Thema & Hintergründe

Verkehr Waldshut-Tiengen

Verkehr Waldshut-Tiengen

Aktuelle News und Hintergründe rund um das Thema Verkehr in Waldshut-Tiengen finden Sie auf dieser Themenseite.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Görwihl, Albbruck Steiniger Weg zur Wiedereröffnung der Albtalstraße: Gutachten als Grundlage der Felssicherung sollen 2021 vorliegen
Am Ziel gibt es keine Zweifel: Die gesperrte Albtalstraße soll so bald wie möglich wieder geöffnet werden. Aber dafür sind umfangreiche Felssicherungsarbeiten nötig. Damit die vom RP genehmigt werden, brauche es rechtssichere Anträge, wie beim Austausch von Salpetererbewegung Pro Albtalstraße mit Landrat Kistler, Gemeindevertretern und Verkehrsdezernentin deutlich wurde.
Von links Ulrich Winkler, Stephan Marder, Roland Lauber und Herbert Nägele von der Salpetererbewegung Pro Albtalstraße fordern „mehr Gewichtung des Faktor Mensch“.
Waldshut-Tiengen Die Einmündung der Waldshuter Poststraße in die Bundesstraße 34 wird nach den Sommerferien gesperrt
Nach den Sommerferien startet in Waldshut eine vierwöchige Pilotphase. Die Einmündung von der Poststraße und von der südöstlichen Rampe der Kolpingbrücke (Eisenbahnstraße) auf die Bundesstraße 34 beim Waldshuter Bahnhof wird gesperrt. Die Stadtverwaltung verspricht sich dadurch einen besseren Verkehrsfluss in der Ortsdurchfahrt und weniger Unfälle.
Während der vierwöchigen Pilotphase wird es nicht möglich sein, von der Poststraße (rechts) und der Rampe der Kolpingbrücke auf die Bundesstraße 34 einzubiegen. Der Verkehr wird über die Bismarckstraße geleitet.
Hochrhein Bei der Elektrifizierung der Hochrheinbahn wollen Land, Kreise, DB und die Schweizer an einem Strang ziehen
Bahnfahren am Hochrhein soll deutlich attraktiver werden. Verkehrsminister Winfried Hermann gibt die Inbetriebnahme der elektrifizierten und ausgebauten Strecke noch vor 2027 als Ziel vor. Um dies zu erreichen und die Gefahr juristischer Auseinandersetzungen zu verringern, sollen die Bürger bei den Planungen möglichst früh ins Boot geholt werden.
Ziehen gemeinsam für die Elektrifizierung der Hochrheinbahn an einem Kabelstrang (von links): Markus Demmler von von der DB Netz AG, der Waldshuter Landrat Martin Kistler, der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann, der baselstädtische Regierungsrat Hans-Peter Wessels und die Lörracher Landrätin Marion Dammann.
Hochrhein/Südschwarzwald Für mehr Sicherheit und weniger Lärm: Polizei nimmt Motorradfahrer ins Visier
Das Polizeipräsidium Freiburg setzt verschiedene Maßnahmen zur Bekämpfung von Motorradunfällen um. Bis Oktober kontrolliert die Polizei jedes Wochenende an beliebten Strecken in der Region. Die Präventionsarbeit ist aufgrund von Corona jedoch nur eingeschränkt möglich.
Mit Polizeikontrollen versucht auch das Polizeipräsidium Freiburg, schwarze Schafe zu ermitteln. (Symbolbild)
Waldshut-Tiengen Der Parkschein per App wird immer beliebter: Wieso die Stadt dadurch Geld spart
Seit Ende des vergangenen Jahres entfällt für Autofahrer in Waldshut das lästige Kramen nach Kleingeld, wenn sie einen Parkschein lösen wollen. Mittlerweile hat die Stadtverwaltung nach einem Probelauf das sogenannte Handyparken auch auf Tiengen ausgedehnt. Das bedeutet, dass Autofahrer nun im gesamten Stadtgebiet ihr Parkticket über eine auf dem Smartphone installierte App anfordern und bezahlen können.
Jürgen Wiener, stellvertretender Leiter des Ordnungsamts, Oberbürgermeister Philipp Frank und Keven Lehmann, Vertriebsleiter der Firma Parkster (von links) an einem Parkautomaten in der Tiengener Innenstadt. Das Foto entstand vor Beginn der Corona-Krise.
Hochrhein Kann Ihr Führerschein ablaufen? Ja, er kann.
Ob grauer Lappen, rosa Lappen oder bereits ein Karten-Führerschein. Wurde die Fahrerlaubnis vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt, ist sie nur begrenzt gültig. Wir erklären, wer wann seinen Führerschein austauschen muss.
Die ab 2013 gültigen EU-einheitlichen Führerscheine werden immer nur 15 Jahre gültig sein.
Hochrhein „Die menschliche Dimension bei Grenzübertritten kommt zu kurz“: CDU-Abgeordnete aus Südbaden machen Druck auf Seehofer
Die drei CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Jung (Konstanz), Felix Schreiner (Waldshut) und Armin Schuster (Lörrach) sprechen sich dafür aus, im deutsch-schweizerischen-französischen Grenzgebiet Besuchsrechte für Eltern bei ihren Kindern, die Pflege von hilfsbedürftigen Angehörigen oder den Besuch von Lebenspartnern zu ermöglichen.
Alle Grenzübergänge in der Gemeinde Hohentengen in die Schweiz geschlossen. Hier die Brücke von Schloss Rötteln nach Kaiserstuhl.