SK

In das falsche Haus ist ein 31-Jähriger am Samstag in einem Stühlinger Ortsteil heimgekehrt. Wie die Polizei berichtet, dürfte der Betrunkene sein Wohnhaus verwechselt haben und hat dabei die dort wohnende Familie aufgeschreckt. Diese meldete gegen 22.15 Uhr die Festnahme eines Einbrechers. Der deutlich alkoholisierte 31 Jahre alte Tatverdächtige wurde der Polizei übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Mann war durch die geschlossene, aber nicht verschlossene Türe in das Haus gelangt und konnte im Flur von den aufgeschreckten Hausbewohnern festgehalten werden. Wie sich herausstellte, wohnte der Ertappte in der Nähe der Einsatzstelle.

Polizei ermittelt

„Da sich keine Hinweise auf eine Diebstahlabsicht ergaben, dürfte vielmehr eine Verwechslung des Hauses vorgelegen haben“, schreibt die Polizei weiter. Der Betrunkene wurde in die Obhut eines Bekannten übergeben. Strafrechtlich ohne Konsequenzen bleibt die Verwechslung für den 31-Jährigen allerdings nicht. Laut Polizei wurden Ermittlungen wegen Hausfriedensbruch aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren