Das Coronavirus ist offiziell im Landkreis Waldshut angekommen. Am Mittwoch wurde dem Gesundheitsamt des Landkreises Waldshut gemeldet, dass eine Person, die aus dem Landkreis stammt, positiv auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet wurde. Dies teilte das Landratsamt Waldshut am frühen Mittwochnachmittag mit. Der Landkreis Waldshut ist damit einer der letzten Landkreise in Baden-Württemberg, in denen ein Corona-Fall offiziell von den Behörden bestätigt wurde.

Betroffene Person wird außerhalb des Landkreises Waldshut betreut

„Die betroffene Person befindet sich bereits seit längerer Zeit als Patient in einem Klinikum außerhalb des Landkreises und wird dort auch behandelt“, wie das Landratsamt Waldshut mitteilt. Da sie aber ihren Wohnsitz im Landkreis Waldshut hat, werde sie hier als Coronavirus-Patient aufgeführt. Drei Personen, die als Besucher mit dem Patienten Kontakt hatten, konnten identifiziert werden und sind bereits in häuslicher Quarantäne, heißt es weiter in der Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Nähere Angaben zu der betroffenen Person, ihrem Gesundheitszustand und ihren Symptomen will das Landratsamt Waldshut nicht machen. „Personenbezogene Daten geben wir nicht heraus“, sagt Pressesprecherin Susanna Heim auf Nachfrage dieser Zeitung.

Keine Angaben über Alter und Geschlecht des Patienten

So gibt es vonseiten der Behörde weder Informationen über das Alter noch das Geschlecht der erkrankten Person. In welchem Krankenhaus und in welchem Landkreis sie sich aktuell aufhält, wird laut Susanna Heim ebenfalls nicht kommuniziert.

Ansprechpartner für Fragen zum Coronavirus

Die Information, wo sich der Patient mit dem Coronavirus angesteckt hat, will das Landratsamt Waldshut nicht preisgeben. Die Pressesprecherin teilt auf erneute Nachfrage mit: „Die betroffene Person hat sich nicht hier im Landkreis mit dem Coronavirus infiziert.“ Der oder die Erkrankte habe sich nicht in Südtirol aufgehalten. „Es handelt sich nicht um einen Urlaubsheimkehrer“, sagt Susanna Heim.

Erster Corona-Patient aus dem Kreis Lörrach bereits fast wieder gesund

Das Landratsamt Lörrach hat am Mittwoch die dritte Corona-Infektion bestätigt. Die ersten beiden Fälle hatten sich in Mailand und Südtirol angesteckt. Der dritte Patient hatte beruflich Kontakt zu einem bestätigten Fall in der Schweiz. Unterdessen teilte das Landratsamt Lörrach am Mittwoch mit, dass der erste Fall im Landkreis Lörrach, der am 3. März bekannt wurde, als nahezu genesen gilt. Der Patient werde nach letzten Tests in Kürze aus der Quarantäne entlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.