Der Abbau der Barrieren an den Grenzübergängen hat begonnen. In Laufenburg ließen die Schweizer Behörden den Gitterzaun, der Passanten den Zutritt auf die nach Deutschland führende Laufenbrücke verwehrte, am Freitag gegen 17.30 Uhr abmontieren und abtransportieren. Unmittelbar danach betraten etliche Schweizer Laufenburger seit Wochen erstmals wieder die Laufenbrücke und in deren Mitte sogar die Staatsgrenze zu Deutschland. Kurz danach war am deutschen Grenzzaun schon wieder Schluss mit der neuen Freiheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Den wollte nach Informationen unserer Zeitung die Deutsche Bundespolizei in der Nacht auf Samstag abbauen. Allerdings darf die Grenze danach bis auf Weiteres nur passieren, wer einen triftigen Grund hat, beispielsweise zur Arbeit oder zum einem Arzttermin ins Nachbarland muss. Einkauf, Freizeitaktivitäten oder die Pflege sozialer Kontakte gelten den Grenzbehörden nicht als Gründe für einen Grenzübertritt. Sie haben Stichkontrollen angekündigt.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.