldshut fuhr: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Kreis Waldshut Omikron grassiert: Wie gut sind Polizei, Feuerwehr, DRK, THW und Müllabfuhr auf personelle Engpässe vorbereitet?
Mit der neuen Virusvariante steigt die Infektionsgefahr. Dienstausfälle sind möglich. Wie wird die kritische Infrastruktur aufrecht erhalten? Wie können Hilfsorganisationen und Dienstleister im Landkreis Waldshut reagieren, wenn zu viel Personal krank oder in Quarantäne ist? Wir haben bei einigen Verantwortlichen nachgefragt.
Für Mitarbeitende im Rettungsdienst oder Krankentransport besteht generell ein Risiko der Infektionsübertragung – bei Omikron erst recht. Vorbeugungsmaßnahmen sind wichtig. Fallen dennoch Leute aus, sind die Hilfsorganisationen im Landkreis vorbereitet.
Südschwarzwald Drei Einbrüche kurz nacheinander: Hängen die Fälle in Bonndorf und Titisee-Neustadt zusammen?
Gleich drei Mal innerhalb weniger Stunden wurde am 12. Januar in Bonndorf und Titisee-Neustadt eingebrochen.
Innerhalb von kurzer Zeit fanden in den Gemeinden Bonndorf und Titisee-Neustadt drei Einbrüche statt. Unser Symbolbild zeigt, wie ein Einbrecher mit einem Brecheisen eine Tür aufhebelt.
Weil am Rhein Polizei befreit Fuchs aus einem Gänsestall
Ein Fuchs hat in einem Stall in Weil am Rhein zwei Gänse getötet und fand nicht mehr selbstständig aus dem Stall heraus. Daher wurde die Polizei zur Hilfe gerufen.
Ein Fuchs steht aufmerksam an einem Hang und hat Beute im Visier. (Symbolbild)
Hochrhein Polizei löst unangemeldete Demonstration nach Flaschenwurf auf
Vereinzelt wurden Platzverweise erteilt und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Polizeipräsidium Freiburg berichtet von weitgehend friedlichen Versammlungen.
Symbolbild
Hochrhein/Murg Verletzter Schwan im Glück: Obwohl er von der Feuerwehr nicht gerettet werden will, wird ihm trotzdem geholfen
Ein Schwan in Not wurde von einer Frau in Murg eingefangen und im Badezimmer untergebracht bis tierärztliche Hilfe eintraf. Die Rettungsversuche der Feuerwehr am Vortag waren gescheitert.
Tierrettung am Rhein am 4. Januar 2022: Ein ausgewachsener Schwan hatte eine Angelschnur um seinen Fuß gewickelt.
Bad Säckingen Die letzte Tage des Vereinshauses: Kakerlaken, Ratten und ein Toter bereiten der Traditionsstätte vor 25 Jahren das Aus
Schließung nach schwerer Ungeziefer-Invasion in der Gaststätte und dem gesamten Gebäude. In einer vermüllten Wohnung fand die Polizei einen Toten. 110 Jahre nach seiner Erbauung schloss das Haus. Im Saal für 400 Personen fanden bis dahin alle großen Traditionsveranstaltungen statt wie auch der Narrenspiegel.
Das Vereinshaus in der Schützenstraße war einst Traditionsstätte vieler Vereine. Die Gaststätte musste im Januar vor 25 Jahren wegen massenhaftem Ungezieferbefall schließen. In einer vermüllten Wohnung wurde zudem ein Toter gefunden.
Hochrhein/Südschwarzwald Tiere, tiefe Stürze und missliche Situationen: Diese Meldungen von Polizei und Justiz sorgten 2021 für Aufsehen
So mancher Einsatz von Polizei und Rettungskräften hatte es 2021 in sich und auch einige Gerichtsprozesse blieben in Erinnerung. Ein Rückblick.
Diese Polizeieinsätze sorgten 2021 für Aufsehen.
Kreis Lörrach Da wird es einem warm ums Herz: Zwei besondere weihnachtliche Einsätze der Polizei
Die Polizei, dein Freund und Helfer: Bei diesen Polizeimeldungen aus Maulburg und Lörrach trifft dies ganz besonders zu, denn die Einsätze der Beamten waren keinesfalls alltäglich.
Weihnachtlicher Fensterschmuck (Symbolbild).
