Die 31-jährige Rebecca Kranich aus Bad Säckingen ist an Blutkrebs erkrankt. Sie ist selbst seit Jahren bei der DKMS registriert und hatte gehofft, so einmal ein Held sein zu können. Doch nun braucht sie selbst einen Helden, denn eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Seit der Diagnose steht das Leben der jungen und lebensfrohen Mutter auf dem Kopf und sie ist mit der Angst konfrontiert, ihr Kind nicht mehr aufwachsen zu sehen.

Rebecca ist selbst bei der DKMS als Spenderin registriert

Rebecca braucht dringend Hilfe, denn sie kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. „Ich selbst bin seit Jahren bei der DKMS registriert und habe gehofft selbst einmal ein Held sein zu können“, verrät Rebecca, die selbst im Krankenhaus arbeitet und täglich Menschen hilft. „Nun suche ich selbst nach meinem Helden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Seit der Diagnose Blutkrebs steht das Leben der jungen Mutter sowie ihrer Familie auf dem Kopf und sie ist mit der Angst konfrontiert, ihr Kind nicht mehr aufwachsen zu sehen. Daher hat Rebecca im Moment nur einen Wunsch: Wieder gesund zu werden! Denn aktuell darf die eigentlich lebensfrohe Mutter ihre acht Monate alte Tochter aufgrund der Chemotherapie weder im Arm halten noch sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch Schirmherr Gerd Lunke, Chefarzt i. R. am Spital Bad Säckingen, unterstützt die Suche nach neuen potenziellen Stammzellspendern: „In wenigen Minuten ist man registriert und steht so für Rebecca und alle Patienten weltweit als ‚genetischer Zwilling‘ zur Verfügung. Auch Sie können zum Lebensretter werden!“ Gemeinsam mit der DKMS organisieren Rebeccas Freunde und Familie die Registrierungsaktion in Bad Säckingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Um ihr zu helfen, organisieren Familie und Freunde gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Samstag, den 27. Juli, zwischen 10 und 14 Uhr in der Flößerhalle Wallbach als potentieller Stammzellspender registrieren lassen.