Todtmoos/Gersbach – Mit Manfred Maier ist ein Urgestein der Ortsgruppe Todtmoos der Bergwacht Schwarzwald am vergangenen Mittwoch im Alter von 72 Jahren verstorben. Maier war bereits 1966 in die Todtmooser Bergwacht eingetreten und für seine Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt worden. Von 1968 bis 1970 war er Sanitäts- und Sachwart. Im Jahr 1987 wurde Manfred Maier zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt hatte er bis 2003 inne. Danach leitete er die Todtmooser Ortsgruppe 14 Jahre lang als Vorsitzender bis 2017. Manfred Maier erhielt von der Bergwacht eine Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft. In der Ortsgruppe war er stets über das normale Maß hinaus engagiert und bei seinen Bergwachtkameraden sehr beliebt und geschätzt.

Nach der Grundschule besuchte Manfred Maier die Realschule in Schopfheim. Danach machte er eine Ausbildung zum Maschinenführer. Diesen Beruf übte er viele Jahre bei der Firma Schleith in Waldshut aus. Zuletzt war er bei Schleith für die Betreuung der Auszubildenden im ganzen südbadischen Raum zuständig.

Das könnte Sie auch interessieren

Viele schöne Stunden erlebte er auch im Kreise der Narrenclique Moosgumper aus dem Todtmooser Ortsteil Au. Das eigene Sägewerk in Gersbach-Au betrieb Manfred Maier neben seinem Beruf.

Die Beerdigung von Manfred Maier ist am Montag, 29. November um 14.00 Uhr auf dem Friedhof in Gersbach.