Die Seele der Rock‘n‘ Boogie Devils tritt in das zweite Glied zurück. Der Vorsitzende Andreas Seela stellte sich auf Grund seiner beruflichen Belastung nicht mehr zur Wahl. 30 Jahre hatte er als Vorstandsmitglied und Übungsleiter maßgeblichen Anteil am Erfolg des Vereins. Als Trainer und Teil des Vorstands wird er dem Verein aber weiterhin die Treue halten.

Das könnte Sie auch interessieren

38 Vereinsmitglieder waren zur Hauptversammlung in den Landgasthof „Hirschen“ nach Breitenfeld gekommen. Der stellvertretende Vorsitzende Peter Busch berichtete zunächst vom abgelaufenen Vereinsjahr. Die zahlreichen Auftritte und Aktivitäten zeigten, dass der Verein lebt und gut aufgestellt ist. „Die Show-Auftritte beim Sportlerball und dem Schwyzertag sind beim Publikum hervorragend angekommen“, sagte Peter Busch und fügte an: „Es ist vor allem für die jungen Tänzer wichtig, ihr Können zu zeigen.“

Ein großes Lob erhielten die Übungsleiter der verschiedenen Abteilungen: „Es ist ja nicht so, dass ihr ins Training geht und einfach euer Programm abspult. Ihr sucht und schneidet die Musik, stellt die Choreos zusammen und kümmert euch um viele Dinge mehr“, lobte er. Bemerkenswert ist auch der Erfolg der angebotenen Tanzkurse im „Stellwerk“ Waldshut. 15 Paare nutzten die Gelegenheit, bei Boogie-Woogie und Rock‘n‘ Roll abzutanzen.

Das könnte Sie auch interessieren

„Der Arbeitseinsatz bei der Hoorige Mess in Tiengen war finanziell ein Riesenerfolg“, berichtete Kassiererin Anita Maier. „Ohne diese Veranstaltung hätten wir es schwer, unsere Ausgaben zu decken“, führte sie weiter aus. Einen regelrechten Boom erleben die Jugendabteilungen. „Wir haben derzeit 28 tanzende Kinder und Jugendliche in unseren Kursen. Das sind so viele, wie schon lange nicht mehr“, erläuterte Jugendwartin Beatrice Harder.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Erste Beigeordnete Joachim Baumert wurde mit der Wahlleitung beauftragt. Er gratulierte dem Verein zu seinen Erfolgen in der Jugendarbeit, und bedankte sich bei Andreas Seela für sein außerordentliches Engagement. Der Aichener Thomas Maier wurde einstimmig als Vorsitzender gewählt. Seine Frau Anita wird weitere zwei Jahre über die Finanzen wachen. Andreas Seela übernimmt das Amt des Schriftführers. Alfons Jordan und Andreas Holle werden als Beisitzer das Vorstandsteam komplementieren. Zum Abschluss der Versammlung wurde Andreas Seela mit einem Präsent und einem riesigen Applaus bedacht.