• Rewe Waldshut: In den Regalen des Rewe-Marktes in Waldshut gab es am Montagmorgen kein Mehl und so gut wie kein Toilettenpapier mehr. Markt-Leiter Stephan Leipert: „Bis Montagabend treffen aber neue Lieferungen bei uns ein.“ Engpässe gebe es bei den Lieferanten bisher nicht, außer bei den Desinfektionsmitteln. Leipert: „Eine hohe Nachfrage gibt es seit Donnerstag auch bei Nudeln und Konserven.“
Leer gekauft ist das Mehl-Regal im Rewe-Markt in Waldshut.
Leer gekauft ist das Mehl-Regal im Rewe-Markt in Waldshut. | Bild: Duygu-D'Souza, Susann
  • E-Center Tiengen: Ähnlich ist die Situation beim E-Center in Tiengen. Filialleiter Claudius Indlekofer: „Seit vergangener Woche kaufen die Kunden bei uns vor allem Nudeln, Mehl, Konserven und Toilettenpapier. Bis auf Desinfektionsmittel, das wir nur noch rationiert bekommen, ist aber alles lieferbar, sodass wir – wenn überhaupt – nur kurzzeitig leere Regale haben.“
Das könnte Sie auch interessieren
  • Reaktionen: In beiden Märkten gibt es Kunden, die größere Mengen Lebensmitteln kaufen. Die Mitarbeiter könnten aber nur schwer eingreifen. Vor allem Schweizer Kunden kauften vermehrt haltbare Lebensmittel. „Einige haben Angst, dass die Grenzen zu gemacht werden“, sagt Indlekofer.
So gut wie kein Toilettenpapier mehr gab es im Rewe-Markt in Waldshut.
So gut wie kein Toilettenpapier mehr gab es im Rewe-Markt in Waldshut. | Bild: Duygu-D'Souza, Susann
Das könnte Sie auch interessieren