Schwarzwald

Neueste Artikel
Schwarzwald-Baar Jetzt ist amtlich: So viele Funklöcher gibt es im Kreis
Wer durch den Schwarzwald und über die Baar fährt, bemerkt es an manchen Stellen täglich: Der Handyempfang bricht plötzlich ab. Die Industrie- und Handelskammern haben nun einen Mobilfunkatlas erstellt, in dem dies festgehalten wird.
Im bergigen Nordschwarzwald zwischen St. Georgen und Furtwangen (hier ein Archivbild) sind die Sonnenuntergänge schön und der Handyempfang schlecht. Die Industrie- und Handelskammern haben nun einen Mobilfunkatlas erstellt, um die Missstände festzuhalten.
VS-Villingen Viele verdanken Barbara Stern ihren Impfschutz: Warum die blinde Rentnerin nächtelang für fremde Menschen auf Terminjagd ging
Als Impftermine noch rar und schwer zu bekommen waren, war die Villingerin Barbara Stern ein Geheimtipp: Die Rentnerin hat in ihrer Freizeit für zahllose Menschen den ersehnten Piks in einem Impfzentrum ausgemacht.
„Gegen 3 Uhr lief es immer besonders gut“, sagt Barbara Stern. Die Villingerin hat Impftermine für viele Menschen vereinbart. Hier sitzt sie an einem Schreibtisch in der SÜDKURIER-Redaktion. Ihr eigener Computer hat eine Braillezeile, denn Barbara Stern ist von Geburt an blind.
Mobilfunk Funklöcher in der Region: Studie der IHK macht Flecken beim Handy-Empfang deutlich
Der Ausbau des 5G-Netzes sei für die Unternehmen in der Region unerlässlich, um weltweit wettbewerbsfähig zu bleiben. Das sagen die IHKs im Regierungsbezirk Freiburg. Um die Funklöcher zwischen Schwarzwald, Bodensee und Hochrhein zu stopfen, handeln sie nun selbst und zeigen deutlich, in welchen Regionen Handlungsbedarf in Sachen LTE und 5G besteht.
Achtung Funkloch: Wer im Schwarzwald mit dem Auto unterwegs ist, ist von ständig abreißenden Verbindungen schnell genervt. Ein durchgängiges Gespräch ist je nach Standort unmöglich. Da die Unternehmen in der Region darunter leiden, engagieren sich jetzt IHKs für den Mobilfunkausbau.
St. Georgen Circus Alessio kann St. Georgen noch nicht verlassen – Ausreißer-Känguru Skippy soll einen Peilsender bekommen
Damit könnte man das Tier schnell orten, falls es erneut ausbrechen sollte. Der Circus Alessio steht derweil immer noch in St. Georgen und bleibt bis Freitag, weil es Probleme mit dem nachfolgenden Gastspiel gibt.
Noch sind Teile des Zirkus da: Weil es Probleme mit dem nachfolgenden Gastspiel gab, verzögert sich die Abreise.
Bad Dürrheim Bürgerin ärgert sich über rücksichtslose E-Bike-Fahrer – Hat die Stadt Bad Dürrheim ein Problem?
Wenn es nach Michaela Haag geht, dann gibt es in Bad Dürrheim ein Problem mit E-Bike-Fahrern. Haag spricht von rücksichtslosem und unvorsichtigem Verhalten der E-Bike-Fahrer, gerade in der verkehrsberuhigten Zone der Friedrichstraße. Brenzlige Situationen hat sie selbst schon erlebt. Und mit ihrer Einschätzung ist sie nicht alleine.
Archivbild aus der Friedrichstraße in Bad Dürrheim. Hier ist es sehr eng. Schwierig wird es dann, wenn den Autos entgegen der Fahrtrichtung Fahrräder oder E-Bikes entgegenkommen.
Donaueschingen DJ Johannes Klenko legt auf den großen Festivals weltweit auf – Wir besuchen ihn in seinem privaten Rückzugsort: Donaueschingen
Johannes Klenko ist international als DJ und Produzent unterwegs. Trotzdem fühlt er sich im Städtedreieck heimisch. Wie seine Musik entsteht und was seine Heimat für ihn bedeutet – das erklärt der 23-Jährige im Gespräch mit dem SÜDKURIER.
Johannes Klenko alias Seeq feiert internationale Erfolge. Die Menschen in Donaueschingen erden ihn.
Villingen-Schwenningen Sonntagsverkauf ohne Anlass: Laut Verdi schaden sich die Einzelhändler mit ihren Forderungen selbst
Die Gewerkschaft spricht sich erneut gegen eine flexiblere Handhabung aus. Die wünscht sich der Gewerbeverband Oberzentrum in Villingen-Schwenningen. Doch entscheiden muss letztendlich das Land. Die Chancen, dass sich etwas ändert, sind gering.
Wie soll der Einzelhandel in der Corona-Pandemie (hier ein Symbolbild der Villinger Osiander-Buchhandlung im April 2020) gestärkt werden? Darüber gehen die Meinungen auseinander: Manche Einzelhändler fordern mehr verkaufsoffene Sonntage, andere wollen, dass es für den Sonntagsverkauf nicht einen speziellen Anlass, wie ein Stadtfest, geben solle, wiederum andere wollen es belassen, wie es ist.
Villingen-Schwenningen Die legendäre "Bistro"-Wirtin Gisela ist tot: In Villingen war sie eine Institution
Nach schwerer Krankheit verstarb Gisela Hofele im Alter von 72 Jahren. 36 Jahre stand sie hinter der Theke der Szenekneipe in der Brunnenstraße. Dadurch ist sie unvergessen.
Gisela Hofele, die langjährige Bistro-Wirtin, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Hier steht sie im Jahr 2009, kurz vor der Schließung der Kultkneipe.
Grenze Die Homeoffice-Sonderregelung für Grenzgänger zwischen Deutschland und der Schweiz ist verlängert
Grenzgänger müssen vorerst keine finanziellen Nachteile befürchten. Deutschland und die Schweiz setzen die Obergrenzen für die Home-Office-Zeit für Grenzgänger bis mindestens Ende 2021 wegen der anhaltenden Corona-Pandemie aus. Ansonsten hätte der Verlust des Grenzgänger-Status gedroht – mit Folgen für die Sozialversicherungen.
Arbeiten im Homeoffice: Für viele Grenzgänger bringt die aktuelle Sonderregelung mit der Schweiz Vorteile. Sie wurde bis 31.12.2021 vorläufig verlängert. (Symbolbild)
Links
Rechts
Top Themen