Thema & Hintergründe

Gesundheitscampus

Gesundheitscampus

Aktuelle News und Hintergründe zum Gesundheitscampus.

In Bad Säckingen entsteht ein neuer Gesundheitscampus.

Auf dem Gelände des ehemaligen Krankenhauses soll ein Ärztezentrum, eine Reha-Einrichtung und ein Altenpflegeheim realisiert werden.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Bad Säckingen Bad Säckinger Kindergartenplanung ist auf Kante genäht
Auch mit dem neuen Campus-Kindergarten wird voraussichtlich nicht jedes Kind einen Platz kriegen. Steht schon der nächste Kindergartenbau an? Immerhin weist die Stadt ein neues Baugebiet im Leimet aus, das wiederum Einwohner anlocken dürfte.
Der neue Kindergarten beim Bad Säckinger Gesundheitscampus liegt in direkter Nachbarschaft zum ehemaligen Krankenhaus. Die Betreuungseinrichtung soll im Mai des kommenden Jahres in Betrieb gehen und für etwas Luft sorgen.
Bad Säckingen Es wird konkret: Diese Ärzte gehen auf den Bad Säckinger Gesundheitscampus
Eine ganze Reihe von Namen stehen nun fest: Ein zusätzlicher Allgemeinarzt und ein Rheumatologe kommen, wahrscheinlich auch Gynäkologen. Auch Hautärzte im Gespräch.
Füllt sich mit Leben nach der Sanierung: Das ehemalige Bad Säckinger Spital wird derzeit saniert. Namen von Ärzten und medizinischen Einrichtungen, die dort einziehen, stehen aber bereits fest.
Bad Säckingen Stadt bürgt mit vier Millionen, um Kredite für Gesundheitscampus abzusichern
Ursprünglich sollte die Realisierung des Großvorhabens Gesundheitscampus bewältigt werden, ohne dass die Stadt Bad Säckingen finanzielle Risiken eingeht. Nun kommt es doch anders: In nicht-öffentlicher Sitzung hat der Gemeinde die Übernahme einer Bürgschaft in Höhe von vier Millionen Euro beschlossen. Damit soll die Finanzierung des Projekts gesichert werden. Davon sind nicht alle Ratsmitglieder begeistert.
Ohne Kredite, kein Campus: Damit die Banken dem Projekt Gesundheitscampus die nötigen Mittel bewilligen, bürgt die Stadt Bad Säckingen jetzt mit vier Millionen Euro. Bild: Markus Baier
Bad Säckingen Kaum wiederzuerkennen: So sieht es jetzt im Erdgeschoss des früheren Bad Säckinger Krankenhauses aus
Wo früher Behandlungsräume und Büros waren, ist jetzt eine durchgehende, weitläufige Halle: Die Entkernung des Erdgeschosses des ehemaligen Krankenhauses Bad Säckingen in Vorbereitung der Errichtung des Ärztezentrums sind bereits weit fortgeschritten.
Mehr an eine Fabrikhalle als an ein ehemaliges Krankenhaus erinnert der momentane Zustand des Erdgeschosses im Gesundheitscampus. Die Entkernung ist weitgehend abgeschlossen. Bilder: Markus Baier
Bad Säckingen Steigende Corona-Fallzahlen im Landkreis Waldshut: Fieberambulanz startet heute wieder auf dem Gesundheitscampus Bad Säckingen
Niedergelassene Ärzte bauen Infrastruktur erneut auf
Der künftige Bad Säckinger Gesundheitscampus beherbergt ab heute eine Covid-19-Abstrichstelle für Reiserückkehrer. Damit kämpfen der Landkreis und die niedergelassenen Ärzte gegen die wieder ansteigenden Fallzahlen.
Bad Säckingen Hier wird entkernt, was das Zeug hält: Ein exklusiver Einblick in die Baustelle des künftigen Ärztezentrums im Gesundheitscampus
Im Südflügel im Erdgeschoss des früheren Krankenhauses haben die Entkernungsarbeiten als Vorbereitung für die Einrichtung des Ärztezentrums mit großen Schritten begonnen. Unsere Zeitung hat mit dem Projektleiter Ludwig Schöner einen exklusiven Baustellenrundgang gemacht.
Trümmerfeld: Die Zwischenwände sind entfernt, die Verkleidungen von Wänden und Decke entfernt, die Kabel liegen frei. Die Entkernung des im Erdgeschoss des Gesundheitscampus läuft auf vollen Touren.
Bad Säckingen Richtfest für Campus-Kindergarten: Bauprojekt liegt im Zeit- und Budgetplan
Auf dem Gelände des Gesundheitscampus entsteht eine Kindertagesstätte für 60 Kinder. Künftige Arbeitnehmer auf dem Campus haben so die Möglichkeit, ihre Kinder während der Arbeitszeit den ganzen Tag betreuen zu lassen.
Bis Ende April 2021 soll die neue Campus-Kindertagesstätte fertiggestellt sein. Sie wird rund 60 Kindern einen Betreuungsplatz bieten. Bilder: Susanne Eschbach
Bad Säckingen Jetzt geht es richtig los: Auf dem Gesundheitscampus werden Container für Arztpraxen angeliefert
Mit der Errichtung der Containerpraxen auf dem Parkplatz neben dem früheren Krankenhausgebäude von Bad Säckingen hat der bauliche Teil des Gesundheitscampus am Freitagnachmittag offiziell begonnen. Nach diesem feierlichen Startschuss soll es jetzt zügig vorwärtsgehen. Schon am Montag startet die Entkernung des früheren Krankenhaus-Erdgeschosses.
Ein Container schwebt ein: Zehn der insgesamt 26 Container für die vorübergehende Unterbringung der Praxen aus dem Campus-Gebäude wurden am Freitag angeliefert. Die restlichen werden bis Dienstag installiert.
Bad Säckingen So könnte der Idealfall eines Gesundheitscampus in Bad Säckingen aussehen
Gewinner des Architekturwettbewerbs steht fest. Das Sieger-Konzept ist optimal, aber nicht machbar. Denn es fehlt an Geld und es gibt zu viele Hürden – zumindest im Monent noch.
So oder so ähnlich könnte der Gesundheits-Campus einmal aussehen: 1 DRK (Neubau), 2 Suchtmedizinische Tagesklinik (Bestand), 3 Parkhaus (Neubau), 4 Psychische Klinik/Therapiezentrum für Reha-Anwendungen (Neubau), 5 Spitalgebäude/Reha-Zentrum (Bestand), 6 Geriatrische Reha/Pfegeheim (Neubau), 7 Kindergarten (Neubau), 8 Rhein-Jura-Klinik (Bestand), 9 Hotel (Neubau, jetziger Standort der Reha-Klinik), 10 Aqualon-Therme (Bestand), 11 Betreutes Wohnen (Neubau, jetziger Standort der Hochrheinklinik) Bild: Maria Schlageter/Grafik: Kristin Berndt
Bad Säckingen Reha-Klinik kommt vorerst nicht auf den Gesundheitscampus – denn der Neubau kann nicht finanziert werden
Überraschende Wendung in der Planung des Gesundeheitscampus: Einen Neubau des Reha-Klinikums wird es vorerst nicht geben und das Marienhaus zieht ins Obergeschoss des eheamligen Krankenhaus-Gebäudes. Das gaben Bürgermeister Alexander Guhl und Campus-Manager Peter Mast bei einem Pressegespräch bekannt. Erfreulich hat sich indes der städtebauliche Wettbewerb entwickelt. 16 Architekten haben mögliche Planungsvarianten für das Campusareal eingereicht. Am Donnerstag soll der Gewinner gekürt werden.
Blick aus der Vogelperspektive auf den Bad Säckinger Gesundheitscampus mit Kindergarten im Mai 2020.
Bad Säckingen Kindergarten wird wohl billiger
Bau der Kinderhauses auf dem Gesundheitscampus kommt voran und bleibt unter dem geplanten Kostenrahmen
Bad Säckingen In Kürze rollen die Bagger: Am Gesundheitscampus soll es Schlag auf Schlag gehen
Schon am 1. Juli soll das kommunal getragene Medizinische Versorgungszentrum in einem Modulbau beim früheren Krankenhaus in Bad Säckingen in Betrieb gehen. In das Gebäude ziehen auch die Kardiologische Praxis und die Notfallpraxis der Kassenärztlichenvereinigung ein. Ebenfalls bereits im Juli sollen die Arbeiten im Erdgeschoss des ehemaligen Spitals beginnen. Dann soll es rasant voran gehen.
