Über einen besonderen Rettungseinsatz an der Autobahn 5 informiert die Polizei: Besorgte Anrufer meldeten dem Polizeinotruf am Sonntagnachmittag, 26. September, kurz vor 15 Uhr eine kleine Katze, die sich auf den Radkästen eines auf der Tank- und Rastanlage Breisgau abgestellten Sattelzuges aufhalten würde.

Beim Eintreffen der Polizeistreife bei der Raststätte zwischen Hartheim und Freiburg Süd versteckte sich das Katzenbaby im Inneren des Motorraums. Doch die Polizeibeamten hatten eine Idee: Mit Garnelen eines LKW-Fahrers konnte die Katze letztendlich aus Ihrem Versteck herausgelockt und behutsam eingefangen werden.

Ein Katzenbaby im LKW rettete die Polizei auf der Tank- und Rastanlage Breisgau an der Autobahn 5 am Sonntag, 26. September.
Ein Katzenbaby im LKW rettete die Polizei auf der Tank- und Rastanlage Breisgau an der Autobahn 5 am Sonntag, 26. September. | Bild: Polizei

Das Tier wurde anschließend ins Tierheim nach Scherzingen (Ehrenkirchen) gebracht.

Ob die Katze als blinder Passagier mit dem spanischen LKW unterwegs war, ist noch nicht geklärt und „derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen“, wie es die Polizei versehen mit einem Smily-Emoji in der Mitteilung formuliert.