Die Schwimmfreunde Stühlingen trafen sich zur Hauptversammlung im Gasthaus „Krone“. Erstmals konnte in dieser Badesaison die 28 Celsius-Marke für das Bad geknackt werden, denn das neue Heizschlauchsystem sorgte für angenehm warmes Wasser. Die Besucherzahlen waren so hoch, dass der Kiosk-Betrieb mehrfach an seine Schmerzgrenze gekommen sei. Künftig werden für das Erfolgsmodell Kiosk-Betrieb mit „Badespaß“, wie sich der Verein im Verein nennt, weitere Helfer gesucht, welche Lisbeth Eichin und Claudia Pabst unterstützen.

Ganz klare Worte gab es bei den Wahlen. Die drei Vorsitzenden seit der Gründung 2004 werden bei den nächsten Wahlen nicht mehr antreten, denn es sei Zeit für frische Köpfe. Der Vorstand besteht nun aus den drei Vorsitzenden Frank Pieper, Friedbert Pabst und Horst Neumann, Schriftführerin Valerie Isele, der neuen Kassiererin Annegret Hotz und den Beisitzern Simone Hamm und Pascal Blank (beide neu), Michael Glattfelder, Tobias Lasarzick und Michael Basler (neu).

516 Stunden Wachdienste wurden vom DLRG geleistet. Da der Schwimmbetrieb nur mit den Helfern vom DLRG möglich ist, werden auch hier neue Kräfte gesucht. Ein Lichtblick ist Michael Basler, der sich freiwillig gemeldet hat und gewissermaßen in die Materie eintauchen wird. Nach dem Einkleben der neuen Folie für das Becken fand die Eröffnung am 8. Juni statt, die bis zu 28 Grad wurden sogar teilweise als zu warm empfunden. Erfolgreich waren die Kindergeburtstage und das Sommerferienprogramm mit den Kakerlakis, der Sommerabschluss mit Brasslufthamma am 7. September wurde allerdings aufgrund der Kälte nicht so gut angenommen.

Investiert wurde in einen Aufsitzrasenmäher, zahlreiche Arbeitsstunden wurden in Anlagenpflege, Technik sowie in die nötigen Arbeiten zum Beginn und zum Ende der Saison investiert. Obwohl es weniger Besucher als im Vorjahr waren, gab es durch höhere Eintrittspreise mehr Einnahmen. Zum ersten Mal wich somit der Eintrittspreis im Stühlinger Bad von dem des Mauchener Bades ab.

„Wir sind dennoch günstiger als alle Bäder unserer Größe in der Region“, freut sich der Vorsitzende Frank Pieper. Aus den Mehreinnahmen wird das Darlehen der Stadt abbezahlt, ein Teil davon fließt in das Betriebskonto für laufende Ausgaben. Stadträtin Corinna Pieper entlastete den Vorstand und übernahm die Wahlleitung: „Es wird im Stadtrat durchaus gesehen, was die Schwimmfreunde leisten und wird sehr positiv aufgenommen. Weiter so, ihr seid ein Super Verein!“

Zum Verein: Die Schwimmfreunde Stühlingen haben einen Mitgliederstand von 234. Informationen gibt es im Internet (www.schwimmfreunde-stuehlingen.de).

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.