Sowohl Amtsinhaber Alexander Guhl als auch die Herausforderer Angelo De Rosa und Gesche Roestel werden dabei mit von der Partie sein. Geleitet wird die Podiumsdiskussion vom Leiter der Bad Säckinger SÜDKURIER-Redaktion, Andreas Gerber. Aus dem Konstanzer Medienhaus ist Jörg-Peter Rau dabei, der in der Chefredaktion des SÜDKURIER für den Bereich Hochrhein verantwortlich ist und nach der Diskussion auch noch für Fragen zur Verfügung steht. Er wird auch die Begrüßung der Gäste übernehmen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Neben den drei Kandidaten und dem Moderator werden außerdem drei Experten zu Spezialthemen der Bad Säckinger Kommunalpolitik in das Geschehen eingreifen. Den Bereich Gesundheitsversorgung wird der Facharzt für Chirurgie und spezielle Unfallchirurgie sowie Notfallmedizin, Dr. Dirk Thümmler, das Wort ergreifen und die Kandidaten befragen.

Das Ehrenamt und die Vereine sind das Spezialgebiet von Felix Kromer, Ingenieur und in vielen Gremien tätiger Vereinsmensch und Vorsitzender des Sportausschusses von Bad Säckingen.

Bernhard Biendl, ehemaliger Grünen-Stadtrat und Fahrradbeauftragter der Stadt Bad Säckingen, wird schließlich den Themenschwerpunkt Mobilität mit all seinen Facetten repräsentieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Redaktionsleiter Andreas Gerber wird das Kandidaten-Trio darüber hinaus ebenfalls mit teils unbequemen Fragen zu zahlreichen weiteren Themen konfrontieren. Die wichtigsten Eckdaten zu den Kandidaten in Kürze:

Bild: Kanele, Susanne
  • Alexander Guhl (49) wurde im November 2011 nach einem langen und kräftezehrenden Wahlkampf zum Bürgermeister gewählt. Alexander Guhl ist von Beruf Volljurist und war vor seiner Zeit als Bad Säckinger Bürgermeister unter anderem als Abteilungsleiter der Volksbank Nordschwarzwald als Abteilungsleiter für Intensivkredite zuständig. Guhl ist mit seiner Frau Kerstin verheiratet, das Paar lebt im Bad Säckinger Ortsteil Harpolingen. Guhl ist auch Mitglied des Kreistags.
Angelo De Rosa
Angelo De Rosa | Bild: Nadin Wiepcke
  • Angelo De Rosa (53) hat bereits 2011 als Bürgermeister von Bad Säckingen kandidiert. Der Erfolg war mit 1,34 Prozent im ersten und 0,93 Prozent im zweiten Wahlgang bescheiden. 2014 schaffte De Rosa für die Linken den Sprung in den Bad Säckinger Gemeinderat, dieses Jahr wurde er bestätigt. Außerdem ist er Vorsitzender des Linken-Kreisverbands und des Bad Säckinger Stadtverbands. Der Italiener lebt seit Anfang der 70er in Deutschland. Seit 20 Jahren betreibt er das Café „Rhybrugg“. De Rosa ist gelernter Maurer.
Gesche Roestel
Gesche Roestel | Bild: DARIO RIERA New York Photo Studio
  • GescheRoestel (39), gebürtige Wehrerin, ist gelernte Chemielaborantin, hat sich aber auf den Bereich Pferdepflege (Hufpflege, -technik, -schmied sowie Pferdeosteopathie) und das Mental-Coaching von Menschen verlagert. Roestel geht nach eigener Darstellung „unbedarft und ohne Parteizugehörigkeit“ an die Sache heran.
Das könnte Sie auch interessieren
Die Abgabe von Stimmen steht derzeit nicht zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis.