Thema & Hintergründe

Verkehr Waldshut-Tiengen

Verkehr Waldshut-Tiengen

Aktuelle News und Hintergründe rund um das Thema Verkehr in Waldshut-Tiengen finden Sie auf dieser Themenseite.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Hochrhein Mit der Polizei bei der Motorradkontrolle im Südschwarzwald: Elf Polizisten nehmen 102 Motorradfahrer und ihre Maschinen unter die Lupe
Die Motorradsaison im Schwarzwald hat begonnen und mit ihr kehrt auch die Frage nach der Sicherheit zurück. Wir waren bei der Kontrolle zwischen Bernau und St. Blasien dabei. Das Ergebnis: Zu laut war niemand unterwegs, aber Tempo- und Coronaverstöße wurden von den Polizisten der Reviere Waldshut-Tiengen und Bad Säckingen geahndet.
Eine groß angelegte Verkehrskontrolle, die speziell Motorradfahrer im Blick hatte, fand am Sonntag, 9. Mai, auf der L140 zwischen Bernau und St. Blasien statt. Elf Polizisten von der Verkehrspolizei Waldshut-Tiengen und dem Revier Bad Säckingen haben sich auf dem Parkplatz „Glashofsäge“ positioniert. Mit dabei war auch Polizei-Pressesprecher Mathias Albicker.
Waldshut-Tiengen 158 Jahre alt und ganz schön marode: In Gurtweil steht die dritte große Brückensanierung an
Die Brücke über die Gleise der Hochrhein-Bahn zwischen Gurtweil und der Bundesstraße 34 steht vermutlich vor Abriss. Das historische Bauwerk aus dem Jahr 1863 ist ab sofort für motorisierte Fahrzeuge gesperrt. Fußgänger und Radfahren dürfen die Brücke weiter nutzen.
Die Gewölbebrücke über die Hochrhein-Bahn zwischen Gurtweil und B 34 ist baufällig und wird deshalb für den motorisierten Verkehr gesperrt.
Hochrhein A 98: Wie kommen die Planungen voran, was ändert sich und wo stockt es derzeit?
Erstmal ein Newsletter statt einer Online-Diskussion, ersehnte Vorzugsvarianten auf deren Vorstellung die ganze Region weiterhin gespannt wartet: Wie geht es bei der Hochrheinautobahn weiter? Ein Blick auf die aktuellen Stand der Abschnitte 8/9, 6 und 5.
Eine Aufnahme aus dem Beteiligungsverfahren zur A 98: Das Bild wurde im November 2019 aufgenommen, als die erste Planungswerkstatt der Deges in Albbruck stattfand.
Hochrhein Corona sorgt für leere Züge: Wesentlich weniger Menschen benutzen seit dem ersten Lockdown die Bahn
Das Fahrgastaufkommen geht 2020 bei den Interregio-Verbindungen am Hochrhein gegenüber dem Vorjahr um 41 Prozent zurück. In die Regionalbahnen steigen 27 Prozent weniger Passagiere ein. An einzelnen Bahnhöfen mit Anschluss ans Schweizer Netz sinkt die Zahl der Fahrgäste um bis zu 50 Prozent. Nur in Beuggen steigen 2020 mehr Menschen in den Zug als im Vorjahr.
Eine Regionalbahn wartet im Badischen Bahnhof von Basel auf die Abfahrt Richtung Hochrhein.
Waldshut-Tiengen Jeder fünfte Autofahrer in Waldshut-Tiengen parkt inzwischen digital
Die Corona-Pandemie hat für eine noch stärkere Akzeptanz des Handyparkens in der Großen Kreisstadt gesorgt. Grund ist die Möglichkeit, seinen Parkschein kontaktlos zu lösen. Die Anbieterfirma Parkster zeichnet die Stadt Waldshut-Tiengen für die gute Bilanz aus.
Jeder fünfte Autofahrer nutzte im März 2021 die Parkster-App. Dafür gibt es von der gleichnamigen Anbieterfirma eine Urkunde für die Stadt. Von links: Jürgen Wiener (stellvertretender Ordnungsamtsleiter), Oberbürgermeister Philipp Frank und Patrik Lundberg (Geschäftsführer von Parkster) bei der Übergabe auf dem Chilbiplatz.
