Die Bundesnotbremse, die seit 28. April im Landkreis Lörrach gilt, tritt ab Sonntag, 9. Mai, außer Kraft. Das Robert-Koch-Institut hat am Freitag, 7. Mai, zum fünften Mal in Folge an einem Werktag einen Inzidenzwert von unter 100 für den Landkreis Lörrach festgestellt, teilt das Landratsamt Lörrach mit.

Nach dem Infektionsschutzgesetz treten die Maßnahmen der Bundes-Notbremse ab dem übernächsten Tag außer Kraft – im Landkreis Lörrach also in der Nacht von Samstag auf Sonntag ab 0 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie hat sich die 7-Tage-Inzidenz entwickelt?

Der durch das RKI veröffentlichte Sieben-Tage-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner hat in den letzten fünf Tagen eine absteigende Tendenz aufgezeigt: Waren es am Montag 89,6, stieg der Wert am Dienstag zwar auf 94,4, sank aber am Mittwoch wieder auf 87,9. Am Donnerstag und am Freitag wird derselbe Wert von 75,6 angegeben.

Welche Lockerungen gelten ab Sonntag, 9. Mai?

Wie lange gelten die Lockerungen?

Die Lockerungen werden wieder zurückgenommen, wenn die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 100 überschreitet – hier zählen laut Landratsamt die Werte an Sonn- und Feiertagen mit. Die Bundes-Notbremse tritt dann am übernächsten Tag in Kraft.

Bleibt die Maskenpflicht im Landkreis Lörrach bestehen?

Die erweiterte Maskenpflicht, unter anderem in den Innenstädten von Weil am Rhein, Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim, gilt unabhängig von der Bundes-Notbremse weiterhin. Vor Kurzem hatte der Landkreis die Allgemeinverordnung bis vorerst 17. Mai verlängert.

Die Landesverordnung im Detail gibt es im Internet, ebenso wie die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Verordnung.

Das könnte Sie auch interessieren