sk

Gute Nachrichten verkündete Bürgermeister Alexander Guhl bei der Hauptversammlung der Freien Wähler Bad Säckingen am Donnerstagabend: Der Bad Säckinger Gesundheitscampus sei auf einem guten Weg. „Die Ampel ist auf Grün gestellt“, so Guhl am Freitag auf Nachfrage unserer Zeitung. Auch die Reduzierung der Kosten schreite voran. Aber: „Aus 45 Millionen macht man nicht so einfach 35.“

Näheres will Guhl erst bekanntgeben, wenn ein neuer Bauzeitenplan erstellt ist. Fest steht allerdings bereits, dass im Dezember die Arbeiten an der Dachabdichtung aufgenommen werden. Guhl ebenfalls am Freitag auf Nachfrage: „Das muss noch vor dem Winter gemacht werden.“ Dies aber unabhängig von der Frage, wie und wann es mit den anderen Arbeiten weitergehe.

Wohlwollend nahmen die Mitglieder der Freien Wähler am Donnerstag auf, dass Bürgermeister Guhl von 15.000 Arbeitsplätzen sprach, die in den nächsten zehn Jahren auf dem Sisseler Feld auf Schweizer Seite entstehen sollen. Das gehe aber auch mit etlichen Herausforderungen einher, die auf Bad Säckingen zukommen. So liebäugeln wohl die eidgenössischen Nachbarn laut Guhl weiterhin mit einer Seilbahn über den Rhein und einem Parkhaus auf Säckinger Seite.

Angesichts der Krise bei den Stadtwerken und den großen Sorgen um den Campus seien „die Gemeinderatssitzungen in diesem Jahr allerdings nicht vergnügungssteuerpflichtig gewesen“, sagte Bürgermeister Guhl.

Fred Thelen, Kreisrat der Freien Wähler, stieß hingegen die geplante Erhöhung der Kreisumlage sauer auf. So sei wohl geplant, dass sich die Stadt anstatt mit acht künftig mit 9,2 Millionen Euro jährlich an der Kreisumlage beteiligen müsse. „Dem werden wir im Kreistag nicht zustimmen“, kündigte Fred Thelen an.

Freien-Wähler-Stadtrat Bruno Lehmann machte derweil Hoffnungen, dass in Rippolingen künftig doch ein besseres Handynetz zur Verfügung stehen könnte. Denn der Streit um den Funkmast würde nach Einschätzung von Lehmann im Ort gerade kippen. Wurde der Bau eines Mastes noch vor Jahren im Ortschaftsrat abgelehnt, würde er wohl nun eine deutliche Mehrheit finden. Bürgermeister Alexander Guhl sicherte zu, diesen Wunsch zu unterstützen.

Positiv war auch die Rückmeldung von Karina Weiß aus Wallbach. Die Ortschafts- und Stadträtin freute sich vor allem über das rege Vereinsleben im Teilort und die gute Zusammenarbeit im Ortschaftsrat. Bürgermeister Alexander Guhl bestätigte auf die Nachfrage von Harpolingens Ortschaftsrat Stefan Malzacher, dass der Flächennutzungsplan noch in diesem Jahr geändert vorliegen wird.

Der Vorsitzende der Freien Wähler Bad Säckingen, Gerhard Faller (links), zeichnet Bruno Lehmann für zehn Jahre Mitgliedschaft aus. Foto: ...
Der Vorsitzende der Freien Wähler Bad Säckingen, Gerhard Faller (links), zeichnet Bruno Lehmann für zehn Jahre Mitgliedschaft aus. Foto: Roswitha Faller | Bild: Roswitha Faller

Bruno Lehmann wurden außerdem für zehn Jahre, Mike Grutschnig für 20 Jahre und Karin Waßmer für 25 Jahre Mitgliedschaft bei der Wählervereinigung vom Vorsitzenden Gerhard Faller geehrt. Ausgezeichnet ist überdies die von Heinz Thomann geführte Kassenlage. Einstimmig wurde die Arbeit des Kassierers und des Vorstandes entlastet. Derzeit hat der Ortsverband der Freien Wähler Bad Säckingen 90 Mitglieder.

Das könnte Sie auch interessieren