Hochrhein Kein Weg ins Tal? Was hinter den Sperrungen der Nord-Süd-Verbindungen von Schlüchttal, Albtal und Murgtal steckt und wie man dennoch ans Ziel kommt
Drei Talverbindungen aus dem nördlichen Kreisgebiet Richtung Rhein sind gesperrt. Zum Teil jahrelange Planungs- und Bauphasen könnten in Zukunft ein Problem werden und das Steinschlagrisiko verstärkt sich aktuell durch die massiven, käferbedingten Holzeinschläge.
Schlüchttal: Die L157 zwischen Ühlingen-Birkendorf und Waldshut-Tiengen ist auf dem Teilstück zwischen Witznau und Gutenburg gesperrt. An der Absperrung bei Gutenburg sind die Einschnitte in den Straßenaufbau gut zu erkennen, hier werden Kanalbauarbeiten durchgeführt.
Waldshut-Tiengen Anwohner der Kalvarienbergstraße wollen nicht auf Parkflächen verzichten und fordern Einbahnstraße
Um die Verkehrssituation am Waldshuter Kalvarienberg zu entschärfen, plant die Stadtverwaltung, die dortigen Parkflächen auf 18 zu begrenzen und als Bewohnerparkplätze auszuweisen. Dagegen regt sich Widerstand bei einer Anwohnerinitiative, die Unterschriften für die Einrichtung einer Einbahnstraßenregelung gesammelt hat.
Harald Raufer (links) und Thilo Schmidt haben mit anderen Anwohnern der Kalvarienbergstraße in Waldshut mehr als 200 Unterschriften für eine Einbahnstraße aus Richtung Aarberg gesammelt und die Papierblätter zusammengeklebt.
Bad Säckingen, Laufenburg, Murg, Görwihl, Rickenbach, Herrischried, Todtmoos Alle Baustellen auf einen Blick: Hier müssen Sie mit Stau rechnen oder einen Umweg fahren
Wo müssen Sie mit Stau rechnen, wo sind Straßen gesperrt? Im April gibt es in der Region zahlreiche Baustellen. Denn unter anderem wird in vielen Orten das Backbone-Netz für schnelleres Internet verlegt. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Baustellen im westlichen Landkreis Waldshut.
Welche Straßen sind diesen Monat wegen Bauarbeiten gesperrt? Wir haben die Gemeinden um Auskunft gebeten.
Hochrhein/Südbaden Diese Frau sorgt dafür, dass in Südbaden Züge rollen
Peggy Bretfeld ist Diplom-Ingenieurin und bei der DB Netz AG für den Ausbau der Bahnstrecken zwischen Baden-Baden und dem Bodensee zuständig. In den nächsten zehn Jahren betreut die zweifache Mutter Projekte mit einem finanziellen Volumen von drei Milliarden Euro. Die Bahn möchte den Anteil von Frauen in Entscheidungspositionen steigern.
Die Diplom-Ingenieurin Peggy Bretfeld ist Chefin über die Bahnbaustellen von Baden-Baden bis an den Bodensee.
St. Blasien Warum der Sekundenschlaf am Steuer vor Gericht landet
Richterin verurteilt 20-jährigen Auszubildenden wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu Geld- und Arbeitsauflage.
Waldshut-Tiengen Weniger Knöllchen an Autos: Diese und weitere Auswirkungen hat Corona auf den Straßenverkehr
Weniger Stau in Waldshut-Tiengen und fast immer freie Parkplätze: Dies sind zwei Nebenaspekte der seit mittlerweile mehr als einem Jahr andauernden Corona-Krise.
Corona hat auch Auswirkungen auf den Straßenverkehr. Weniger Knöllchen, wie hier auf einem Archivfoto in der Waldshuter Waldtorstraße, stellt das Ordnungsamt seit Beginn der Pandemie aus.
Bad Säckingen Die Luftqualität wird deutlich besser: So erzielt Bad Säckingen mit konkreten Klima- und Umweltschutzprojekten Erfolge bei der Schadstoffreduzierung
Der große Erfolg beginnt im Kleinen: Diese Erkenntnis liegt dem Maßnahmenpaket zugrunde, mit dem Bad Säckingen seit vielen Jahren Schadstoffemissionen in der Stadt zuleibe rückt. Und das mit Erfolg: Die Luftqualität zum Beispiel hat sich in der Vergangenheit deutlich verbessert. Die Realisierung der Vorhaben wurde aber nicht zuletzt durch grundlegende gesellschaftliche Veränderungen erleichtert.
