Das Mobile Impfteam des Kreisimpfzentrums Tiengen kommt jetzt auch in die Schule. Bei der ersten Aktion in den Beruflichen Schulen in Bad Säckingen erhält die 19-jährige Sina Wassmer die Impfung von Dr. Georg Picha.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: Im Landkreis Waldshut gilt seit Dienstag die Inzidenzstufe 2
Im Landkreis Waldshut gelten ab Dienstag, 3. August, die Regeln der Inzidenzstufe 2. Mittlerweile wurden im Kreisimpfzentrum Tiengen 50.580 Personen zum ersten Mal und 45.887 Personen zum zweiten Mal geimpft.
Laufenburg Dieses Industrieunternehmen arbeitet schon heute klimaneutral
Die grünen Bundestagskandidaten Jan-Lukas Schmitt (Wqaldshut) und Gerhard Zickenheiner (Lörrach) besuchen das Wasserkraftwerk Laufenburg. Die über 100 Jahre alte Anlage beeindruckt die beiden Politiker.
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach Auch Langzeitarbeitslose profitieren jetzt von der positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt
Der positive Trend auf Arbeitsmarkt setzt sich laut Arbeitsagentur Lörrach in den Landkreisen Waldshut und Lörrach fort. Die Zahl der Arbeitslosen geht weiter zurück. Auch jungen Menschen, die noch keine Lehrstelle gefunden haben, macht die Agentur angesichts 1600 offener Stellen Hoffnung
Kreis Lörrach Impfzentrum kommt in die Kommunen: Hier finden im Kreis Lörrach Vor-Ort-Termine ohne Anmeldung statt
In Lörrach, Rheinfelden, Schopfheim, Zell im Wiesental, Schönau und Maulburg finden Ende Juli und Anfang August Vor-Ort-Impftermine statt. Das Kreisimpfzentrum Lörrach bietet auch extra Impftermine für Kinder an.
In Maulburg findet am 3. August ein Vor-Ort-Impftermin statt. Unser Bild zeigt eine Impfaktion im Juni.
Hochrhein Hilfsbereitschaft nach dem Hochwasser: "Die Geldspende ist immer effektiver als eine Reise ins Katastrophengebiet"
Mit der Schaufel im Gepäck spontan ins Hochwasser-Katastrophengebiet fahren, um zu helfen? Spontane Hilfsbereitschaft hat in den vergangenen Tagen viele Menschen gepackt und zu kurzfristigen, eigenwilligen Aktionen verleitet. Warum die spontane Hilfsaktion zwar ein gut gemeinter Gedanke, aber doch keine so gute Idee ist, und welche Hilfe vor Ort wirklich sinnvoll ist, erklären Experten vom Hochrhein.
Die Menschen in den Hochwassergebieten – wie hier in Bad Neuenahr-Ahrweiler – brauchen Hilfe. Doch nicht jede Hilfe ist sinnvoll.
Hochrhein "Zum Teil wissen wir nicht, wo die Menschen sind" – So erleben Helfer vom Hochrhein die Lage im Katastrophengebiet Ahrweiler
Rund um die Uhr arbeiten die Hilfsorganisationen in den vom Hochwasser zerstörten Gebieten. Auch einige Helfer aus der Region sind in Rheinland-Pfalz im Einsatz. Einer von ihnen ist Adrian Probst, Vorsitzender der Bergwacht Schwarzwald und Bürgermeister von St. Blasien. Auch Bernhard Bächle und Alexander Sieber vom DRK-Kreisverband Säckingen waren vor Ort. Sie berichten von der aktuellen Lage im Kreis Ahrweiler, wo das Hochwasser besonders verheerend war.
Bernhard Bächle vom DRK Görwihl (links)und Alexander Sieber vom DRK Rickenbach waren im vom Hochwasser zerstörten Bad Neuenahr-Ahrweiler im Einsatz.
Einkaufstourismus Eine Erhebung aus der Schweiz legt nahe, dass der Einkaufstourismus voll zurück ist – was sagen Händler aus der Grenzregion dazu?