Große Zuversicht: Campusmanager Peter Mast, Projektleiter Ludwig Schöner, Bürgermeister Alexander Guhl und Landrat Martin Kistler auf dem Parkplatz beim ehemaligen Krankenhaus. im nördlichen Bereich soll der Modulbau für die Arztpraxen entstehen. Bild: Markus Baier
Bad Säckingen Auf dem Gesundheitscampus rollen am Montag die Bagger
Es ist ein Wortungetüm: Der Untererbbaurechtsvertrag. Dieses Vertragswerk zwischen der Stadt Bad Säckingen und der Campus GmbH ist in trockenen Tüchern. Untererbbaurechtsvertrag – was bedeutet das? Im Klartext etwas ganz Erfreuliches: Endlich können die Bagger rollen. Und das werden sie am kommenden Montag.
Bad Säckingen Förderzusage des Landes: 865.000 Euro für den Gesundheitscampus Bad Säckingen
Bad Säckinger Gesundheitscampus ist eines von vier innovativen Projekten, die im Rahmen des Programms Gesundheitsstandort Baden-Württemberg vom Land unterstützt werden.
Blick aus der Vogelperspektive auf den Bad Säckinger Gesundheitscampus mit Kindergarten im Mai 2020.
Bad Säckingen Kindergartenbau mit Hindernissen
Der Bau des Campus-Kindergartens fördert alte Fundamentreste und erhöhte Arsenwerte zutage. Der kontaminierte Boden wurde ausgetauscht.
Die Kita wächst: Auf der Baustelle auf dem Campus-Areal geht es zügig vorwärts, aber es gab Überraschungen.
Bad Säckingen Trotz Corona: Gesundheitscampus nimmt hohe Hürde
Die Campus GmbH darf jetzt einen Millionenkredit aufnehmen. Im Juli soll es mit den Bauarbeiten für das Ärztezentrum im Erdgeschoss des ehemaligen Spitals losgehen.
Füllt sich mit Leben nach der Sanierung: Das ehemalige Bad Säckinger Spital wird derzeit saniert. Namen von Ärzten und medizinischen Einrichtungen, die dort einziehen, stehen aber bereits fest. Bild: Wolfgang Köster
Bad Säckignen Gesundheitscampus GmbH kann jetzt Grundstück mit Hypothek belehnen
Kreistag gibt Zustimmung für Untererbbaurecht. Abstimmung erfolgt wegen der Corona-Gefahr im Umlaufverfahren.
Bad Säckingen Nach dem Datenskandal um die HEK: So reagieren Gesundheitscampus und Rehaklinik
Der Fund von Patientendias im Bad Säckinger Kurgebiet hat etliche heikle Fragen aufgeworfen. Wie sieht es etwa im ebenfalls leerstehenden ehemaligen Krankenhaus aus, in dem gerade der Gesundheitscampus eingerichtet wird? Sind dort etwa auch noch Akten eingelagert? Und welche Rückschlüsse ziehen andere Kliniken aus dem Datenskandal?
Dias mit Patientenaufnahmen wurden im Kurgebiet gefunden. Der Vorfall wird gerade von den umliegenden Gesundheitseinrichtungen sehr ernst genommen.
Bad Säckingen Neues von Gesundheitscampus und Rehaklinik: Campus-Manager Mast ist vorläufig wieder Einzelkämpfer
Überraschende Personalie bei Rehaklinik: Nach nur wenigen Monaten ist der Co-Geschäftsführer Karl-Heinz Schurz wieder weg. Wie bereits zuvor führt Peter Mast die Geschäfte von Rehaklinik und Campus GmbH wieder im Alleingang. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Zum 1. April wird ein neuer Projektleiter seinen Dienst bei der Campus GmbH antreten. Doch auch sonst hat sich bei dem Mammut-Vorhaben Gesundheitscampus eine Menge getan.
Im Innern des ehemaligen Krankenhauses hat sich schon eine ganze Menge getan, auch der Bau des Campus-Kindergartens hat zwischenzeitlich begonnen. Doch nun warten die Verantwortlichen noch auf eine wichtige Kreistagsentscheidung.
Bad Säckingen/Todtnau Eine mögliche Abhilfe für den Ärztemangel in Bad Säckingen erklärt der Todtnauer Arzt Thomas Honeck FDP-Politikern
FDP-Politiker besuchen das Medizinische Versorgungszentrum in Todtnau, das vielleicht Vorbild für Bad Säckinger Arztpraxen oder den Gesundheitscampus sein könnte. Arzt Thomas Honeck berichtet über seine Eigeninitiative ohne Unterstützung von Politik und Kassenärtzlicher Vereinigung.
