Bürgermeister Tobias Gantert stellte die Idee zur Errichtung einer Waldkugelbahn in Birkendorf bereits bei der Hauptversammlung des Tourismusvereins 2018 vor. Mit Erlebnispädagogik können Kinder und Jugendliche mit einem großen Spaßfaktor an das Thema Wald herangeführt werden.

Vor Ort wurde die Besprechung im Wald fortgesetzt, und Möglichkeiten der örtlichen Gegebenheiten erläutert (von links): Wolfgang Naak, Wolf Noack, Bürgermeister Tobias Gantert, Gemeinderat Peter Meyer, Gemeinderätin Claudia Malzacher, (nicht im Bild die übrigen Teilnehmer).
Vor Ort wurde die Besprechung im Wald fortgesetzt, und Möglichkeiten der örtlichen Gegebenheiten erläutert (von links): Wolfgang Naak, Wolf Noack, Bürgermeister Tobias Gantert, Gemeinderat Peter Meyer, Gemeinderätin Claudia Malzacher, (nicht im Bild die übrigen Teilnehmer). | Bild: Ursula Ortlieb

Nach dem jüngsten Treffen des Tourismusausschusses des Gemeinderats und dem Vorstand des Tourismusvereins steht fest: Das Projekt im Oberholz soll noch im Laufe dieses Jahres realisiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

„Das funktioniert“, ist Bürgermeister Gantert überzeugt, der mehrere Kugelbahnen mit seiner Familie und eine mit dem Gemeinderat besucht und getestet hat. In Verbindung mit dem Naturerlebnisbad Naturena wäre die Anlage eine Erweiterung des Freizeitangebots für Einheimische und Feriengäste.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Planer Wolf Noack und Wolfgang Naak von „arbor Waldpädagogik“ aus Schwäbisch Gmünd stellten jetzt die Entwürfe und Ideen zu Funktion und Ausführung der Waldkugelbahn vor. Muster verschiedener Konstruktionen für den Kugellauf, sowie unterschiedliche Holzarten Ahorn, Esche, Lärche oder Douglasie konnten besichtigt werden. Die beiden Waldpädagogen zeigten Möglichkeiten mit Stationen für Jung und Alt.

Das könnte Sie auch interessieren

Als Zielgruppen einer robusten und pflegeleichten Anlage sollen vor allem Familien mit Kleinkindern, Schüler und Jugendliche angesprochen werden. Die geplante Kugelbahn soll in zwei Abschnitten unterschiedliche Anforderungen beinhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Der erste Abschnitt ist für Zwei- bis 6-Jährige, der zweite für Sieben- bis 14-Jährige konzipiert. Stationen wie zum Beispiel Tischkicker (Waldtiere statt Fußballmännle) Dreh-, Schiebe- und Klapptiere, sowie Quiz-Kästen sollen Interesse für die Natur wecken und wertvolles Wissen über Leben im Wald, Wildtiere und Artenvielfalt, sowie die Nutzung durch den Menschen vermitteln.

Im Anschluss an die Präsentation wurde die Besprechung im Wald „Oberholz“ oberhalb des Naturena-Badesees fortgesetzt und Ausführung und Installation vor Ort erläutert. Die Kugelbahn wird im Rundparcours vom Oberholz über den Badesee zum Sägewerk und zurück zum Ausgangsort führen.