Omikron macht auch den Narren das Leben schwer. Da müssen große Veranstaltungen erneut aus dem Kalender gestrichen werden. Was genau stattfinden kann und was nicht, wissen die Zünfte großteils noch nicht. Das hängt von der weiteren Entwicklung ab. Erste Aussichten gibt es aber.

Basel: „Drei scheenste Däg“ sollen stattfinden

Vom 7. bis 9. März findet die Basler Fasnacht statt. In Basel dürfen die Narren nach zwei Jahren Unterbrechung 72 Stunden lang Fasnacht feiern. Mit Morgestraich, Guggenmusik, in der Kneipe, mit fast allem, was dazu gehört. Nur auf den Cortège müssen sie verzichten.

Anders als noch vor zwei Wochen kommuniziert, ist bei Traditionsveranstaltungen wie dem Basler „Morgestraich“ Publikum zugelassen. Das Comité behält sich vor, die Rahmenbedingungen bei Änderungen der Corona-Vorschriften kurzfristig anzupassen.

Alles Wissenswerte erfahren Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren

Lörrach: Große Veranstaltungen im Sommer

Lörrach verschiebt einige seiner großen Veranstaltungen auf die Woche nach Pfingsten. Mit seinem Confetti-Sommer-Festival stößt die Narrengilde Lörrach aber auch auf viel Kritik.

Das könnte Sie auch interessieren

Die traditionellen Veranstaltungen sollen aber im Februar stattfinden, dazu gehören das Narrenbaumstellen, die Narrenmesse am Fasnachtssonntag und der Dällerschlägg. „Der eigentliche Auftakt der Straßenfasnacht – der Hemliglunggi – muss komplett abgesagt werden“, erklärt Narrengildenmeister Jörg Rosskopf. „Für Corona-Zeiten ist diese Veranstaltung zu groß und aus Traditionsgründen nicht verschiebbar.“

Auch die Laufabende der Schnitzelbangg-Gruppen in verschiedenen Lokalitäten hat die Narrengilde abgesagt. Auch die geplante Vernissage der Bängg am 4. Februar im Burghof Lörrach ist abgesagt. Aber: Um die Bängg dennoch zu präsentieren, möchte die Narrengilde zwei Saalveranstaltungen mit den Vorgaben für Konzertaufführungen durchführen.

Am Freitag, 25. Februar, sind die Bängg im Gemeindehaus St. Fridolin in Lörrach-Stetten zu hören, am Fasnachtssamstag, 26. Februar, im großen Saal des Burghofs in Lörrach.

Das könnte Sie auch interessieren

Rheinfelden: Fünfte Jahreszeit irgendwie sichtbar machen

„Unser Zunftabend und der Umzug sind bereits abgesagt“, erklärt Michael Birlin, Zunftmeister in Rheinfelden. „Dennoch wollen wir den Menschen zeigen, dass es die fünfte Jahrezeit auch in Rheinfelden gibt“, so Birlin weiter.

So möchte man den Narrenbaum stellen und mit kleinen Aktivitäten auf sich aufmerksam machen. „Was am Fasnachtssonntag passiert, kommt auf die weitere Entwickkung an.“

Die Ordensverleihung, bei der 220 verdiente Mitglieder der Narrenzunft Rheinfelden vom Verband Oberrheinischer Narrenzünfte (VON) geehrt werden sollen, soll im Frühjahr nachgeholt werden. Sie hätte eigentlich am 8. Januar stattfinden sollen.

Zell im Wiesental: Hoffen auf kleine Veranstaltungen

Große Veranstaltungen und große Umzüge sollen auch in Zell, der Fasnachtshochburg im Wiesental, nicht stattfinden. „Wir wollen aber unser Brauchtum der Bevölkerung nahe bringen so gut es geht“, sagt Zunftmeister Peter Mauthe.

So hoffe man auf das traditionelle Altwiiber-Rennen oder die Fasnachtsverbrennung und konzentriere sich auf die Straßenfasnacht. „Unsere oberste Prämisse ist aber die Sicherheit“, betont Mauthe. Wie im vergangenen Jahr soll es aber auch dieses Jahre keinen Hürus geben. Und das hat es zuvor nie gegeben in der traditionellen Zeller Fasnacht.

Hürus Kai vo de Sägi im Jahr 2018.
Hürus Kai vo de Sägi im Jahr 2018. | Bild: Gabi Decker

Wir lassen die Fasnacht nicht ausfallen und machen das, was im Rahmen möglich ist“, erklärt Mauthe.

Wir aktualisieren diesen Artikel einmal in der Woche und halten Sie auf dem Laufenden.

Erinnern Sie sich?

Die Absage der Basler Fasnacht im Jahr 2020 war der erste große Einschnitt durch die Corona-Pandemie im gesellschaftlichen Leben in der Region:

Das könnte Sie auch interessieren

Fasnacht 2022: Was findet statt und was fällt aus?

Waldshut und Tiengen: Heringsessen, Hoorige Mess und Fasnachtsverbrennung? Was findet an der Fasnacht in Waldshut und Tiengen 2022 überhaupt statt?

Bad Säckingen: Narrenspiegel, Wäldertag oder Wiiberfasnacht: Coronakonform und im Rahmen der Möglichkeiten

Laufenburg: Von Tschättermusik bis Böögverbrennung:Was wird aus den großen Veranstaltungen an der Fasnacht 2022 in Laufenburg?

Bonndorf: Narrensprung, Hemdglunker oder Kinderfasnet? Wie wird die Fasnet 2022 in Bonndorf gefeiert?