• Murat Atalay, 45, Schichtmeister und Betriebsratsvorsitzender, Lauchringen: "Es lag definitiv nicht an der Belegschaft. Wir haben gekämpft. Und wir kämpfen immer noch. Ich habe noch Hoffnung. Aufgeben kommt nicht in Frage."
Murat Atalay, 45, Betriebsratsvorsitzender aus Lauchringen.
Murat Atalay, 45, Betriebsratsvorsitzender aus Lauchringen. | Bild: Peter Rosa
  • Barbara Blank, 50, Arbeiterin, Blumberg: „Ich bin nicht traurig. Ich finde es gut, dass jetzt endlich Gewissheit herrscht. Jetzt kann ich mich um etwas Neues bemühen. Ich werde schon etwas finden.“
Das könnte Sie auch interessieren
Barbara Blank, 50, Arbeiterin aus Blumberg.
Barbara Blank, 50, Arbeiterin aus Blumberg. | Bild: Peter Rosa
  • Demir Halit, 29, Arbeiter, Tiengen: „Wir haben immer gut gearbeitet und waren pünktlich. Drei Monate hatten wir Hoffnung. Jetzt haben wir auf einmal keine Chance mehr. Wie sollen viele von uns wieder Arbeit finden?“
Demir Halit, 29, Arbeiter aus Tiengen.
Demir Halit, 29, Arbeiter aus Tiengen. | Bild: Peter Rosa
Das könnte Sie auch interessieren
  • Fatma Atamer, 46, Arbeiterin, Lauchringen: „Ich will weiterarbeiten. Ich bin Alleinverdienerin und habe vier Kinder und einen schwerkranken Mann zuhause. Mit unseren Familien sind weit mehr Menschen betroffen, als wir.“
Fatma Atamer, 46, Arbeiterin aus Lauchringen.
Fatma Atamer, 46, Arbeiterin aus Lauchringen. | Bild: Peter Rosa
Das könnte Sie auch interessieren