Der Blick zurück: Was von 24. bis 30. Juli los war

  • Sie haben im Nachrichtendschungel den Überblick verloren? Kein Problem, da helfen wir gerne mit diesem Wochenrückblick.
  • Und was ist eigentlich mit Corona? Auch dieses Thema kommt wohl leider wieder zurück.

Autoposer planen Treffen am Hochrhein – und sagt es doch wieder ab

Bild: Verena Wehrle

Kommen sie nun an de Hochrhein oder doch nicht? In der Bodenseeregion sind Autoposer seit einigen Monaten nicht mehr sonderlich gern gesehene Gäste. Dass sie den Hochrhein als neuen Treffpunkt entdecken könnten, diese Annahme schien Experten durchaus berechtigt.

Nun wäre es beinahe soweit gewesen: Für dieses Wochenende haben Organisatoren ein groß angelegtes Treffen der Autonarren in Waldshut-Tiengen angekündigt. Mehrere hundert Fahrzeuge wurden hierzu erwartet, es wurde sogar zusätzliche Parkfläche angemietet. Der Veranstalter sagte zu, für einen möglichst reibungslosen Verlauf sorgen zu wollen. Doch kaum war die Nachricht draußen, gab es auch schon die Kehrtwende: Jetzt soll das Treffen doch nicht stattfinden. Absage in letzter Minute. Was die Gründe dafür sind und ob Waldshut nun tatsächlich von der Invation der aufgemotzten Fahrzeuge verschont bleibt? Hier gibt es Hintergründe.

Hochrhein: Wie groß ist die Hochwasser-Gefahr für mein Haus?

Bild: Verena Wehrle

Die jüngsten Hochwasserereignisse in Rheinland-Pfalz aber auch in der Region haben viele Menschen zum Nachdenken angeregt: Wie groß ist die Gefahr, dass ein Hochwasser-Ereignis die eigenen vier Wände bedrohen könnte? Spezielle Gefahrenkarten sollen Aufschluss darüber geben, welche Gebiete auch im Hochrhein und im Südschwarzwald besonders überschwemmungsgefährdet sind. Das Problem: Viele der Überflutungsflächen sind bereits bebaut. Bewohner dort können sich dort aber mit einfachen Maßnahmen schützen.

Starkregen, Unwetter, Trockenheit: Sind die Anzeichen für den Klimawandel in der Region schon sichtbar?

Bild: Müller, Cornelia

Hagelunwetter im Juni in St. Blasien, Starkregen und Überschwemmungen in Lörrach und Grimmelshofen. Ein nasskalter Frühling in diesem Jahr und im Gegensatz dazu zwei Sommer mit Rekordhitze und wochenlanger Trockenheit. Sind derart augenfällige Wetterkapriolen Anzeichen dafür, dass der Klimawandel auch am Hochrhein angekommen ist? Wir haben bei Wetterexperten nachgefragt.

Zwei Männer, die ihr Schicksal meistern: Wie sich ein Pfarrer und ein Ex-Gemeinderat ihren Weg zurück ins Leben erkämpft haben

Bild: Roland Bluhm

Jahrzehnte lang war Hubert Strittmatter als Kreisrat, Gemeinderat, Bürgermeisterstellvertreter der Gemeinde Rickenbach in vorderster Front aktiv. Anfang 2018 hat ein Schlaganfall ihn gehörig aus der Bahn geworfen. Für Strittmatter war der gesundheitliche Rückschlag zugleich der Auftakt zu einem langen Kampf zurück zu einem Stück Normalität. Welche Bedeutung dabei vor allem das Autofahren für den 61-Jährigen hat, erzählt er unserer Zeitung. Es ist die Geschichte eines Kämpfers.

Bild: Peter Rosa

Psychische Erkrankungen wie das Burn-out-Syndrom können jeden treffen. Auch ein Pfarrer ist davor nicht gefeit. Der Waldshuter Geistliche Ulrich Sickinger hat dies ganz unmittelbar erfahren und durchlebt. Im Gespräch mit unserer Zeitung schildert der 55-Jährige Pfarrer wie er den Weg aus der Krise geschafft hat – und wie man als Betroffener damit umgehen sollte.

Der Blick nach vorn

Bild: Siegfried Döbele

Spektakuläre Einblicke: Die Sanierung des Wehrabeckens ist ein Projekt, wie es nicht alle Tage umgesetzt wird. Spektakulär wird es vor allem beim Blick aus der Luft. Wir waren mit einer Drohne vor Ort und haben die Arbeiten und die sich ergebenden Schwierigkeiten festgehalten. Kommen Sie mit auf eine exklusive Baustellentour mit eindrucksvollen Aufnahmen in Bild und Video.

Eine ungewöhnliche Konstruktion: Das Silohaus in Wallbach
Eine ungewöhnliche Konstruktion: Das Silohaus in Wallbach | Bild: Siegfried Döbele

Ungewöhnliche Behausung: Eigenwillige Wohnformen gibt es inzwischen ja am Hochrhein in ziemlicher Vielfalt. Aber was Karl Thomann da in Wallbach für seine Tochter konstruiert hat, ist einmalig. Aus einem stillgelegten Futtersilo schufen die Thomanns ihre ganz eigene Variante eines Tiny-Houses. Wir haben uns das Ganze angeschaut.

Der Kreis Waldshut hat jetzt einen Corona-Impfbus. Ab Montag geht er auf Tour.
Der Kreis Waldshut hat jetzt einen Corona-Impfbus. Ab Montag geht er auf Tour. | Bild: Völk, Melanie

Der Impfbus kommt! Mit einem neuen, mobilen Angebot versucht der Landkreis Waldshut ab sofort, die Impfkampagne zu forcieren. Neben Kreisimpfzentrum und den mobilen Impfteams (MIT) kommt jetzt auch der Impfbus. Ab Montag wird er den ganzen August in sämtlichen Gemeinden im Landkreis unterwegs sein. Wir zeigen, was es damit auf sich hat und wann der Bus in welchen Kommunen Station machen wird.

Übrigens: Natürlich halten wir sie auch nach wie vor aktuell über die Entwicklungen in Sachen Corona in den Kreisen Waldshut und Lörrach, sowie in den benachbarten Schweizer Kantonen auf dem Laufenden. Hier geht es zu unserem Ticker.

Die Woche von 17. bis 23. Juli im Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren