Die Polizei fahndet weiter nach dem Unbekannten, der im Verdacht steht am Donnerstag, 9. Dezember, versucht hat, eine Bank in Lörrach zu überfallen. Bei der Suche nach dem Mann war unter anderem auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Eine Bankangestellte erlitt einen Schock. Ansonsten wurde bei dem Banküberfall niemand verletzt, so die Polizei. Den Angaben zufolge flüchtete der Unbekannte ohne Beute.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

Zwischen 25 bis 30 Jahre alt, etwa 165 bis 170 Zentimeter groß, trug eine schwarze Mütze sowie eine weiße OP-Maske. Bekleidet war er mit einem beigefarbenen Anorak mit Kapuze und Fellkragen, graue Hose sowie schwarzen Sneakers mit weißem Schriftzug. Er führte eine braune Tasche mit pinkfarbenen Trageriemen mit sich. Er flüchtete wohl auf einem schwarzen Fahrrad in Richtung Rathaus / Bahnhof.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei Lörrach unter Telefon 07621 176-0 oder unter Telefon 07761/934-500 (Kriminaldauerdienst) oder per E-Mail an loerrach.kk@polizei.bwl.de in Verbindung zu setzen.

Nach aktuellem Ermittlungsstand forderte der Mann unter Vorhalt einer Pistole die Herausgabe von Bargeld, heißt es in der Polizeimeldung. Anschließend flüchtete der Unbekannte.

Das könnte Sie auch interessieren