Die Kindergärten in Bettmaringen und Lausheim bekommen verlängerte Öffnungszeiten. Das ist der Wunsch vieler Eltern und der Gemeinderat beschloss am Montagabend einstimmig, diesem Wunsch nachzukommen. Beide Betreuungseinrichtungen werden an fünf Tagen in der Woche jeweils sechs Stunden durchgehend öffnen.

In Bettmaringen fällt die Nachmittagsbetreuung weg

Während Verwaltung und Gemeinderat beim städtischen Kindergarten das Heft des Handelns selbst in der Hand haben, ist beim Kindergarten "St. Bernadette" in Lausheim die katholische Kirche Träger der Einrichtung. In Bettmaringen wird die Nachmittagsbetreuung mit der verlängerten Öffnungszeit wegfallen.

Ob die Eltern für die erweiterten Öffnungszeiten mehr zahlen müssen, steht noch nicht fest

Ob mit den verlängerten Öffnungszeiten zusätzliche Kosten über die im Juni beschlossene Erhöhung hinaus auf die Eltern zukommen, ist noch keine beschlossene Sache. Bürgermeister Joachim Burger deutete aber an, dass der Rat in jüngster Vergangenheit Beschlüsse für eine bessere Kinderbetreuung fasste, die im Rahmen von 40 000 bis 50 000 Euro liegen. "Die bessere Betreuung muss auch den Eltern etwas wert sein. Wir müssen sehen, wie wir das 2019 finanzieren. Die Eltern müssen bereit sein, etwas dazu beizutragen."

Entscheidung aus Lausheim steht noch aus

Während der Ortschaftsrat Bettmaringen den Elternwunsch bereits gutgeheißen hat und dem Rat die Empfehlung gab, für die verlängerten Öffnungszeiten (durchgehend von 7.30 bis 13.30 Uhr) ab dem 1. Januar 2019 zu stimmen, steht die Beratung im Ortschaftsrat Lausheim noch aus. Der Gemeinderat stimmte aber auch hier für die verlängerten Öffnungszeiten.

Art der Öffnungszeiten in Lausheim entscheidet die Kirche

Zu welchen Zeiten die Betreuung im katholischen Kindergarten angeboten wird, das liegt im Ermessen der zuständigen katholischen Verrechnungsstelle Stühlingen. Fakt ist, dass auch diese Einrichtung bereits ab dem 1. September 2018 sechs Stunden durchgehend an fünf Tagen in der Woche öffnen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Zugestimmt hat das Gremium auch der damit verbundenen Schaffung einer Vollzeitstelle im Kindergarten Bettmaringen ab dem 1. Januar 2019 für die Stellvertretung von Kindergartenleiterin Luitgard Burger. Die Personalkosten erhöhen sich nach der Aufstellung des Hauptamtsleiters Andreas Moosmann um rund 10 800 Euro.

14 Kinder werden in Bettmaringen betreuut

Die Benutzungsgebühren wurden vom Gemeinderat bereits im Juni 2018 angehoben. Sie werden ab dem 1. September wirksam. Demnach werden aus Bettmaringen 1272 Euro pro Jahr mehr in die Stadtkasse fließen. Unter dem Strich bleibt ein Defizit von 9520 Euro pro Jahr. Derzeit werden in Bettmaringen 14 Kinder betreut, ausgelegt ist die Einrichtung für 28 Kinder, wie Leiterin Luitgard Burger informierte.

Erfahrungen mit verlängerten Öffnungszeiten

Hauptamtsleiter Andreas Moosmann erläuterte, dass die Verwaltung mit verlängerten Öffnungszeiten seit März 2018 in Eberfingen sehr gute Erfahrungen gemacht habe: "Seither haben wird steigende Kinderzahlen in der Einrichtung." Diesen positiven Effekt erhofft er auch für Bettmaringen und Lausheim. Eine detaillierte Aufstellung von Kosten und Einnahmen konnte Moosmann für Lausheim nicht vorlegen. Die katholische Verrechnungsstelle legt die Zahlen ein Mal pro Jahr vor und die Stadt beteiligt sich mit 79 Prozent an den Betriebskosten.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €