Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) eröffnet am kommenden Montag, 7. September, eine zentrale Corona-Abstrichstelle auf dem Pendlerparkplatz an der Regio-S-Bahn-Haltestelle „Haagen/Messe“ in Lörrach-Haagen.

Es handelt sich um eine reine Abstrichstelle für Personen ohne Krankheitszeichen. Zugang zur Abstrichstelle und einen kostenlosen Test erhalten nur folgende Personengruppen nach Anmeldung:

  • Reiserückkehrende aus dem Ausland. Bitte Nachweise (Flugticket, Bahnfahrt, Hotel- oder Tankquittung etc.) mitbringen
  • Personen, die vom Gesundheitsamt zur Testung aufgefordert werden, weil sie als Kontaktperson ermittelt wurden.
  • Lehrkräfte und Beschäftigte in Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege mit Berechtigungsschein der jeweiligen Einrichtung,
  • Personen mit „erhöhtem Risikonachweis“ über die Corona-Warn-APP.

Diese Personen melden sich über www.loerrach-landkreis.de/termin_abstrichstelle an. Die Testergebnisse können selbst abgerufen werden, entweder über die Corona-Warn-APP oder online über www.freiburg.corona-ergebnis.de mit der Labor-Auftrags-Nummer. Eine genaue Anweisung wird an der Abstrichstelle mitgegeben.

Personen mit Corona-typischen Symptomen wie Fieber, Husten oder Geruchs- und Geschmacksverlust wenden sich zunächst telefonisch an ihren Haus- oder Kinderarzt, der sie bei Bedarf an eine der Corona-Schwerpunkt-Praxen überweisen kann. Nur beim Hausarzt oder in einer Corona-Schwerpunkt-Praxis kann untersucht und behandelt werden, nur dort kann eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt werden.

„Wir haben die KVBW bei der Organisation selbstverständlich sehr gerne unterstützt und sind überzeugt, dass die Abstrichstelle in der momentanen Lage ein sehr wichtiger Baustein ist, um die weitere Ausbreitung des Virus einzudämmen“, betont Ulrich Hoehler, der Erste Landesbeamte des Landkreises Lörrach.

„Wir sehen es als wichtige Aufgabe, die Bekämpfung der Corona-Pandemie mit der Einrichtung einer Corona-Abstrichstelle auf dem Gelände des Füssler Areals zu unterstützen“, erklärt Jörg Lutz, Oberbürgermeister Stadt Lörrach. „Das Areal ist sowohl mit der Regio-S-Bahn als auch mit dem Auto gut zu erreichen und daher ein guter Standort für die Abstrichstelle.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €