Der AfD-Kreisverband Lörrach lädt am Samstag, 3. Oktober, zum Austausch mit Politikern in die Wiesentalhalle nach Steinen im Wiesental (10.000 Einwohner) ein. Populärster Redner beim „Bericht aus Berlin„ ist der Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag, Alexander Gauland. 100 Teilnehmer sind bei der AfD-Veranstaltung im Ortsteil Höllstein zugelassen.

Demonstranten wollen sich ab 16.30 Uhr treffen

Wie viele Personen es vor der Halle bei der Demonstration gegen die rechtspopulistische Partei und ihre Redner sein werden, ist dagegen derzeit völlig offen. Ab 16.30 Uhr wollen sich die Demonstranten vor der Halle versammeln, ab 17.30 Uhr werden die Türen für die Teilnehmer der AfD-Veranstaltung, die um 18 Uhr beginnt, geöffnet.

„Wir sind auf alles vorbereitet“, erklärt Jörg-Kiefer Pressesprecher der zuständigen Kreispolizei in Lörrach, auf Anfrage des SÜDKURIER. Eine Demonstration wie diese sei allerdings für die Polizei nicht aus dem täglichen Dienst heraus zu managen, deshalb seien weitere Kräfte für Samstag angefordert worden. Gitter und Absperrungen, Mindestabstände unter den Demonstranten – das sei in solchen Fällen Standard. Doch es bleibt etwas Sorge: Denn auch Vertreter der Freiburger Linken-Szene hätten sich mittlerweile für die Demonstration in Steinen angekündigt, wie Kiefer erläutert.

Darüber, welche konkreten Auflagen für die Demonstration gelten, konnte Kiefer am Freitagvormittag noch nichts Genaues sagen. Er ging allerdings davon aus, dass auf jeden Fall die corona-bedingten Abstandsregeln einzuhalten seien. In den sozialen Netzwerken wurde im Rahmen des Aufrufs zur Gegenkundgebung der Hinweis auf geltende Maskenpflicht gegeben.

2017 blieb es ruhig

Für die Stadt Steinen ist es die zweite Veranstaltung der AfD dieser Art. Bereits 2017 hatte die AfD für eine Veranstaltung die Wiesentalhalle gemietet. Damals sei alles ruhig geblieben, wie Elke Mäusel vom städtischen Ordnungsamt erklärt. Sie ergänzt „Das hoffen wir jetzt natürlich auch.“ Kritische Stimmen habe es in der Kleinstadt im Wiesental gegeben, zuletzt unter anderem auch von der SPD-Gemeinderatsfraktion, „aber die AfD ist eine anerkannte Partei und es handelt sich um eine rechtlich zulässige Veranstaltung“, so Mäusel.

In der Wiesentalhalle wollen neben Alexander Gauland auch Volker Münz MdB, Dirk Spaniel und Thomas Seitz (Wahlkreis Emmendingen-Lahr) sprechen und über die parlamentarische Arbeit der AfD-Fraktion berichten.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €