Die Stadt Stühlingen ist, wie die Nachbarkommune Bonndorf, betroffen von der Insolvenz der Darmstädter Tiefbaufirma. Darüber informiert Bürgermeister Joachim Burger in einer Pressemitteilung. Aufgrund der Schlechtleistung und der Nichteinhaltung der zeitlich vorgegebenen Ausführung der zugeschlagenen Lose hatte die Stadt Stühlingen Ende 2018 das Vertragsverhältnis gekündigt.

Positiv entwickeln sich die Zahlen bei den Glasfaseranschlüssen bei der Firma Stiegeler (von links): Felix Stiegeler (Stiegeler IT als Netzbetreiber), Claudius Bauknecht (Leiter des Eigenbetriebs Zukunftsfähige Infrastruktur Stühlingen) und Stühlingens Bürgermeister Joachim Burger.
Positiv entwickeln sich die Zahlen bei den Glasfaseranschlüssen bei der Firma Stiegeler (von links): Felix Stiegeler (Stiegeler IT als Netzbetreiber), Claudius Bauknecht (Leiter des Eigenbetriebs Zukunftsfähige Infrastruktur Stühlingen) und Stühlingens Bürgermeister Joachim Burger. | Bild: Yvonne Würth

Die noch nicht fertiggestellten Abschnitte wurden neu ausgeschrieben und vergeben. Wegen der Marktsituation im Tiefbau, speziell im Ausbau der Breitbandnetze, war man seitens der Stadt trotz höherer Kosten zufrieden, im Frühjahr 2019 leistungsfähige Unternehmen für den Weiterbau zu gewinnen. Der Zeitverlust, der durch die Kündigung der Darmstädter Firma entstanden ist, konnte noch nicht aufgeholt werden. Besonders der Ortsteil Grimmelshofen wartet seit Herbst 2018 auf den Weiterbau.

Das könnte Sie auch interessieren

Dies ist der Tatsache geschuldet, dass seitens der Stadt Stühlingen die Fertigstellung der Trasse von Weizen über Schwaningen und Ober-Unterwangen mit Sparrenberg mit hoher Priorität versehen wurde. Zum einen, um den Anschluss an den Backbone des Landkreises in Bonndorf zu ermöglichen, zum anderen um das Netz von zwei Seiten zu betreiben und damit die sichere Versorgung der Nutzer im Störungsfall zu gewährleisten.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach den Handwerkerferien werden die Arbeiten im Ortsteil Grimmelshofen wieder aufgenommen und so zügig wie möglich fortgesetzt. Als nächster Schritt folgt das Einziehen der Glasfaserkabel in den bis dato ausgebauten Ortsteilen. Aktuell werden zusammen mit einem Rechtsanwaltsbüro die Forderungen gegen die Darmstädter Tiefbaufirma zusammengetragen und beim Insolvenzverwalter angemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine gute Nachricht gibt es hinsichtlich der Zahlen bei den Glasfaseranschlüssen. Aktuell liegen für Stühlingen und die Ortsteile 172 abgeschlossene Verträge vor. Davon sind 42 Kunden bereits an das Glasfasernetz angeschlossen und können die neue Technik bereits nutzen. Seit Anfang August sind außerdem die Anschlüsse im Ortsteil Eberfingen komplett schaltbar. Im Kernort Stühlingen können punktuell die Anschlüsse genutzt werden, die an der Haupttrasse Richtung Weizen liegen. Um welche Häuser es sich dabei im Einzelnen handelt, ist auf der Homepage der Stadt aufgeführt.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.