Die Verkehrsbelastung in Bad Säckingen ist anhaltend hoch, doch die Luftqualität in der Region hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. (Archivbild)
Kreis Waldshut Ein starker Bahnverkehr ist für Grünen-Kandidat Niklas Nüssle eine Herzensangelegenheit
Weg von der Straße, rauf auf die Schiene: Der 26-jährige Landtagskandidat und der bahnpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Matthias Gastel, referieren online über die Mobiltätswende
Hans Saurer, Lukas Schmitt, MdB Matthias Gastel (oben von links), Landtagskandidat Niklas Nüssle, Philipp Heidinger und Ruth Cremer-Ricken (unten von links) in der „digitalen Stadthalle“ der Grünen.
Kreis Waldshut Politischer Schlagabtausch im Internet: Fünf Landtagskandidaten stellen sich einem Kreuzverhör zur Mobilitätswende
Sabine Hartmann-Müller (CDU), Niklas Nüssle (Die Grünen), Harald Ebi (FDP), Peter Schallmeyer (SPD) und Kilian Kronimus (ÖDP) beziehen Stellung. Ihre Assistenten stellen die Fragen. Digitale Veranstaltung des Regionalverbands Südbaden des Verkehrsclubs Deutschland
Die Landtagskandidaten Sabine Hartmann-Müller, Peter Schallmeyer, Harald Ebi, Niklas Nüssle und Kilian Kronimus beim dititalen Schlagabtausch zum Thema Mobilitätswende. Ihre Unterstützer stellen den jeweiligen Gegenkadidaten knifflige Fragen.
Bad Säckingen Überraschung: SÄK-Kennzeichen ab Montag – das lange Warten hat ein Ende
Reservierungen für die Schilder des früheren Altkreises Säckingen sind nächste Woche möglich. Das Landratsamt richtet für Ummeldungen von WT auf SÄK extra Schalterzeiten ein. Alles, was Sie dazu wissen müssen, finden Sie hier.
lJetzt ging‘s doch schnell: Am Montag können die neuen SÄK-Schilder reserviert werden.
Rheinfelden CDU-Landtagskandidatin Sabine Hartmann-Müller: Laute Töne sind nicht ihr Ding
Kandidaten im Porträt: Nachrückerin Sabine Hartmann-Müller steht jetzt erstmals selber als Erstkandidatin im Wahlkampf um einen Sitz im Landtag.
Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller am Bahnhof in ihrer Heimat – sie ist zuversichtlich, dass die Elektrifizierung der Hochrheinbahn bis 2017 zu schaffen ist. Bild: privat
Hochrhein 5 Fragen – 5 Kandidaten – 5 Antworten: Was sagen die Landtagskandidaten zu den großen Themen, die den Hochrhein bewegen?
Das Corona-Infektionsgeschehen im Grenzgebiet, Klinikschließungen und wegweisende Verkehrsprojekte: Welche Schwerpunkte wollen die Bewerber im Wahlkreis 59 (Waldshut) setzen und welche Meinungen vertreten sie? Hier alle Antworten.
Von Rheinfelden im Westen bis Jestetten im Osten: Der Wahlkreis 59 umfasst einen Teil des Landkreises Waldshut und zwei Gemeinden des Landkreises Lörrach.
Kreis Waldshut Corona und die Einreisebeschränkungen: Werden jetzt weniger Vignetten verkauft?
Die Eidgenössische Zollverwaltung legt noch keine Zahlen vor, rechnet aber für 2020 mit einer deutlich geringeren Verkaufszahl. Zwei Verkaufsstellen in Deutschland berichten über leichte Flaute im Dezember und Januar.
Nahezu an jeder grenznahen Tankstelle gibt es die Schweizer Vignette zu kaufen. Bettina Gatzke, Pächterin der Tankstelle in Gottmadingen, und ihr Lebenspartner Marco Baumann verkaufen nach einer leichten Flaute im Dezember und Januar wieder etwas mehr von diesen Plaketten.
Kreis Waldshut Weniger Verkehrstote, mehr Unfälle durch E-Biker: So wirkt sich Corona auf die Unfallstatistik aus
Die Pandemie und die damit verbundenen Beschränkungen wirken sich auch massiv auf die Unfallstatistik in Südbaden aus. Generell sind weniger Leute verunglückt. Doch was Unfälle mit elektrisch verstärkten Fahrrädern anbelangt gibt es eine sprunghafte Zunahme. Daran sind nicht nur betagte Radfahrer schuld.