Rheinfelden Erster Falschfahrer auf dem neuen Autobahn-Teilstück bei Rheinfelden-Minseln: Die Polizei sucht Zeugen
Ein Falschfahrer war am Dienstagmorgen zwischen dem Anschlussdreieck Hochrhein und der Anschlussstelle Minseln unterwegs. Die Polizei sucht Zeugen
Ein Falschfahrer war auf dem neuen Teilstück der Autobahn unterwegs. Die Polizei sucht Zeugen.
Waldshut-Tiengen Vor 100 Jahren brannte ein Mühlengebäude in Herrischried nieder, weil die Feuerwehr den Einsatz völlig verpatzte
Redaktionsgeflüster: Weder Spritze noch Feuerwehrmänner waren bei einem Brand vor 100 Jahren in einer Mühle in Herrischried zur Stelle. Autor Werner Huff erinnert sich an den Vorfall.
Waldshut-Tiengen Corona-Demo in der Waldshuter Kaiserstraße: Organisator droht Anzeige
Etwa 100 Personen waren am Montagabend mit Kerzen in die Waldshuter Innenstadt gekommen, um gegen Corona-Maßnahmen zu protestieren.
An beiden Enden der Kaiserstraße versammelten sich Menschen mit Kerzen und liefen durch die abendliche Waldshuter Innenstadt.
Hochrhein Gefälschte Impfausweise: Auch am Hochrhein gibt es immer mehr Fälle
Im November wurden im Bereich des Polizeipräsidiums Freiburg mehr als 130 Fälle erfasst. So verteilen sich die Fälle auf die einzelnen Landkreise.
In einem Impfausweis ist der Eintrag einer Erstimpfung gegen das Coronavirus zu lesen (Symbolbild). In der Region erfasste die Polizei im November über 130 Fälle gefälschter Impfausweise.
Waldshut-Tiengen Ein Autofahrer baute vor 25 Jahren zwei Unfälle hintereinander
Redaktionsgeflüster: Ein Betrunkener hat vor 25 Jahren auf dem Weg von Waldshut nach Lauchringen zwei Autounfälle gebaut. Beim ersten fuhr er eine Böschung hinunter und kam auf einem Feld zum stehen, beim zweiten überschlug sich sein Auto und er wurde schwer verletzt.
Zwei Unfälle hintereinander baute ein Mann vor 25 Jahren auf dem Weg von Waldshut nach Lauchringen.
Südschwarzwald Die Suche geht weiter: Erinnerungen an die vermisste Wanderin mit bemalten Steinen
Die private Suchgruppe „Bitte findet Scarlett“ startet Aktion mit bemalten Wandersteinen. Sie verknüpft damit große Hoffnung, dass sich neue Hinweise ergeben und die Vermisste dadurch endlich gefunden wird. Die ehrenamtlichen Sucher möchten, dass der Fall nicht in Vergessenheit gerät.
Die private Suchgruppe „Bitte findet Scarlett“ beim Dreh für Sat 1 Gold mit Moderatorin Alexandra Rietz.
Hochrhein/Südschwarzwald Spaß im Schnee, Dachs auf dem Teller und erste Corona-Impfungen für Kinder: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Lörrach UPDATE: Banküberfall in Lörrach: Die Täterbeschreibung liegt vor – Mann flüchtete ohne Beute
Um kurz nach 9 Uhr soll ein Unbekannter am 9. Dezember mit einer Pistole eine Bank in der Luisenstraße überfallen haben.
Ein Streifenwagen steht vor dem Lörracher Polizeirevier (Symbolbild, Aufnahme aus dem Jahr 2017).
Waldshut-Tiengen Erinnern Sie sich? Vor 25 Jahren sitzt ein Betrunkener mit einer scharfen Handgranate in einem Polizeibus
Eine jugoslawische Handgranate explodierte im Dezember vor 25 Jahren auf einem Acker bei Ettikon. Autor Werner Huff erinnert sich an den Vorfall, bei dem ein betrunkener 31-Jähriger mehrere Polizisten mit der scharfen Munition bedrohte.
Mit einer scharfen Handgranate hat vor 25 Jahren ein Betrunkener eine Polizeistreife bedroht und die Herausgabe der Waffen gefordert. (Symbolbild)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter