Im vergangenen Sommer waren die preisgekrönten Alemannenrocker von Luddi auf großer Frankreich-Tour. Es sollte eine sehr bewegend-euphorische Konzertreise werden, welche die Schwarzwälder Musiker von Metz über Paris, Machecoul bis hin an den Atlantikstrand führte und mit einem fulminanten Tourabschluss in Kehl am Rhein endete.

CD-Taufe im Klostergarten

Daraus entstanden ist ihr mittlerweile siebtes Luddi-Album „ReTour de France“. Eine energiegeladene Live-CD mit elf Live-Versionen von sowohl brandneuen als auch neuinterpretierten Luddi-Titeln.

Das könnte Sie auch interessieren

So außergewöhnlich diese Tour für Luddi war, so einzigartig ist nun auch der Ort der dazugehörigen CD-Taufe. In der einmaligen Kulisse des Freilichttheaters „Zwischen den Welten“ spielt Luddi am Mittwoch, 31. Juli im Klostergarten in Riedern am Wald ihr großes Sommer-Open-Air zur Veröffentlichung dieses neuen Albums. Sowohl bei „Zwischen den Welten“ als auch beim neuen Luddi-Silberling „ReTour de France“ ist die Frage nach der Bedeutung von „Heimat“ das zentrale Thema.

Das könnte Sie auch interessieren

Imposantes Bühnenbild

Die Frankreichtour der Schwarzwälder Musiker zeigt ebenso wie die „Amerikafahrt“ vieler Auswanderer aus dem Schwarzwald, die dieses Theaterprojekt fokussiert, dass die Begriffe „ankommen“ und „willkommen“ unweigerlich miteinander verbunden sind. So kann man sich auf das alemannische Musikspektakel von Luddi in diesem imposanten Bühnenbild des Freilichttheaters mit einem nachgebauten Auswandererschiff des 19. Jahrhunderts freuen.