Der Landtag von Baden-Württemberg hat im Schuljahr 2021/2022 zum 64. Schülerwettbewerb „komm raus – mach mit“ aufgerufen und unzählige Schulklassen im Land sind dem Aufruf gefolgt. Der Wettbewerb dient der Förderung politischer Bildung und hat das Ziel, Jugendliche anzuregen, sich aktiv und kreativ mit politischen und gesellschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen. So beschäftigten sich die Schüler der zehnten Klassen der Realschule Jestetten künstlerisch mit der Fragestellung „Meere in Gefahr – welche Bedeutung haben die Meere für uns?“

Unter der Anleitung der Kunstlehrkräfte Caroline Henn und Pirmin Altenburger gestalteten die Schüler mit viel Engagement kreative, aber auch überaus nachdenklich stimmende Plakate, die die Jury überzeugten. So können sich 13 Schüler über einen Sach- oder Geldpreis freuen. Den ersten Preis hat Lorenz Marder (10d) entgegengenommen, er bekam von den Kunstlehrkräften Caroline Henn und Pirmin Altenburger die Gewinn-Urkunde des Landtags überreicht. Als Anerkennung und Auszeichnung für sein preisgekröntes Plakat erhielt Lorenz Marder außerdem eine Silbermedaille des Landtags und einen Geldpreis in Höhe von 400 Euro.

Fiona Ferati und Vasilina Veselkova erreichten den zweiten Platz. Mit einem dritten Preis wurden zehn Jestetter Realschüler ausgezeichnet. Landtagspräsidentin Mutherem Aras hätte gern in Stuttgart die Preisverleihung vorgenommen. Da dies aber Pandemie-bedingt nicht möglich war, erfolgte die Preisverleihung durch Lehrkräfte der Realschule.