Die Waldshuter Filmnächte sind zurück: Nach zweijähriger Corona-Pause fand am Montagabend der Auftakt zur sechstätigen Open-Air-Veranstaltung statt. Thomas Wartner, Vorsitzender des Waldshuter Werbe- und Förderungskreises: „Wir sind zufrieden mit den Besucherzahlen, auch wenn der erste Filmabend nicht ausverkauft war.“

Das Filmteam vom Waldshuter Werbe- und Förderungskreis beim Auftakt der Filmnächte (von links): Marcel Herrmann, Volker Seipp, Thomas ...
Das Filmteam vom Waldshuter Werbe- und Förderungskreis beim Auftakt der Filmnächte (von links): Marcel Herrmann, Volker Seipp, Thomas Wartner, Catwoman Sylvia De Paola, Valentina De Paola und Uschi Rank. Hinter der Bar, an der es Cocktails gab, stehen Petra Weber und Christian Straub. | Bild: Duygu-D'Souza, Susann

Das Programm auf einen Blick

Noch bis zum 30. Juli verwandelt sich die Waldshuter Kaiserstraße jeden Abend gegen 21.30 Uhr in ein Open-Air-Kino. Am Dienstag, 26. August, wird der Film „Wunderschön“ gezeigt, am Mittwoch, 27. Juli, „Jurassic World 3 – Ein neues Zeitalter“, Donnerstag, 28. Juli, „Top Gun – Maverick“,
Freitag, 29. Juli, „James Bond 007 – keine Zeit zu sterben“ (Motto-Abend mit Verlosung) und am Samstag, 30. Juli, gibt es den Familienfilm „Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss“.

Hier gibt es Karten

Die Filme beginnen jeweils um 21.30 Uhr, Einlass und Bewirtung findet bereits um 20 Uhr durch den Werbe- und Förderungskreis statt. Der Eintritt zu den Waldshuter Filmnächten beträgt im Vorverkauf neun Euro. Karten gibt es bei Stulz Mode in der Kaiserstraße 64 und der Firma Rümmele, Kaiserstraße 50. An der Abendkasse kosten die Karten elf Euro.

Der Motto-Abend

Am Freitag, 29. Juli, veranstaltet der W+F zu „James Bond 007 – keine Zeit zu sterben“ einen Motto-Abend. Wer passend gekleidet zum Filmabend erscheint, beispielsweise in Abendkleider, Anzug oder auch einfach nr mit Fliege, nimmt an einer Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es drei Gutscheine im Wert von 50 Euro, 75 Euro und 100 Euro. Zudem verlost der W+F fünf mal zwei Tickets für die Waldshuter Filmnächte.

Das könnte Sie auch interessieren