Zweimal wurde die Verbindung zwischen Deutschland und der Schweiz seit März 2020 weitgehend gekappt. Allen voran der Einzelhandel wurde durch das Fernbleiben der Schweizer Kunden hart getroffen. Jetzt sagt eine neue Auswertung: Schweizer kaufen hierzulande wieder so viel ein wie vor Beginn der Corona-Krise. Doch ist das wirklich der Fall?
Volle Innensadt auch unter der Woche: Ein ganz normaler Vormittag in der Konstanzer Innenstadt, hier in der Kanzleistraße nahe dem Rathaus am 12. Juli 2021.
Lörrach Trotz Berufsverbot unterrichtete ein Mann in Lörrach weiter und missbrauchte einen Schüler – wie konnte es dazu kommen?
Ein Missbrauchsfall im Kreis Lörrach erschütterte Eltern und Schüler. Trotz Berufsverbot unterrichtete ein Mann weiter und wurde wieder zum Täter. Ein Einzelfall oder konnten andere Sexualstraftäter ähnlich unbehelligt an Schulen unterrichten?
Ein Lehrer unterrichtet in einem Klassenzimmer – ähnlich wie auf dem Symbolbild war es auch in Lörrach. Dass vor der Klasse ein Sexualstraftäter stand, wurde erst viel zu spät erkannt.
Kreis Lörrach Auch im Kreisimpfzentrum Lörrach ist eine Kreuzimpfung möglich
Alle Personen ab 18 Jahren, die im Kreisimpfzentrum Lörrach ihre Erstimpfung mit Astrazeneca erhalten oder schon erhalten haben, können das Angebot der Kreuzimpfung mit einem mRNA-Impftstoff annehmen. Wie eine Umbuchung möglich ist, erfahren Sie hier.
Das Kreisimpfzentrum Lörrach ist seit 22. Juni in einer neuen Zelt-Container-Kombination gegenüber des bisherigen Standorts (Halle des Freizeitcenters Impulsiv) untergebracht.
Hochrhein/Südschwarzwald Ticker-Archiv (21): Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald vom 25. bis 30. Juni
Die Impfungen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach schreiten voran und die Infektionszahlen gehen zunehmend zurück.
Endlich wieder Fußballspielen: Aufgrund der niedrigen Infektionszahlen ist Training auch ohne Testpflicht wieder möglich. Jede Menge Spaß hatten die jüngsten Kicker der Spielvereinigung Wehr beim Bambini-Training Mitte Juni 2021. Es war das erste Fußballtraining für die Bambinis seit Oktober 2020.
Grenzgänger Leben in Deutschland, arbeiten in der Schweiz: Die große Umfrage rund um den Alltag für Grenzgänger
Das Leben als Grenzgänger birgt Vorteile, zum Beispiel beim Verdienst. Andererseits sorgt das berufliche Pendeln über die deutsch-schweizerische Grenze für einigen Aufwand. Der SÜDKURIER will Ihnen das Leben leichter machen. Dafür setzt die Redaktion auf Ihre Einschätzung zum Alltag als Grenzgänger: Welche Themen interessieren Sie, welche Informationen benötigen Sie?
Das Leben als Grenzgänger birgt Vorteile, zum Beispiel beim Verdienst. Andererseits sorgt das berufliche Pendeln über die deutsch-schweizerische Grenze für einigen Aufwand. Der SÜDKURIER will Ihnen das Leben leichter machen. Dafür setzt die Redaktion auf Ihre Einschätzung zum Alltag als Grenzgänger: Welche Themen interessieren Sie, welche Informationen benötigen Sie?
Hochrhein Das Filmvergnügen geht wieder los: Doch nicht jedes Kino am Hochrhein öffnet jetzt wieder
Am 1. Juli öffnen die Kinos wieder. Die meisten Institutionen sehnen die Wiederaufnahme des Betriebs wieder herbei. Auch die Lichtspielhäuser am Hochrhein stehen in den Startlöchern. Allerdings: Nicht jedes Haus steht vor einer gesicherten Zukunft.
Bernd Gschöpf, Betreiber der Kinos „Albrecht“ in Waldshut und „Rheinflimmern“ in Rheinfelden freut sich auf die Wiedereröffnung.
