Bei Fahrten Richtung Basel, Bad Säckingen und Stein müssen sich Autofahrer ab Ostern in Laufenburg beidseits des Rheins auf Behinderungen einrichten. Am Dienstag, 3. April, beginnt in Laufenburg/D das Regierungspräsidium Freiburg mit der Sanierung einer Stützmauer. Die Säckinger Straße/L 154 wird dann zwischen dem ehemaligen Meierling-Areal und der Arche bis Ende August nur einspurig befahrbar sein. Der Verkehr wird per Ampel geregelt.

Ebenfalls am 3. April beginnt auf der anderen Rheinseite der Kanton Aargau mit der Sanierung der Kantonsstraße 130. Sie erhält zwischen dem Ortseingang Laufenburg/CH und dem Kreisel Hardwald einen neuen Belag sowie Fahrradstreifen. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Sommer 2019. Es wird auf mehreren Baufeldern gearbeitet. Für die Verkehrsregelung stehen zwei Lichtsignalanlagen im Einsatz.