Der Verkehr kam vollständig zu Erliegen, weil mehrere Sattelzüge in den Schneeverwehungen stecken geblieben waren. Es bildete sich ein erheblicher Rückstau in beide Fahrtrichtungen. Für den Streckenabschnitt war Schneekettenpflicht für den Schwerlastverkehr angeordnet worden. Dies habe allerdings die Mehrzahl der Lkw-Fahrer ignoriert, so die Polizei. Mühsam schaffte es der Winterdienst, die Strecke frei zu bekommen. Zuerst mussten mehrere Sattelzüge weggeschleppt werden, um die Fahrbahn räumen zu können. Nach einer guten Stunde floss der Verkehr wieder.