Besuch im Medizinischen Versorgungszentrum in Todtnau (von links): Thomas Honeck, FDP-Kreisrat Klaus Denzinger, Wehrer FDP-Stadtrat Hanspeter Zimmermann und FDP-Kreisrat Rolf Metzger.
Bad Säckingen Am Gesundheitscampus rollen die Bagger: Startschuss für Bau des neuen Kindergartens
Das Großprojekt Gesundheitscampus nimmt nun auch außerhalb des früheren Krankenhausgebäudes Form an. Mit dem Spatenstich wurde am Donnerstag der Bau des Kindergartens gestartet. Bis Frühjahr 2021 soll die 3,7 Millionen Euro teure Kinderbetreuungseinrichtung fertiggestellt werden.
Jetzt geht‘s los: Dietmar Klingele (Steuerberater), Ute Macht (Vincentiusverein), Alexander Dapp (Geschäftsführer der Baufirma Dapp), Architekt Franz Michler, Bürgermeisterstellvertreter Michael Maier, Dekan Peter Berg, Ute Wycisk (Kindergartenleiterin in Diensten des Vincentiusvereins), Campus-Manager Peter Mast, Bauleiterin Emma Firat und Wilhelm Pusch (Ingenieurbüro Tröndle, v.l.) beim Spatenstich.
Bad Säckingen Zuversicht nach Ministerium-Besuch: Hoffnung auf satte Landeszuschüsse für den Gesundheitscampus
Ein zufriedenes und durchaus optimistisches Fazit ziehen die CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller und Campus-Manager Peter Mast nach einem Besuch beim Sozialministerium in Stuttgart. Sie rechnen Zuschüssen, die bestenfalls im siebenstelligen Bereich liegen.
Zuversicht strahlen die CDU-Abgeordnete Sabine Hartmann-Müller und Campus-Manager Peter Mast nach ihrem Besuch im Sozialministerium aus.
Bad Säckingen Es geht los: Orthopädisches Zentrum zieht nächstes Jahr in den Gesundheitscampus
In den Bad Säckinger Campus kommt Leben. Bisher war die große Frage: Welche Ärzte siedeln dort eigentlich an? Als erste Praxis hat nun das Orthopädische Zentrum Bad Säckingen (OZBS) mehr als nur eine Absichtserklärung abgegeben. Dr. Tobias Noll erklärt, warum der Campus der richtige Weg ist.
Der Mediziner Tobias Noll (47) und seine Kollegen vom Orthopädischen Zentrum Bad Säckingen ziehen in den Gesundheitscampus. Die Großpraxis, derzeit noch im Marienhaus-Komplex am Rudolf-Eberle-Platz untergebracht, leistet die gängigen orthopädischen Behandlungen, chirurgische Eingriffe und Notfallbehandlungen. Eines von Nolls Fachgebieten ist das Schultergelenk.
Bad Säckingen Fortschritte auf vielen Ebenen: Beim Gesundheitscampus Bad Säckingen ist derzeit eine Menge im Gange
Mit vollen Segeln geht es auch im Jahr 2020 beim Bad Säckinger Gesundheitscampus voran. Aktuell beschäftigen Campus-Manager Peter Mast und die Bad Säckinger Stadtverwaltung eine Vielzahl von Themen, und im Grunde kommen ständig neue hinzu. Fortschritte gibt es insbesondere bei der Finanzierung und den Mietverträgen für das Ärztezentrum. Derweil geht der städtebauliche Wettbewerb auf eine erste Zielgerade.
Das Campus-Areal im Bad Säckinger Kurgebiet: Hier wird sich in den nächsten Wochen und Monaten einiges tun. Schon in wenigen Wochen ist zum Beispiel der Spatenstich für den Kindergarten geplant.
Hochrhein Zentralklinikum und Gesundheitscampus: Wie kommen die Großprojekte in der Gesundheitsversorgung im Landkreis voran?
Mit dem Zentralklinikum in Albbruck und dem Gesundheitscampus in Bad Säckingen investiert der Landkreis Waldshut in die Zukunft der Gesundheitsversorgung. Was bringt das Jahr 2020? Landrat Martin Kistler und Bad Säckingens Bürgermeister Alexander Guhl erklären, welche Fortschritte sie erwarten.
Wie geht es 2020 mit dem Gesundheitscampus Bad Säckingen (Bild links) und dem geplanten Zentralklinikum in Albbruck (Bild rechts) weiter?