Mit einigen Monaten Verzögerung öffnet das Familienzentrum im Kindergarten Bündtenfeld jetzt seine Türen. Statt großer Eröffnungsfeier startet der Trägerverein direkt mit einem Babycafé, weitere Angebote sind fest eingeplant.

Bereits am Donnerstag fand als allererste Veranstaltung das Babycafé statt. Denn gerade jungen Müttern fehle es oftmals an Ansprechpartnern und am Kontakt zu anderen Mütter, so Jana Weis vom Trägerverein. In Wehr gebe es viele Angebote, aber für die ganz Kleinen gebe es tatsächlich wenig, so auch Bürgermeister Michael Thater. „Wir wollen Ruhe schaffen und die Möglichkeit, sein Baby wirklich wahrzunehmen, es einfach mal beobachten zu können“, erklärt Cornelia Finkbeiner.

Das könnte Sie auch interessieren

Als Mutter habe sie selbst sehr von einem solchen Angebot profitierte. Jetzt betreut die Neuwehrerin zusammen mit ihren Kolleginnen vom Trägerverein das neue Angebot. Regelmäßig sollen Gäste begrüßt werden, die ihr Fachwissen weitergeben. Das könnte eine Hebamme oder ein Kinderarzt sein, aber auch eine Mehrfachmutter, die von ihren persönlichen Erfahrungen spricht, so Finkbeiner. Für die Betreuung und Anleitung im Café hat sich Finkbeiner extra ausbilden lassen.

Im Januar wurde die große Eröffnung des Kindergartens im gleichen Haus gefeiert, im Februar sollte auch das Familienzentrum an den Start gehen. Doch als der Kindergarten Seeboden niederbrannte kam es anders: Die Kindergartenkinder konnten übergangsweise die neuen Räume nutzen. Dann kam Corona, die Eröffnung musste erneut verschoben werden. „Jetzt wollten wir nicht länger warten“, erklärt Bürgermeister Michael Thater.

Das könnte Sie auch interessieren

„Unsere Idee ist eine Art Dorfbrunnen, an dem man zusammenkommt. Hier haben wir nun den Raum dafür“, freut sich auch die Jugendreferentin der Stadt Heike Bohnsack-Roth. Mit niedrigschwelligen Angeboten soll Familien Beratungsangebote nah gebracht werden, das Zentrum soll Treffpunkt und Anlaufstelle zugleich werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Darum soll das Babycafé auf Wunsch des Bürgermeisters und des Trägervereins ein Kristallisationskern für weitere Angebote werden. Geplant ist ein Zwergencafé für Kinder von ein bis drei Jahren sowie ein Geschwistercafé. Fest für den Herbst eingeplant ist eine Veranstaltung der Arbeitsgruppe „Jugend backt“: Jugendliche, die sich im Familienzentrum einbringen wollen, gestalten einen Nachmittag für Senioren aus Wehr.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €