In Deutschland leiden rund 1,6 Millionen Menschen an Demenz, in Baden-Württemberg sind rund 200.000 Menschen betroffen. Laut Schätzungen liegt die Zahl der Demenz-Erkrankten im Landkreis Waldshut bei 4000.

Um für das Thema zu sensibilisieren und Betroffene und ihre Familien zu unterstützen, veranstaltet die kommunale Pflegekonferenz des Landkreises Waldshut die Demenzwochen. Die nächste findet vom 9. bis 20.Mai an mehreren Standort im Landkreis statt. In zwei Wochen gibt es, in Kooperation mit Vereinen und Gemeinden, verschiedene Veranstaltungen zum Thema Demenz.

„Mit dem Angebot wollen wir auch die Scheu nehmen und eine Hilfestellung geben, wie mit dem Thema Demenz umgegangen werden kann“, erklärt Landrat Martin Kistler.

Die Veranstaltungen im Überblick

  • Montag, 9. Mai, 14 Uhr, Kreistagssaal Landratsamt Waldshut: Auftaktveranstaltung mit Vortrag: „Was passiert in der Gedächtnissprechstunde?“ Begrüßung durch Landrat Martin Kistler und Vorstellung der Memory-Ambulanz der Uniklinik Freiburg. Referenten: Dr. Bernhard Heimbach, ärztlicher Leiter des Zentrums für Geriatrie und Gerontologie Freiburg (ZGGF)) und Ingrid Wüstner (Sozialberatung ZGGF).
  • Dienstag, 10. Mai, 19 Uhr, Kreistagssaal Landratsamt Waldshut: Informationen zu Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Vorstellung der Betreuungsbehörde und Erklärungen, wie es zu einer gesetzlichen Betreuung kommt.
  • Mittwoch, 11. Mai, 17 Uhr, Foyer der Stadthalle Bonndorf: Umgang mit demenziell erkrankten Menschen. Heilpädagoge und Pflegefachkraft Martin Frey gibt Impulse zu einem einfühlsameren Kontakt zu Menschen mit Demenz.
  • Donnerstag, 12. Mai, 15 Uhr, Küssaberg: „Auf dem Marktplatz von Shanghai“ – Die Welt der Demenz. Elfriede Marino, Fachkraft für Gerontopsychiatrie, vermittelt in ihrem Vortrag Informationen zum Erleben von Betroffenen und soll Pflegenden helfen, sich in die Lebenswelt von Angehörigen einzufühlen. Ort: Versammlungsraum „Mitenand Däheim“, Trottenweg 19a, Kadelburg.
  • Freitag, 13. Mai, 19.30 Uhr, Kursaal St. Blasien: Filmvorführung: „The Father“. Der Verein Kino und Kultur zeigt den Film mit Anthony Hopkins aus der Sicht eines dementiell erkrankten Menschen.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Dienstag, 17. Mai, 16 Uhr, Katholischer Pfarrsaal Bad Säckingen: Fördernde und aktivierende Alltagsgestaltung bei Demenz. Elfriede Marino, Fachkraft für Gerontopsychiatrie, erklärt, wie eine Betreuung und Unterstützung im Alltag aussehen kann. Vermittlung von Grundlagen und Handwerkszeug.
  • Mittwoch, 18. Mai, 17 Uhr, KlosterschüerOfteringen (Wutöschingen): Bewegung bei Demenz – Kinästhetik. Elisabeth Fiedler zeigt Bewegung mit allen Sinnen durch verschiedene Interaktionsformen.
  • Donnerstag, 19. Mai, 9.30 Uhr, Familienzentrum Lauchringen: Lesung: „Mutti lässt grüßen“. Vorlesung von Autorin Elfriede Marino. Das Buch enthält Schlüsselwörter in der Pflege und Betreuung von erkrankten Menschen, im Anschluss Möglichkeit zum Frühstücken im FaZ.
  • Freitag, 20. Mai, 16.30 Uhr, Kreistagssaal Landratsamt Waldshut: Abschlussveranstaltung mit der A Cappella Band „Fabulous Four“. Unterhaltsame musikalische Gestaltung, anschließend gemeinsamer Umtrunk.
Das könnte Sie auch interessieren