Schwarzwald

Neueste Artikel
Hochrhein/Süschwarzwald Die Retter der Wintersportler: Die Bergwacht Schwarzwald ist aktuell sehr viel im Einsatz
Schon über 100 Einsätze hatte die Bergwacht allein bis Anfang Januar am Feldberg. Und auch in anderen Orten im Schwarzwald sind die Bergretter schwer beschäftigt. Denn die Wintersportler sind unterwegs und müssen bei Stürzen schnell aus dem unwegsamen Gelände transportiert und versorgt werden.
SÜDKURIER Online
Schwarzwald-Baar-Kreis Testpflicht an Schulen auch für zweifach Geimpfte: Wie sicher ist der Schulstart für Lehrer und Schüler im Präsenzunterricht?
Seit Unterrichtsbeginn nach den Weihnachtsferien gelten neue Regeln in den Klassenräumen: Denn auch doppelt geimpfte Schüler müssen sich nun täglich testen lassen. Die Schulleiter im Landkreis begrüßen die neuen Regelungen, die Schüler sind froh über den Präsenzunterricht. Doch sie befürchten auch Probleme bei steigenden Infektionszahlen.
Ayleen Nebel und Elias Wenzler im Innenhof des Gymnasiums am Romäusring in Villingen: Die beiden Schüler der Kursstufe 2 sind froh, dass die erweiterten Tests Präsenzunterricht weiterhin möglich machen.
Schwarzwald-Baar-Kreis Zahl der Corona-Toten steigt stark an
Ende vergangener Woche sind im Schwarzwald-Baar-Kreis unter 300 Menschen mit oder an Covid-19 gestorben. Nun sind es schon 304.
Schwarzwald-Baar-Klinikum: Infolge von Corona-Erkrankungen von mehreren Müttern mussten hier zuletzt mehrere Babys intensivmedizinisch betreut werden.
Schwarzwald-Baar Bitterer Start ins Jahr: Der betrügerische Hausverwalter ist zahlungsunfähig
Das Amtsgericht eröffnet das Insolvenzverfahren gegen den 64-Jährigen. Die Gläubiger können Forderungen geltend machen – und hoffen, dass am Ende genügend Masse da ist, um zumindest einen Teil ihres Geldes zu bekommen.
Ein Mann zeigt seine leeren Taschen. Der erstinstanzlich zu einer Gefängnisstrafe verurteilte Hausverwalter und Finanzbeamte aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis ist ebenfalls zahlungsunfähig. Vor Weihnachten wurde das Insolvenzverfahren eröffnet.
Meinung Weiß-blau, rot-grün und die VS-Farbenlehre: Warum Geschichte und Marketing optisch ganz anders daher kommen
VS zeigt Flagge – vor allem jetzt, im Jubiläumsjahr. Über die neusten VS-Banner darf unterdessen debattiert werden. Denn grün und rot flattern die Jubel-Flaggen im Winterwind.
Die neuen Jubiläumsfahnen in Grün-Rot. Seit 1. Januar an der Villinger Tonhalle zu bestaunen.
Villingen-Schwenningen Löschen, wenn das Wasser knapp ist: Wie die Feuerwehr den Brand im verschneiten Wald bei den Villinger Spitalhöfen meistern konnte
Der Brand auf den Spitalhöfen war am Samstagabend für die Feuerwehr auch eine logistische Herausforderung. Vor Ort gibt es nur kleine Wasserleitungen. Das Problem wurde gemeistert, auf ungewöhnliche Weise.
Die Herausforderungen einer besonderen Lösch-Nacht: Die Logistik der Villinger Feuerwehren funktioniert bestens.
Schwarzwald-Baar Corona-Soforthilfen: Manch einer muss den vollen Betrag zurückzahlen
Die Überbrückungshilfe 1 für Handwerksbetriebe und Soloselbstständige aus dem ersten Lockdown wird nun abgerechnet – und hält für manche eine böse Überraschung bereit.
Im ersten Lockdown gab es die Überbrückungshilfe I von Bund und Ländern. Durch den Berechnungszeitraum drohen Handwerkern und Soloselbstständigen nun Rückzahlungen.
Schwarzwald-Baar Nach der Soforthilfe kommt die Abrechnung: Warum ein Friseurbetrieb 15.000 Euro zurückzahlen muss
Melanie Füchter-Seng aus Furtwangen muss Corona-Hilfen aus dem ersten Lockdown zurückzahlen. Das an sich beanstandet die Friseurmeisterin auch nicht. Wohl aber die Tatsache, dass der Berechnungszeitraum die Zwangsschließungen der ersten Welle im Frühjahr 2020 nicht komplett abdeckt.
Laden schließen statt Haare schneiden: Im Frühjahr 2020 mussten Friseure ihre Geschäfte schließen. Als schnelle Unterstützung konnten sie Soforthilfen beantragen, jetzt müssen viele diese allerdings teilweise zurückzahlen (Symbolbild).
Schwarzwald-Baar Sieben-Tage-Inzidenz wieder deutlich über 300: Das sind die aktuellen Infektionszahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis am Sonntag
Die Inzidenz im Landkreis steigt an. Am Sonntag schnellt der Wert um über 40 nach oben und liegt nun wieder deutlich über der 300er-Marke. Auch bei den Todesfällen im Zusammenhang mit einer Coronainfektion wurde jetzt die Zahl 300 überschritten.
In einem Impfstützpunkt im Landkreis liegen mehrere in Spritzen vorbereitete Imfdosen mit den Vakzinen von Moderna und Biontech bereit.
Links
Rechts
Top Themen