Gleich drei neue Leiterinnen für die Kindertagesstätten St. Gallus, St. Vincentius und für den neuen Kindergarten St. Christophorus auf dem Gesundheitscampus sind jetzt vorgestellt worden. Gleichzeitig ist die bisherige, langjährige Leiterin der Einrichtungen St. Gallus und St. Vincentius, Ute Wycisk, nach 29 Jahren in den Ruhestand verabschiedet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

„Nach 29 Jahren sind ganze Generationen gefördert worden“, bedankte sich Dekan Peter Berg, aktuell der kommissarische Geschäftsführer des St. Vincentiusvereins, der die Trägerschaft der drei Kindertageseinrichtungen innehat. Es habe Höhen und Tiefen gegeben und man musste sich so manches Mal durchkämpfen, führte der Dekan weiter aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Jahre hatte Ute Wycisk nur den Kindergarten St. Gallus in der Waldshuter Straße geleitet, bevor sie dann zusätzlich die Leitung der Kindertagesstätte St. Vincentius in der Schillerstraße übernommen hat. Für Bürgermeister Alexander Guhl war Ute Wycisk die erste Ansprechpartnerin in Bad Säckingen, als er 2011 seinen ersten Bürgermeisterwahlkampf geführt hat.

Die Nachfolgerinnen (von links): Susanne Deleu-Schulke ist die Leiterin für den neuen Kindergarten St. Christophorus, der auf dem Bad Säckinger Gesundheitscampus am 1. Mai eröffnet wird. Stefanie Rufle ist die neue Leiterin in der Kindertagesstätte St. Vincentius und Verena Knittel die neue Leiterin für die Kindertagesstätte St. Gallus.
Die Nachfolgerinnen (von links): Susanne Deleu-Schulke ist die Leiterin für den neuen Kindergarten St. Christophorus, der auf dem Bad Säckinger Gesundheitscampus am 1. Mai eröffnet wird. Stefanie Rufle ist die neue Leiterin in der Kindertagesstätte St. Vincentius und Verena Knittel die neue Leiterin für die Kindertagesstätte St. Gallus. | Bild: Susanne Eschbach

„Die Anforderungen an die Kindergärten sind in den folgenden Jahren immer größer geworden und auch anspruchsvoll für die Erzieherinnen“, stellte der Bürgermeister fest. „Sie haben aber immer die Ruhe bewahrt und sich den Problemen gestellt“, bedankte sich auch Alexander Guhl. „29 Jahre ist eine bemerkenswerte Zahl und Sie haben es toll gemeistert.“

Das könnte Sie auch interessieren

Die drei Nachfolgerinnen in der Leitung für die Kindertagesstätten St. Gallus, St. Vincentius und St. Christophorus bringen nicht weniger Arbeitsjahre und damit auch viel Erfahrung mit. Stefanie Rufle arbeitet ebenfalls seit 29 Jahren als Erzieherin. Bis sie die Leitung im St. Vincentius übernommen hat, war sie die stellvertretende Leiterin. Verena Knittel blickt auf 27 Jahre zurück. Sie war zuerst im Kindergarten St. Vincentius, bis sie die vergangenen zehn Jahre als stellvertretende Leiterin im Kindergarten St. Gallus gearbeitet hat. Jetzt hat sie die Leitung übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Beruflich neu in Bad Säckingen ist die Dritte im Bund, Susanne Deleu-Schulke. Bereits seit November ist sie in Bad Säckingen und hat gemeinsam mit dem St. Vincentiusverein das Konzept für die neue Kindertagesstätte St. Christophorus erarbeitet, der zum 1. Mai neu auf dem Gelände des Bad Säckinger Gesundheitscampus öffnen wird.