Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

„Wir befinden uns in einer Ausnahmesituation“ – so hat unser Ministerpräsident Winfried Kretschmann die aktuelle Lage in Sachen Coronavirus auf den Punkt gebracht. Er hat weiter ausgeführt, dass die Ausbreitung des Virus nicht mehr verhindert, aber verlangsamt werden könne. Die Landesregierung gibt das Ziel vor, eine massenhafte Verbreitung des Virus so lange es geht zu verhindern.

Damit soll auch erreicht werden, dass eine Coronaepidemie nicht zeitgleich mit der Influenza-Phase zusammenfällt. Deshalb sind alle Maßnahmen in Deutschland, im Land Baden-Württemberg und im Landkreis Waldshut darauf ausgerichtet, eine flächendeckende Ansteckung der Bevölkerung möglichst zu verhindern und Zeit zu gewinnen. Durch Zeitgewinn kann sich das Gesundheitssystem auf höhere Erkrankungszahlen noch besser vorbereiten und diese Zeit für die Entwicklung von lmpfstoffen und Arzneimitteln nutzen.

Was wir in dieser Situation erreichen müssen, lässt sich in folgendem Satz zusammenfassen: „Durch eine deutliche Verlangsamung des öffentlichen Lebens soll eine Verlangsamung der Ausbreitung des Virus zu erreicht werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Das gilt auch für uns im Landkreis Waldshut, auch wenn wir bisher zu den Landkreisen mit den wenigsten positiv getesteten Coronavirus-Fällen gehören. Die Lage ist aber dynamisch. Wir müssen damit rechnen, dass auch bei uns die Zahl der Infizierten deutlich steigt. In Abstimmung mit unseren Nachbarkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Lörrach haben wir an die Städte und Gemeinden daher auch die Empfehlung gegeben, Veranstaltungen und Versammlungen mit über 50 Personen abzusagen oder zu verschieben. Dies gilt für Veranstaltungen und Versammlungen in Innenräumen und im Freien.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Landesregierung hat zudem die Schließung der Schulen und der Kindertageseinrichtungen ab Dienstag bis nach Ostern angeordnet.

In Abstimmung mit den Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen habe ich bereits am Freitag die für kommenden Mittwoch, 18. März, vorgesehene Kreistagssitzung abgesagt. Auch der geplante Besuch von Herrn Ministerpräsident Kretschmann Ende März im Landkreis findet in Abstimmung mit dem Staatsministerium nun nicht statt und wird auf einen noch zu bestimmenden Termin verschoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Am Samstag hat der Landkreis als Träger der gewerblichen und kaufmännischen Schulen in Waldshut beide Schulen geschlossen, da eine positiv getestete Lehrperson, die an beiden Schulen unterrichtet hat, gemeldet wurde.

Das Landratsamt ist vorbereitet auf die veränderte Lage. Ungeplante Publikumsverkehre müssen wir in der kommenden Zeit aber vermeiden, wir werden Möglichkeiten anbieten, um unsere Bürgerinnen und Bürger mit den notwendigen Dienstleistungen versorgen zu können. Ich bitte um Ihr Verständnis für die Einschränkungen. Wir werden für die Bevölkerung weiterhin erreichbar sein und stärker mit Terminvereinbarungen arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Dankbar bin ich den vielen Kolleginnen und Kollegen, vor allem im Gesundheitsamt, für ihre hervorragende Arbeit und ihren großen Einsatz.

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
es reicht aber nicht aus, sich auf den Staat zu verlassen. Jeder einzelne ist gefordert und muss einen Beitrag zur Bewältigung dieser Situation leisten. Ohne Ihre Mithilfe geht es nicht. Dies beginnt bei der Beachtung einfacher Regeln zur Hygiene und geht über die Akzeptanz behördlicher Empfehlungen und Anordnungen bis hin zur Reduzierung der sozialen Kontakte auf das Notwendige. Vor allem durch den Verzicht auf Kontakte kann der Gefahr der Verbreitung wirksam begegnet werden. Ich weiß, dass wir Ihnen damit erhebliche Einschränkungen abverlangen.

Gemeinsam werden wir diese schwierige Situation bewältigen. Vorsicht und Umsicht sind gefragt, Grund zur Hysterie gibt es nicht. Lassen Sie uns in Respekt voreinander und Verantwortung füreinander die kommenden Wochen bewältigen. Dazu gehört auch, dass wir uns um die Schwächeren kümmern und insbesondere um diejenigen, die ihre Wohnung erkrankungsbedingt nicht verlassen können. Ich danke Ihnen allen für Ihren persönlichen Einsatz, Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen in dieser Zeit.

Ihr Landrat Martin Kistler

Das könnte Sie auch interessieren

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.