Wie kann ein Verein neue Mitglieder gewinnen und eine neue Zielgruppe ansprechen? Diese Frage hat sich auch Norbert Menden aus Horheim gestellt. Der 64-Jährige ist Übungsleiter im Turnverein Horheim und Wanderwart im Ski- und Wanderclub Horheim. Seine Idee: Mit Themenwanderungen mit Elementen aus dem Konzept des „Escape-Rooms“ sollen diejenigen, die mitten im Berufsleben stehen, auf den Geschmack kommen. Kinder, Jugendliche und Senioren sind in den Vereinen stark vertreten, doch dazwischen klafft eine Lücke.

So funktioniert die Wanderung

Der begeisterte Wanderer Norbert Menden plant für 2022 Themenwanderungen für Mitglieder und weitere Interessierte. Ein Bereich der Themenwanderungen enthält Elemente aus dem Konzept des Escape-Rooms: „Die Leute sollen anhand von Hinweisen teilweise ihren Weg selbst suchen. Bei der Outdoor Activity kommen sie an ihr Ziel. Dort steht eine verschlossene Box. Sie müssen ein Rätsel lösen, eine Zahlenkombination finden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Auf die Idee gekommen war er durch seinen Sohn, der begeisterter Escape-Room-Gänger sei und ihn bei der Ausarbeitung unterstützt. Anders als beim Escape-Room, wo eine Gruppe im verschlossenen Zimmer innerhalb einer bestimmten Zeitspanne Rätsel lösen muss, um die Schlüssel zur Öffnung des Zimmers zu erhalten, kann die Wander-Variante im Freien auch während der Corona-Pandemie unternommen werden.

Mittlere Altersgruppe als Zielgruppe

„Es sind Inhalte vom Escape-Room, aber nicht auf diesem Niveau“, erklärt Norbert Menden. Auch Ungeübte können die Rätsel lösen. „Das hier soll die Zielgruppe zwischendrin ansprechen.“ Ihm ist aufgefallen, dass es bei beiden Vereinen, Ski- und Wanderclub Horheim und Turnverein Horheim, sehr viele Mitglieder im Kinder- und Jugendalter und sehr viele ältere Mitglieder gibt, aber nur wenige dazwischen: „Zwischendrin ist eine riesige Lücke.“ Mit den Themenwanderungen rund um Wein, Räucherfleisch oder Grillen im offenen Feuer möchte er diese Zielgruppe bedienen. Mit seiner treuen Hündin Diana (5 Jahre) testet er sämtliche Wanderstrecken im Vorfeld.

Engagiert für alle Altersgruppen

Kinderferienprogramm und Seniorenturnen gehören ebenfalls zum sportlichen Angebot des Übungsleiters und Wanderwart beim Turnverein und dem Ski- und Wanderclub Horheim: „Ich habe Spaß daran, Bewegung ist einfach wichtig. Es bringt einem selber viel, es sind fantastische Gruppen. Neben dem Turnen gibt es auch das Grillfest und den Weihnachtshock, die Leute sind top.“

Diese Kurse gibt Norbert Menden

Norbert Menden war zehn Jahre Feuerwehrkommandant in Weilheim-Bierbronnen, 2003 zog der gebürtige Lauchringer aus der Gemeinde Weilheim nach Horheim, wo er für sich und seine inzwischen verstorbene Frau ein Haus gekauft hatte, die beiden Kinder sind längst erwachsen. „Norbert leitet seit 2014 mit viel Engagement und Herzblut unseren Männerkurs und die gemischte Gruppe. Seine treuen Teilnehmer, die teilweise von Anfang an dabei sind, zeigen, wie sehr er und seine Trainingsstunden Anklang finden“, freut sich die Vorsitzende Sonja Erbsland vom Turnverein Horheim über sein großes Engagement.

Das könnte Sie auch interessieren

„Es ist eine Herausforderung durch die Altersspanne, die Männer sind zwischen 45 und 70 Jahre alt. Man muss die Übungen in verschiedenen Stufen anbieten“, erklärt Norbert Menden. „Seit dem ersten April bin ich Rentner, drum habe ich so viel Zeit.“ Der gelernte Maschinenmechaniker war vor seinem Ruhestand über 35 Jahre bei der Firma Bucher in Grießen. Regelmäßig nimmt er an den Fortbildungen und Prüfungen des Badischen Sportbunds Freiburg in der Sportschule Baden-Baden Steinbach teil, damit seine C-Lizenz zum Übungsleiter aktuell bleibt.

Neben seinem Engagement seit 15 Jahren beim TV Horheim ist er auch beim Ski- und Wanderclub Horheim seit zwei Jahren aktiv, bei der jüngsten Hauptversammlung wurde er zum Wanderwart gewählt. Er bietet zusammen mit Anne-Maria Ebner aus Nöggenschwiel eines der drei Angebote des Ski- und Wanderclub Horheim im Rahmen des Sommerferienprogramms an. Beide sind begeisterte Jäger und möchten den Kindern mit dem Lernort Naturmobil des Landkreis Waldshut die Natur näher bringen.

Ideen zur Mitgliedergewinnung bietet Norbert Menden (64) aus Horheim an. In den beiden großen Horheimer Vereinen, dem Turnverein und dem ...
Ideen zur Mitgliedergewinnung bietet Norbert Menden (64) aus Horheim an. In den beiden großen Horheimer Vereinen, dem Turnverein und dem Ski- und Wanderclub, lädt er 2022 neben dem regulären Programm zusätzlich zu Themenwanderungen mit Elementen aus dem Konzept des Escape-Rooms an. Im Bild ist er beim Wandern mit dem Ski- und Wanderclub Horheim zu sehen. | Bild: Privat, Menden

„Das Programm wird eine Begehung durch das Revier sein, mit Fährten lesen und Baumkunde, solche Dinge. Info über Wild, Flora, Fauna und Jagd. Im Lernort Naturmobil gibt es Felle und Anschauungsmaterial.“ Dieses Engagement für alle Altersgruppen hatte sich so ergeben, erklärt er: „Ich bin als Co-Trainer reingerutscht. Und bin auf der Suche nach einem Co-Trainer, denn falls ich mal keine Zeit habe, fällt das Training aus.“