Hochrhein Von der Autobahn bis zur Elektrifizierung: Wie stark bremst Corona die wichtigen Verkehrsprojekte am Hochrhein aus?
Hochrheinbahn, Autobahn 98, die zweite Rheinbrücke bei Waldshut und die Ortsumfahrung Oberlauchringen: Mehrere große Verkehrsprojekte sollen die Infrastruktur in unserer Region verbessern. Doch was hat sich im Corona-Jahr 2020 bei den Projekten getan und wie soll es 2021 weitergehen? Ein Überblick.
Projektleiter Andreas Frey vom Regierungspräsidium Freiburg zeigt im November 2020 auf einen Plan der Ortsumfahrung Oberlauchringen. Im November 2021 soll die 2,1 Kilometer lange Strecke für den Verkehr freigegeben werden.
Hochrhein Deutsche Bahn setzt ab Dezember Doppelstockzüge auf der Hochrheinstrecke ein
Die Zahl der Zugverspätungen und Ausfälle am Hochrhein sei weiterhin zu hoch, erklärte Uwe Lahl vom Verkehrsministerium in Stuttgart beim jüngsten Schienengipfel. Doppelstockzüge auf der Strecke zwischen Basel und Friedrichshafen sollen ab Dezember Verbesserungen bringen. Unterdessen wurde das Planfeststellungsverfahren für die Elektrifizierung der Hochrheinstrecke eingeleitet.
Doppelstockzüge wie hier auf der Strecke von Konstanz nach Stuttgart verkehren ab Dezember auch am Hochrhein.
Waldshut-Tiengen Nichts geht mehr: Schnee stoppt Brummis auf der B 500
Der erneuter Wintereinbruch sorgt am Donnerstag für glatte Straßen in und um Waldshut-Tiengen. Bereits wenige Kilometer oberhalb von Waldshut blieben Lastwagen liegen und Autofahrer kehren um. Aber: Die Polizei rückt seltener aus als noch am Dienstag.
Nichts geht mehr: Wegen des starken Schneefalls am Donnerstagmorgen blieben die ersten Lastwagen bereits kurz hinter der Abfahrt Eschbach aus Richtung Waldshut her kommend auf der B 500 liegen. Ab Nachmittag galt eine Schneekettenfplicht auf der B 500.
Kreis Waldshut/Waldshut-Tiengen Schneefall sorgt für Verkehrschaos im Landkreis Waldshut – vor allem auf der B 500
Der erneute starke Schneefall hat am Donnerstagvormittag viele Autofahrer im Kreis Waldshut herausgefordert. Vor allem in den höheren Lagen, wie auf der B 500 knapp oberhalb von Waldshut, wo Lastwagen liegenblieben.
Nichts geht mehr: Wegen des starken Schneefalls am Donnerstagmorgen blieben die ersten Lastwagen bereits kurz hinter der Abfahrt Eschbach aus Richtung Waldshut her kommend auf der B 500 liegen. Ab Nachmittag galt eine Schneekettenfplicht auf der B 500.
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen: Ist Schwörstadt ein Muster für andere Gemeinden und Städte am Hochrhein?
BaWü-Check: Landesverkehrsminister Winfried Hermann ist für eine neue Regelgeschwindigkeit innerorts. Einige Kommunen am Hochrhein sehen ein solches Limit kritisch, in anderen ist es bisher noch kein Thema
Mehr Ruhe ins Dorf zu bringen hatte Schwörstadts Bürgermeisterin Christine Trautwein-Domschat schon im Wahlkampf 2017 angekündigt.
Hochrhein Der Ausbau der Hochrheinbahn nimmt eine weitere wichtige Hürde
Die Planfeststellungsunterlagen für drei Abschnitte auf deutschem Gebiet wurden jetzt beim Eisenbahn-Bundesamt eingereicht. Damit ist ein Ausbau der Bahnstrecke bis 2025 weiter möglich. Um eine zügige Bearbeitung der Unterlagen im Regierungspräsidium zu gewährleisten, hat das Land dort eigens mehr Personal eingestellt.
Die jetzt beim Eisenbahn-Bundesamt eingereichten Unterlagen für den Ausbau der Hochrheinbahn füllen mehrere Aktenordner.