Die Kadelburger Postfiliale eröffnete am Montag nach fünf Jahren und vier Monaten erstmalig wieder unter der Regie der Deutschen
Post. Aufgrund der damals geänderten Post-Universaldienstleistungsverordnung (kurz PUDLV) übernahm die Gemeinde 2016 den Betrieb. Unter anderem besagte ab dem Zeitpunkt die Verordnung, dass erst ab einer Einwohnerzahl von 2000 die Deutsche Post für den Betrieb einer Niederlassung zu sorgen hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Damals hatte Kadelburg 1829 Einwohner. Die Suche, nach einem privaten Betreiber oder einem bereits bestehenden Geschäft, das den Betrieb der Post-Filiale mit übernehmen wollte, blieb ohne Erfolg. „Wir haben jetzt die 2000er Grenze geschafft“, freute sich Bürgermeister Weber anlässlich des ersten Öffnungstages unter alter Regie. Im Oktober folgte der Gemeinderat der Empfehlung der Verwaltung und beschloss im Hinblick auf die bald zu erwartende Einwohnerzahl von 2000 die Kündigung des Vertrages mit der Deutschen Post. Die Hoffnung der Verwaltung, mit der sechsmonatigen Kündigungsfrist auch einen nahtlosen Übergang für den Betrieb durch die Deutsche Post zu unterstützen, wurde erfüllt.

Das könnte Sie auch interessieren

Ohne einen Schließungstag konnte der Betrieb reibungslos und fristgerecht in den gewohnten Räumlichkeiten starten. Hingegen ein wenig verändert hat sich das Team. Neben dem bekannten Gesicht von Mandy Wolfram, die in den vergangenen Jahren für die Verwaltung die Postfiliale betrieben hatte, steht ab sofort auch Gerda Oschwald als Ansprechpartnerin zur Verfügung. „Ich hatte gehofft, dass ich Glück habe mit meiner Bewerbung“, freute auch sie sich, nach einiger Zeit im Ruhestand, wieder in ihren früheren Beruf zurückkehren zu können. Beide Frauen hatten bereits vor Jahren zusammengearbeitet, so dass die Kundinnen und Kunden sich auf ein „eingespieltes Team“ wie Mandy Wolfram es beschrieb, freuen dürfen.

Glückwünsche zum Neustart

Zum einen als Abschied als Mitarbeiterin der Verwaltung, zum anderen mit herzlichen Glückwünschen für den Neustart überreichte Bürgermeister Manfred Weber beiden Frauen Blumen. Ein großer Dank galt auch der ebenfalls anwesenden Mitarbeiterin der Verwaltung Dana Köpfler, die in den vergangenen Jahren die Abwesenheitszeiten von Mandy Wolfram als Stellvertretung in der Filiale übernommen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren