Der Ausbau des Breitbandnetzes in der Gemeinde macht weiter große Fortschritte. Auf Nachfrage von Corinna Pieper (CDU) erläuterte Bürgermeister Joachim Burger in der jüngsten Ratssitzung den Stand der Arbeiten beim Breitbandausbau. Claudius Bauknecht, Projektleiter ZIS (Zukunftsfähige Infrastruktur Stühlingen) hatte in seiner Aufstellung den Stand der Tiefbauarbeiten, das Einblasen der Glasfaserleitungen sowie die Abrechnungen für Kunden dokumentiert und erläutert.

Hausanschlüsse am Kalvarienberg

Die Tiefbauarbeiten der Firma Kabel- und Tiefbau aus Kehl laufen derzeit in der Kernstadt in der Hallauer Straße, Bellemer Straße und in den Raingärten. Im Anschluss erfolgt der weitere Trassenbau in der Rappenhalde, wo, ebenso wie in der Kalvarienbergsiedlung, die Hausanschlüsse verlegt werden.

In der Kalvarienbergsiedlung werden derzeit die Arbeiten für die Hausanschlüsse an schnelle Glasfasernetz der Stadt ausgeführt.
In der Kalvarienbergsiedlung werden derzeit die Arbeiten für die Hausanschlüsse an schnelle Glasfasernetz der Stadt ausgeführt. | Bild: Gerald Edinger

Noch in den Pfingstferien geht es mit dem Tiefbau im Kreuzungsberiech Hallauer Straße, dem Stadtweg sowie Richtung Schlossstraße, An der Steig und in der Hauptstraße weiter. Priorität hat laut Protokoll des ZIS-Projektleiters der Kreuzungsbereich Hallauer Straße, da dieser Abschnitt vom Linienverkehr der SBG ebenso stark frequentiert werde, wie von einem örtlichen Busunternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

In Grimmelshofen führt die Firma Klefenz aus Waldshut-Tiengen die Arbeiten zum Einbau der Deckschicht inklusive Verguss der Fugen aus. Noch offen sei die Arbeitsvergabe für den Bau der Verbindungstrasse vom Stühlinger Zoll zur Firma Sto in Weizen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Firma Telelink aus Lahr hat den Auftrag für das Einblasen der Glasfaserkabel erhalten. Sie ist seit Anfang Mai in den Abschnitten Reichenberger Höfe, Weiler und Herrenwiese tätig. Das Lahrer Unternehmen ist auch mit der Ausführung dieser Arbeiten im Ortsteil Mauchen beauftragt. Die Kabel sind für die Verbindung Obere Alp bis Mauchen bestellt, haben allerdings eine Lieferzeit von 16 Wochen, wie Bauknecht schreibt. Deshalb sollen vorab die Hausanschlüsse montiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Arbeiten führte die Saphir Group (Hauptsitz in Basel/Schweiz) in Oberwangen für den Anschluss der beiden Hochbehälter, des Geflügelhofs Kaiser und der Oberalpstraße 11 bereits bis Ende April durch. Der Weiterbau wurde Anfang Mai fertiggestellt, heißt es in der Auflistung.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie Joachim Burger erläuterte, sind die ersten Abrechnungen auf dem Weg zu den Kunden in Eberfingen und im Gewerbegebiet Stühlingen. Wie es weiter aus der Verwaltung heißt, wird die Kundenverwaltung über eine neue Software erfolgen. Vertragsdaten des Anbieters Stiegeler IT aus Schönau werden nun eingepflegt, um die Verwaltung der Daten zu vereinfachen. Damit sollen Fehlerquellen reduziert werden, erläutert der ZIS-Projektleiter.