Kreis Waldshut Am 3. Juli startet das Stadtradeln in den Kreisen Waldshut und Lörrach: Für's Klima und für mehr Radwege in die Pedale treten
So viele Städte und Gemeinden wie noch nie beteiligen sich in den Landkreisen Waldshut und Lörrach dieses Jahr am Stadtradeln. Bei der Aktion sollen möglichst viele Menschen drei Wochen lang im Alltag öfter das Rad benutzen. Die Teilnehmer können ihre gefahrenen Kilometer auf der Stadtradeln-Homepage registrieren. Ziel ist es, möglichst viele Menschen dazu zu bringen, beim Weg zur Arbeit, zum Einkauf oder zu anderen Anlässen drei Wochen lang öfter mal das Rad statt des Autos zu benutzen.
Radfahrer schützen das Klima, sie benötigen aber auch sichere Wege. Für beides setzen sich die Teilnehmer des Stadtradelns ein. Unser Bild zeigt den Schatten eines Radfahrers auf einem Radweg.
Hochrhein "Jogi, hau' noch einen raus": Diese zwei Jungs wollen mit eigenem EM-Song Fußballfieber entfachen
Es gibt so gut wie keinen "echten" deutschen EM-Song in diesem Jahr. Da dachten sich Jamie (8) und Luke Wassmer (10) aus Weil am Rhein mit einem eigenen EM-Song gute Laune in die Wohnzimmer der Nation zu bringen. Gelingt den Kids das? Hören Sie selbst.
Jamie (links) und Luke Wassmer aus Weil am Rhein präsentieren mit „Fußballvirus“ ihren eigenen EM-Song.
Kreis Waldshut Kommen jetzt die Autoposer vom Bodensee an den Hochrhein? So bereitet sich die Polizei auf eine mögliche Verlagerung der Szene vor
Die Städte Singen und Konstanz haben Autoposern den Kampf angesagt und versuchen mit gezielten Maßnahmen, Treffen der Szene und die damit verbundenen Begleiterscheinungen zu unterbinden. Experten befürchten, dass dadurch das Problem nicht gelöst, sondern lediglich an andere Orte verlagert wird. Doch die Polizei in den Kreisen Waldshut und Lörrach ist auf mögliche Probleme mit Auto-Posern vor.

ARCHIV – 19.08.2016, Baden-Württemberg, Mannheim: Polizeibeamte kontrollieren sogenannte Autoposer. “Autoposer„ fahren mit ihren oftmals getunten Fahrzeugen vor allem in den Abendstunden durch die Innenstadt und zeigen lautstark, wie viel PS ihr Wagen hat. (zu dpa – Mannheimer “Poserjäger„ sehen vermehrt Autos aus Nachbarbundesländern„) Foto: Uwe Anspach/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach Neue Corona-Verordnung: Im Kreis Waldshut gilt ab Montag die Öffnungsstufe 1, im Kreis Lörrach die Öffnungsstufe 2
Am Montag, 28. Juni, tritt die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in Kraft. Welche Regeln dann in den Landkreisen Waldshut und Lörrach gelten, erfahren Sie hier.
SÜDKURIER Online
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 25. Juni auf einen Blick
Keine Neuinfektionen melden die Landkreise Waldshut und Lörrach am Freitag. Ein Blick auf weitere Zahlen vom 25. Juni 2021.
Zahlen der aktiven Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 25. Juni 2021.
Daten-Story So viele Grenzgänger leben in Ihrem Heimatort
Schweizer Gehälter locken viele Menschen aus der Region. In manchen Orten in der Region pendelt jeder dritte Arbeitnehmer über die Grenze. Wie viele Menschen sind es in Ihrem Ort? Finden Sie es heraus.
Das Leben als Grenzgänger birgt Vorteile, zum Beispiel beim Verdienst. Andererseits sorgt das berufliche Pendeln über die deutsch-schweizerische Grenze für einigen Aufwand. Der SÜDKURIER will Ihnen das Leben leichter machen. Dafür setzt die Redaktion auf Ihre Einschätzung zum Alltag als Grenzgänger: Welche Themen interessieren Sie, welche Informationen benötigen Sie?
Utzenfeld Spaziergänger findet toten Mann im Wald bei Utzenfeld (Kreis Lörrach) – wohl Arbeitsunfall
Ein 72-Jähriger wurde in einem Waldstück bei Utzenfeld (Landkreis Lörrach) tot aufgefunden. Nach derzeitigen Ermittlungsstand dürfte sich der Mann die tödlichen Verletzungen bei Waldarbeiten zugezogen haben.
SÜDKURIER Online
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 24. Juni auf einen Blick
Im Landkreis Waldshut gab es am Donnerstag erneut keine Neuinfektion, in Lörrach wurden 4 neue Fälle gemeldet. Ein Blick auf weitere Zahlen vom 24. Juni 2021.
Am Donnerstag, 24. Juni, gibt es im Landkreis Waldshut 21 aktive Corona-Fälle.
Lörrach Finger mit Fleischwurst verwechselt? Kleiner Chihuahua beißt Polizisten in die Hand
Humorvoll nahm ein Polizist eine „Attacke“ eines herrenlosen Chihuahuas: Als der hinter dem Krankenhaus in der Röntgenstraße gefundene Hund in eine Tragebox geladen werden sollte, schnappte dieser plötzlich zu.
Klein, aber wehrhaft: Ein Chihuahua hat in Lörrach einen Polizisten in die Hand gebissen. (Symbolbild)
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 23. Juni auf einen Blick
Im Landkreis Waldshut gab es am Mittwoch keine Neuinfektion, in Lörrach wurden 7 neue Fälle gemeldet. Ein Blick auf weitere Zahlen vom 23. Juni 2021.
Am Mittwoch, 23. Juni, gibt es im Landkreis Waldshut 23 aktive Fälle in 11 Kommunen – unverändert wie am Vortag.
Landkreis & Umgebung
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 22. Juni auf einen Blick
6 Neuinfektionen melden die Landkreise Waldshut (4) und Lörrach (2) am Dienstag. Ein Blick auf weitere Zahlen vom 22. Juni 2021.
Am Mittwoch, 23. Juni, gibt es im Landkreis Waldshut 23 aktive Fälle in 11 Kommunen – unverändert wie am Vortag.
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 21. Juni auf einen Blick
8 Neuinfektionen melden die Landkreise Waldshut (3) und Lörrach (5) über das Wochenende. Ein Blick auf weitere Zahlen vom 21. Juni 2021.
Am Montag, 21. Juni, gibt es in neun Kommunen aktive Corona-Fälle. 23 Kommunen gelten aktuell als coronafrei.
Schwarzwald Kommt die Eintrittskarte für den Schwarzwald? Was es mit dem "Umwelteuro" auf sich hat
Tourismus-Chef Thorsten Rudolph will auf Loipen oder Aussichtstürme einen "Umwelteuro" erheben. Fachleute warnen vor der Idee. Sie wirkt praxisfern und abschreckend.
Eine Gebühr für die Nutzung von Wegen im Schwarzwald? Ein führender Touristiker schlägt einen Umwelteuro vor, um speziell Tagesgäste in die Pflicht zu nehmen. Wanderer oder Biker wären davon nicht betroffen.
Daten-Story Wohnen in Deutschland, arbeiten in der Schweiz: Wie lebt es sich in einem Dorf, in dem jeder dritte Arbeitnehmer Grenzgänger ist?
Um die 45.000 Menschen pendeln aus dem südlichen Baden-Württemberg beruflich in die Schweiz. In einigen Orten liegt der Grenzgänger-Anteil bei mehr als 35 Prozent. Wie wirkt sich das auf das Miteinander aus? Und wie viele Menschen pendeln aus Ihrem Ort?
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 18. Juni auf einen Blick
Die 7-Tage-Inzidenz in den Landkreisen Waldshut und Lörrach ist am Freitag wieder leicht gesunken. Ein Blick auf weitere Zahlen vom 18. Juni 2021.
In elf Gemeinden des Landkreises Waldshut gibt es aktuell noch gemeldete Corona-Infektionen.